Tom032

Polster Interview im Kurier

17 Beiträge in diesem Thema

Polster Interview im Kurier

Alles hat ein Ende. Auch das Training im Paradies. Freitag Nacht kehrte die Austria aus dem sonnigen Marbella heim. Doch Wien war für viele Violette nur Zwischenstation. Einige erwählte Kicker (Janocko, Vachousek, Sionko und Didulica) müssen am Wochenende weiter zu ihren Nationalteams. Toni Polster, der neue Macher, gönnte sich ein erstes freies Wochenende bei seiner Familie in Köln. Zeit also, vor dem Abflug noch Bilanz zu ziehen über die ersten Eindrücke als General Manager. Also sprach Polster über…

…die ersten sechs Wochen bei Austria: "Seit ich General Manager bin, sind von allen Seiten so genannte gute Ratschläge auf mich niedergeprasselt. Mir wurden allein 300 Spieler angeboten! Ich habe aber schnell kapiert, dass ich die Bestandsaufnahme selbst machen muss. Wir haben zwei Spieler geholt, verstärken uns nur mehr punktuell, das ist mein Stil, da merkt man schon meine Handschrift. Ich bin froh, keine Duftnoten gesetzt zu haben. Das Fundament der Mannschaft ist gut, die Jungs haben unser Vertrauen. Obwohl’s mir manchmal noch zu ruhig läuft im Training. Ein Blanchard, ein Vastic müssen mehr dirigieren."

…das Trainerteam: "Lars Söndergaard und Günter Kronsteiner genießen mein vollstes Vertrauen. Beide sind aber – wie alle bei Austria – unter Druck. Georg Zellhofer wäre nur eine von mehreren Konstellationen gewesen, falls Kronsteiner nicht mehr auf der Bank hätte sitzen wollen. Ich gehe davon aus, dass wir mit diesem Team weitermachen, wenn wir die Saison erfolgreich abschließen."

…den UEFA-Cup: "Gegen Bilbao sind wir Außenseiter. Wir gehen aber nicht in diese Runde, um uns in Ehrfurcht zu ergeben. Gemeinsam wollen wir der schönen Geschichte noch ein Kapitel anfügen und Bilbao aus dem Bewerb schmeißen. Das wäre das Sahnehäubchen. Priorität hat freilich die Meisterschaft. Wenn alles normal läuft und die Schiedsrichter im Hanappi-Stadion kein reguläres Tor mehr übersehen, dann wird der Meister Austria Magna Wien heißen."

…Hannes Kartnig und den Transferfall Roland Linz: "Kartnig muss wissen, dass er mich anrufen muss, wenn er etwas von Austria will. Der Boss hat mir bewiesen, dass er zu seinem Wort steht. Stronach vertraut mir zu 100 Prozent. Und wenn Admira sich nicht mit Sturm geeinigt hätte, wäre Linz heute in der Südstadt. Von Trauzeugenregelung oder unlauterem Wettbewerb kann also keine Rede sein. Der SK Sturm – ohne dem Herrn Kartnig zu viel Bedeutung zu geben – hat mit uns eine Vereinbarung. Und Sturm wird dieses Geld tausendprozentig zahlen. Die Zeiten, wo Leute geglaubt haben, die Austria sei ein Selbstbedienungsladen, sind vorbei. Austria ist nicht die Melkkuh von Hannes Kartnig. Im Übrigen habe ich Kartnig geraten, erst nachzudenken und dann zu sprechen."

…Josef Hickersberger: "Hickersberger täuscht sich, wenn er meint, Toni Polster müsse bei Austria auf gewisse Strömungen Rücksicht nehmen. Wenn es diese Zeiten gab, sind sie vorbei. Aber: Der Boss wird weiter der Boss sein. Wir sind alle froh, dass Stronach da ist. Es ist dennoch lustig, was Pepi immer alles über uns weiß. Wenn er jede zweite Woche mit weinerlicher Stimme allen Journalisten erklärt, dass er so traurig ist, weil Rapid keinen Elfer bekommt, und bei Austria reguläre Tore übersehen werden, werde ich mich künftig auch melden. Ein Hickersberger oder Pasching-Präsident Grad werden es nicht mehr schaffen, Unruhe in unseren Verein zu bringen. Da stehen wir drüber."

…Befund für den österreichischen Fußball: "In Österreich spielen gute Legionäre, nur eben nicht in dieser Quantität. Der Fan kann auf Spieler wie Tokic, Hofmann, Ivanschitz, Vachousek, Vastic, Afolabi oder Didulica stolz sein. Unsere Mentalität, dieser kleine, angeborene Negativismus, lässt uns immer alles so halbschlecht reden. Natürlich haben wir Probleme. Natürlich haben wir – wie ÖFB-Boss Friedrich Stickler sagt – eine Generation verloren. Vielleicht ist das aber nicht die richtige Wahrheit. Meine Wahrheit lautet: Wenn ein Linz, ein Wallner oder ein Weissenberger gehalten hätten, was wir uns von ihnen versprochen haben, hätten wir ein richtiges Team. Es fehlen drei Spielertypen: Herzog, Feiersinger, Polster. Darum ist Krankl nicht zu beneiden."

…Österreicher bei Austria: "Ich werde immer alles für das Nationalteam tun. Aber welcher Österreicher käme für die Austria derzeit in Frage? Wer würde uns verstärken? Bei Austria wird keiner spielen, nur weil er Österreicher ist. Den Spielern aus unserer Akademie stehen aber Tür und Tor offen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich ein mehr als gelungenes Interview! Selten sowas gutes in den letzten 5 Jahren gelesen. Wenn wirklich alles eintrifft, was er "verspricht", kann es eigentlich nur mehr eine rosige Zukunft werden. Aber wie oft dachten wir das schon ...? Eben! :schluchz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:laugh: :laugh: :laugh: Geiles Interview. :D

ABER:

die Jungs haben unser Vertrauen
Das wäre das Sahnehäubchen.

:verbot: Wird Zeit, dass Toni möglichst schnell seine Familie nach Wien holt und ordentliches Deutsch spricht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:laugh: :laugh: :laugh: Geiles Interview. :D

ABER:

:verbot: Wird Zeit, dass Toni möglichst schnell seine Familie nach Wien holt und ordentliches Deutsch spricht. :D

geh bitte, sahnehäubchen sagt man aber bei uns auch, obwohl schlagobershaube kultiger wär :D

bei dem jungs hast allerdings recht........ :winke:

@interview:

passt alles in ordnung! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auch als rapidler, mein respekt vor polster. wirklich ein gelungenes interview! genial der einwurf zum peppi hickersberger. endlich hat die austria auch so einen mann in ihren reihen, den kronsteiner kann man beim reden ja nicht zuhören. ich bin gespannt auf geniale rededuelle zwischen dem toni und dem peppi! sollte jede fernsehstation forciere, ist ein echter selbstläufer denk ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:wos?:

Also "Sahnehäubchen" hab ich noch nie verwendet und kann mich auch nicht erinnern, dass jemals in meinem Freundes-/Bekanntenkreis gehört zu haben...

ich verwende es auch nicht, aber mir würd jetzt auch kein wirkliches equivalent (österreichisch) dazu in den sinn kommen, daher bin ich der meinung, daß es auch bei uns öfter in verwendung is auch wenn es ein "deutsches" konstrukt is........ :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Übrigen habe ich Kartnig geraten, erst nachzudenken und dann zu sprechen.

Danke, danke und nochmals danke. Ich denke, in Zukunft wird sich dank Toni Polster einiges im österreichischen Fussball ändern. :super:

Auch der Teil, wo er auf das Thema Hickersberger eingeht, ist einfach nur sensationell, wurde einfach einmal Zeit, dass sich dazu jemand äußert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:wos?:

Also "Sahnehäubchen" hab ich noch nie verwendet und kann mich auch nicht erinnern, dass jemals in meinem Freundes-/Bekanntenkreis gehört zu haben...

ich verwende es auch nicht, aber mir würd jetzt auch kein wirkliches equivalent (österreichisch) dazu in den sinn kommen, daher bin ich der meinung, daß es auch bei uns öfter in verwendung is auch wenn es ein "deutsches" konstrukt is........ :winke:

Ich glaube in Österreich heißt es "Krönung". :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke, danke und nochmals danke. Ich denke, in Zukunft wird sich dank Toni Polster einiges im österreichischen Fussball ändern. :super:

Auch der Teil, wo er auf das Thema Hickersberger eingeht, ist einfach nur sensationell, wurde einfach einmal Zeit, dass sich dazu jemand äußert.

:yes:

Genau so ist es. Ein richtig geiles Interview vom Toni. Waere nett, wenn in Zukunft dem heulenden Hickersberger nicht komplett das mediale Feld ueberlassen wuerde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:laugh: :laugh: :laugh: Geiles Interview. :D

ABER:

:verbot: Wird Zeit, dass Toni möglichst schnell seine Familie nach Wien holt und ordentliches Deutsch spricht. :D

klassisches eigentor oder wie ging das lied nochmal?

wir sind die jungs aus favoriten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.