Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
barca

FC Sevilla - FC Barcelona

28 Beiträge in diesem Thema

Heute 21:30 Uhr steigt das Spitzenspiel der Primera Division zwischen dem FC Sevilla und dem FC Barcelona. Sevilla ist zuhause noch ungeschlagen.

Das Aufgebot von Barca:

Torhüter: Valdes, Jorquera

Defensive: Belletti, Puyol, Oleguer, Gio, Sylvinho, Navarro, Damià

Mittelfeld: Xavi, Márquez, Albertini, Gerard, Deco, Iniesta

Angriff: Giuly, Ronaldinho, Eto'o

Absenzenliste: Motta, Edmilson, Larsson, Gabri (verletzt), Maxi Lopez (noch nicht im Aufgebot)

Carles Puyol dagegen hat seine Grippe überstanden und wird spielen können. Belletti ist auch aus Brasilien zurück und kann auch spielen.

Die Aufstellung ist zum erste Mal seit Wochen nicht von Beginn weg klar, da Rijkaard wieder 17 Profis zur Verfügung hat. Die Frage wird sein ob Albertini spielt oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allein der Blick auf die Heimbilanz des FC Sevilla reicht um zu sehen, wie schwer das heute für Barcelona werden könnte:

Getafe 0:0

Real Bétis Sevilla 2:1

Athletic Bilbao 2:0

RCD Espanyol Barcelona 1:0

RCD Mallorca 1:1

Atlético Madrid 3:1

Real Sociedad 2:1

Levante 3:0

Albacete Balompie 1:0

Von 27 möglichen Punkten hat Sevilla 23 geholt. Auch beeindruckend, dass Sevilla in den 9 Heimspielen nur vier Tore kassiert hat.

Mein Tipp ist ein 1:1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bericht von der Rapid-HP:

Und Hickersberger & Co sahen ein sensationelles Match! Auf technisch höchstem Niveau ging es in der ersten Halbzeit ständig hin und her, hatte zuerst der unglaubliche Ronaldinho die Führungschance für die Katalanen, ehe die Gastgeber zweimal durch Antonito in Führung hätten gehen müssen. Trotz der atemberaubenden Stimmung und vor allem Lautstärke im nur teilweise überdachten Stadion, gönnte der Referee den Rot-Weißen kaum einen Heimvorteil, sondern enthielt ihnen in der ersten Hälfte zwei klare Elfmeter, was die 45.000 Zuschauer mit dem Winken weißer Taschentücher quittierten und Masseur Wolfgang Frey zum Zitat des Tages inspirierte: „Ich denke, hier pfeift der Hoyzer (deutscher Referee, der im Verdacht steht, Spiele durch bewusste Falschentscheidungen verschoben zu haben, Anm.) sein Abschiedsspiel.“

Im zweiten Durchgang drehten die Gäste aus der Olympiastadt 1992 allerdings so richtig auf. Innerhalb von 14 Minuten entschieden sie mit drei Toren das Match. Zuerst war es Ronaldinho, der den Kameruner Eto´o mit einem genialen Zauberpass in Szene setzte und dieser mit seinem 16. Saisontor die Führung erzielte. Wenig später versenkte Baptista einen Eckball per Kopf im eigenen Tor, und als Ronaldinho himself das 3:0 in Klassemanier erzielte, war der Käse gegessen. Der vierte Treffer durch Giuly war nur noch Draufgabe.

Was beeindruckend war: Ähnlich wie beim 0:4 von Rapid im Vorjahr gegen den GAK blieb der Lärmpegel und die Stimmung im Stadion auf höchstem Niveau, waren keinerlei Unmutsäußerungen (außer gegen das Schiedsrichtergespann und einige Schimpftiraden gegen Barca-Präsident Laporta) zu hören

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.