Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
swb_urgestein

Kienreich for President

9 Beiträge in diesem Thema

Ich wäre für eine Präsidentenwechsel von Grill zu Kienreich. Kienreich macht sich wirklich gedanken um den verein und er identifiziert sich scho richtig mit dem verein. außerdem denke ich, dass er auch auf den Tisch schlagen kann, wenns nötig ist.

Grill wird sich mit seiner Krankheit nicht mehr so engagieren wie sonst immer. außerdem sollte man jetzt mal die Transfers von ziervogel und baldauf fixieren.

Wie schon Much gesagt hat, brauchen wir noch umbedingt einen spielmacher im mittelfeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, ich bin da noch ein bißchen skeptisch, ob Kienreich uns wirklich weiterhelfen würde...Klar, ich glaube auch, dass Kienreich alles besser im Griff hätte, aber ob er auch so viel Geld in den Verein stecken würde??

Weil jeder weiß: das Geld siehst du nieeeee mehr....

bearbeitet von DerLei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schön wär´s

aber glaubst wirklich das grill das geld fließen lässt

ohne ein saftiges wörtchen mitzureden

das war und wird wohl eine längere zeit ein traum bleiben

aber mit dem nötigen geld hätte ich auch nix gegen den benno :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erstes Treffen ohne Ergebnis

SW Bregenz-Präsident Grill ist wieder im Amt, ein Treffen mit Pressesprecher Benno Kienreich blieb vorerst ohne Ergebnis. Austria Lustenau-Präsident Hubert Nagel ist in Sachen Spielerverpflichtung im Einsatz. 

Sichtlich geschwächt nach zehn Tagen im Krankenstand wirkte SW-Präsident Hans Grill, als er die Geschäftsstelle des heimischen Bundesligisten betrat. Dort kam es dann auch zu der von SWB-Fans so sehr erhofften Unterredung mit Pressesprecher Benno Kienreich. Details der Unterredung wurden nicht bekannt, allerdings kamen die dringlichsten Aufgaben auf ’s Tablett. Und das ist in erster Linie die finanzielle Situation, wobei auch fehlende Gelder der Bundesliga dem Klub derzeit stark abgehen. Grill bekräftigte, dass die Spielergehälter schon Anfang nächster Woche überwiesen werden. Hingegen wollte er sich nicht zu Gerüchten äußern, wonach die prekäre finanzielle Situation gar existenzgefährend für den Klub wäre. "Wir müssen schauen, wie es am besten weitergeht", lässt sich Grill derzeit noch nicht in die Karten blicken. Er jedenfalls sei gewillt, mit Leuten, die für den Verein etwas tun wollen, zusammenzuarbeiten. Laut Grill würden "ein paar mehr Kienreichs" dem Klub gut zu Gesichte stehen. Der so Gelobte selbst wollte nach der Aussprache ebenfalls nichts an die Öffentlichkeit tragen. "Ich muss erst eine Nacht darüber schlafen", so Kienreich.

Ungemein scharf verurteilt Grill die Vorgangsweise von Admira-Präsident Hans-Werner Weiss im Fall Ziervogel. "Wir haben 30.000 Euro ausgemacht und dann schickt er eine Rechnung über 185.000 Euro." Grill verärgert: "Da spricht er von der Handschlagqualität eines Toni Polster, weil er Linz bekam, doch gegenüber uns will er nichts von Handschlagqualität wissen."

Austria Lustenau auf  "Schnäppchensuche"

Kurz vor "Torschluss" ist Präsident Hubert Nagel noch in Sachen Spielerverpflichtung im Einsatz - allerdings mit einer Einschränkung. "Wenn wir Spieler abgeben können, dann werden wir wohl noch einen holen", so der Austria-Klubchef. Einen Namen allerdings wollte er noch nicht verraten. Für Sabri Vural jedenfalls hat er bereits einen Abnehmer gefunden. Der Eigenbauspieler wechselt zum türkischen Erstligisten Sakyiraspor. Noch ein Klub gesucht wird für Martin Krismer, der im Herbst als Kooperationsspieler für den FC Hard auf Torejagd gegangen war.

quelle: vol.at

letzter absatz unintressant...

aber grill ist mal wieder gesund, ich weiß jetzt nicht ob wir das positiv oder negativ sehen sollen :D

und das mit den finanzen scheint ja doch nicht so ohne zu sein :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich auch so - wenn Grill das nicht energisch abgestritten hat, wird's leider stimmen. :heul:

Vielleicht wärs echt besser, kommende Saison (wenn man nicht sowieso absteigt, dann freiwillig) in der RZ-Liga anzutreten.

Man könnte eine günstigere, junge Mannschaft aufbauen, die vielleicht in 4 oder 5 Jahren sogar in der vorderen Tabellenhälfte mitspielt, und hätte (durch die vielen Derbys - mind. 1 Lustenauer Team und Altach) auch zusätzliche Einnahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn man die möglichkeit hat in der obersten liga zu spielen, sollte man das auch nützen. man kann ja auch in der obersten klasse mit jungen antreten. siehe ried als sie noch in der obersten liga waren und auch jetzt sturm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.