Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Csabinho

Direktaufstieg - Ja oder Nein?

Gibts nächstes Jahr tatsächlich einen fairen Direktaufstieg?   16 Stimmen

  1. 1. Gibts nächstes Jahr tatsächlich einen fairen Direktaufstieg?

    • Ja
      11
    • Nein
      5

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

9 Beiträge in diesem Thema

Nach den letzten Entwicklungen rund um den Direktaufstieg frage ich mich ernsthaft ob es die Bundesliga schafft den Direktaufstieg tatsächlich bis zum Saisonwechsel zu realisieren.

Die Bedingungen für einen Direktaufstieg sind echt einfach nur lächerlich.

Die ersten 4 müssen einen 10.000 Euro teuren Lizenzantrag stellen, auch wenn sie garkeine Chance mehr auf den Aufstieg haben. In der RLO und der RLM sind dies durch Amateurteams in den ersten 4 Teams sogar die ersten 4 Nicht-Amateurteams von Bundesligisten...

Wenn einer der 4 Teams keinen Lizenzantrag stellt kann aus dieser Liga keiner aufsteigen. Falls der Meister keine Lizenz bekommt steigt(im Gegensatz zur Bundesliga) ebenfalls keiner auf.

Ich würds dem Verein des Herrn Stronach gönnen, dass seine Jungs Erster werden und durch einen Formfehler nicht aufsteigen dürfen, und er seine eigene Scheisse ausbaden darf...

Die ganze Chronologie des Schreckens findet man übrigens auf ostliga.at unter der URL: http://ostliga.at/News/direktaufstieg15.htm bis http://ostliga.at/News/direktaufstieg34.htm :betrunken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nach den letzten Entwicklungen rund um den Direktaufstieg frage ich mich ernsthaft ob es die Bundesliga schafft den Direktaufstieg tatsächlich bis zum Saisonwechsel zu realisieren.

Die Bedingungen für einen Direktaufstieg sind echt einfach nur lächerlich.

Die ersten 4 müssen einen 10.000 Euro teuren Lizenzantrag stellen, auch wenn sie garkeine Chance mehr auf den Aufstieg haben. In der RLO und der RLM sind dies durch Amateurteams in den ersten 4 Teams sogar die ersten 4 Nicht-Amateurteams von Bundesligisten...

Wenn einer der 4 Teams keinen Lizenzantrag stellt kann aus dieser Liga keiner aufsteigen. Falls der Meister keine Lizenz bekommt steigt(im Gegensatz zur Bundesliga) ebenfalls keiner auf.

Ich würds dem Verein des Herrn Stronach gönnen, dass seine Jungs Erster werden und durch einen Formfehler nicht aufsteigen dürfen, und er seine eigene Scheisse ausbaden darf...

Die ganze Chronologie des Schreckens findet man übrigens auf ostliga.at unter der URL: http://ostliga.at/News/direktaufstieg15.htm bis http://ostliga.at/News/direktaufstieg34.htm :betrunken:

verorschung sondergleichen.. was wenn ein verein nicht aufsteigen will? dann wird er dieses lizenzdingsbums auch nicht beantragen (siehe hundsheim vor ein paar jahren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganze Sache ist mehr als nur lächerlich. Vor allem wenn man bedenkt, dass die letzten Regionalliga-Meister nicht gerade die Klubs sind, die finanziell krachen wie die Kaisersemmeln (Pasching, Mattersburg zB).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

I hope so.

Das ganze ist ja so eine Farce. Die ganzen Pleiten der letzten Jahre (Tirol, Steyr, St. Pölten, Braunau etc.) wurden von Klubs gebaut, die schon mindestens 10 Jahre oder länger in der Bundesliga oder Redzac-Liga gespielt haben - und nicht von Aufsteigern aus den Regionalligen. Und dann setzt man potentielle Aufsteiger einem sinnlosen kostspieligen Verfahren aus, das unter Umständen erst recht zu Pleiten führt.... :hammer:

Ich hoffe, die Vernunft setzt sich noch durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hoffe, die Vernunft setzt sich noch durch.

Das größste Problem ist mittlerweile, dass die Zeit knapp wird und genau das ist wohl die Taktik der Bundesligavertreter. Sie zögern eine Lösung so lange heraus bis die RL-Vertreter irgendann jedem Scheiss zustimmen...

Vieleicht greift der ÖFB ja durch und schickt nächstes Jahr die RL-Meister in den Europacup :D

Noch viel lächerlicher als das Aufstiegstheater wäre das nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich eine bodenlose Frechheit was hier abgezogen wird und spricht in meinen Augen nicht für die Professionalität im öster. Fußball! Das sind Methoden und Richtlinien die jeglicher Objektivität widersprechen und meines Erachtens auch nicht Rechtens sind! die Regionalliga Klubs sollten hier in die Offensive gehen und sich nicht noch weiter veraschen lassen!

Aber gut, für heuer brauch ich eh keinen Direktaufsteig mit Waidhofen schauts eh ned grad so besonders aus! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
' date='+27 Jan 2005 - 13:40'] Aber gut, für heuer brauch ich eh keinen Direktaufsteig mit Waidhofen schauts eh ned grad so besonders aus! :D

:laugh:

Schwanenstadt muss auch nicht sein, mir wären die Sturm Amateure lieber... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
' date='+27 Jan 2005 - 13:40'] Aber gut, für heuer brauch ich eh keinen Direktaufsteig mit Waidhofen schauts eh ned grad so besonders aus! :D

Und zu meinem "große Bedauern" wird das wohl auch in den nächsten Jahren nicht anders werden, v.a. nach dem Harreither-Ausstieg.

Generell ist dieses Theater um den Direktaufstieg mehr als nur lächerlich. Der Meister gehört hinauf, alles andere ist auf jeden Fall einmal indiskutabel. Ich denke, dass es ein überlegenswerter Ansatz wäre, wenn man die 2.Liga auf 16 Vereine aufstocken würde und das ganze im Halbprofibetrieb führen würde. Der Übergang von Regionalliga in Richtung 2.Liga wäre damit erheblich erleichtert. Auch wenn es seit 80 Jahren 2 Profiligen in Österreich gibt, ist es an der Zeit die Vereine wirtschaftlich zu entlasten.

zu den Aufsteigern bzw. den Vereinen die "krachen gegangen" sind:

SV Braunau: Auflösung im Winter der Saison 2001/02 nach 8,5 Jahren 2.Liga, jetzt als FC Braunau Tabellenführer der Landesliga West (5.Liga)

VSE St.Pölten: Auflösung im Winter der Saison 1999/00 nach 13,5 Jahren Bundesliga, davon 5 Jahre 1.Liga, nach Packeleien mit dem Verband in der 2.Landesliga (5.Liga) als SKN St.Pölten eingestiegen, mittlerweile wieder in der Regionalliga Ost

SK Vorwärts Steyr: Einstellung des Spielbetriebs im Winter 1999/00 nach 17,5 Jahren Bundesliga, Neubeginn in der letzten Liga, jetzt Tabellenzweiter der 1.Klasse Ost (7.Liga)

SV Pasching: Regionalligameister 2000/01, RZEL-Meister 2001/02, 2003/04 3.Platz Bundesliga, UEFA-Cup Teilnehmer, derzeit 2 Punkte hinter Rapid Tabellendritter der Bundesliga.

SV Mattersburg: Regionalligameister 1999/00, RZEL-Meister 2002/03, 2003/04 8.Platz Bundesliga, derzeit Rang 5 in der Bundesliga

Kapfenberger SV: Regionalligameister 2001/02, 6.Platz RZEL 2002/03, 3.Platz RZEL 2003/04, derzeit auf Rang 2 der RZEL, punktegleich mit Tabellenführer Kärnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.