Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mathis15

Klasse, spitze, fantastisch

10 Beiträge in diesem Thema

"Dann hieße es: Super, klasse, spitze, fantastisch, überragend!"

0x220x175x1,property=original.jpg

Im Gespräch mit Sport1 nimmt sich Salzburgs Sportmanager Peter Assion kein Blatt vor den Mund

Gebe es den Titel des ungekrönten Transferkönigs hätte ihn nach derzeitigem Stand in der Winterpause eindeutig Austria Salzburg inne.

Transferkönig, weil bei keinem anderen Verein derartig viele Spieler im Gespräch sind. Es geht zu, wie auf einem Basar. Ungekrönt, weil Vollzugsmeldungen auf sich warten lassen.

Bei Sport1 bezieht Sportmanager Peter Assion zu den immer wieder genannten Neuzugängen Stellung und wehrt sich gegen immer währende Kritik an seiner Person.

Assion über...:

Tobias Willi: Ein interessanter Spieler. Wir hätten ihn für die rechte Seite vorgesehen, aber bei einem solchen Kaliber ist es nicht so leicht zu einer finanziellen Einigung zu kommen.

Ante Jazic: Sicher sehr interessant. Noch sind keine Gespräche geführt worden. Bisher wurde uns nur ein Zeichen gegeben, dass er wieder aus Russland zurück möchte. Das werden wir in den nächsten Tagen prüfen.

Nino Bule: Wenn er von Pasching weggehen kann, würden wir sicher Kontakt aufnehmen. Ich habe ihn schon früher gesehen, auch in Pasching war er nicht schlecht. Interessant, wir haben noch keine definitiven Gespräche geführt. Bei uns wäre er eher im Angriff und nicht auf der rechten Seite vorgesehen.

Daniel Jungwirth: Da ist die finanzielle Komponente das Schwierige. Wir befinden uns momentan in Gesprächen. Die Chance steht 50:50. Ob er dem Attribut "der neue Steffen Hofmann" gerecht werden könnte? Rein vom Talent her hat er die Voraussetzungen. Vereine vom Kaliber des FC Bayern leisten sich keine schwachen Perspektivspieler. Ob er sich im Profibereich durchsetzt, ist eine andere Frage.

Die Freiburger Bruno Berner, Oumar Konde, Levan Tskitishvili: Eine absolute Ente. Da wurden gar keine Gespräche geführt.

Die Testkandidaten Brutil Hose, Oliver Beer, Alexandre Edilson: Wir werden sicherlich nur Spieler holen, die uns hundertprozentig weiterhelfen. Hose ist kein Spieler, der für uns in Frage kommt. :super: Von den anderen beiden hat sich keiner so empfohlen, dass man sagt, es müsste nach heutigem Stand sein.

Testkandidat Gilberto Ramon Palacios Acosta: Ihn müssen wir uns erst anschauen, er ist zu kurz im Training.

Die Österreicher Dominik Hassler, Klaus Salmutter, Richard Kitzbichler: Das sind interessante Spieler, wenn man sie finanziell bekommen kann. Uns sind sie noch nicht angeboten worden, es bestehen maximal lose Kontakte zu Beratern - gerade bei Dominik Hassler. Sein damaliger Abgang ist für mich kein Problem. Da darf man nicht beleidigt sein. Wenn er zurückkommen möchte, ist es sicher ein Thema, worüber man reden kann.

"Dürfen uns keine Fehlgriff erlauben"

Grundsätzlich stellt der Deutsche klar: "Bei dem Budget, das uns zur Verfügung steht, müssen wir sehr genau suchen. Wir dürfen uns keine Fehlgriffe erlauben."

Die vielen Testkandidaten dienen nur der Schnäppchenjagd. Vielleicht habe man ja Glück wie vergangenen Sommer mit dem Austro-Brasilianer Ricardo Villar.

Objekte der Begierde der Öffentlichkeit unbekannt

Ob aber nicht zu viele Kandidaten die Gerüchteküche erhitzen? Assion trocken: "Die Spieler, die wir wahrscheinlich holen, sind der Öffentlichkeit noch nicht bekannt. Die Verhandlungen laufen im Hintergrund."

Die Hochkonjunktur an Salzburg Wechselbörse zeigt aber auch das Problem der Mozartstädter auf: Abstiegsgefahr und Ausdünnung des Kaders durch Abgänge (Ibertsberger, Richarlyson, Brown) machen ein Nachrüsten zu einer unumgänglichen Notwendigkeit - sehr zu Freude des Berufsstands der Spielervermittler und Gerüchtestreuer.

Apropos Gerüchtestreuer. Immer wieder wird - mit teil abstrusen - Spekulationen am Sessel Assion gesägt. Erst zuletzt war eine angebliche Renaissance von Ex-Trainer Hans Backe Gesprächsthema.

Sport1: Wie sehr nervt es Sie, dass ihre Position immer wieder angezweifelt wird?

Peter Assion: Wichtig ist, was ich mit dem Präsidenten im kleinen Kreis bespreche. Wir wissen ja, dass es bei jedem Verein mindestens 50.000 Trainer gibt, die in irgendeiner Art und Weise - ob positiv oder negativ - ihren Kommentar abgeben. Das gibt's von Real Madrid bis Wörgl überall. Bei der Austria sind Kronsteiner und Söndergaard auch täglich umstritten. Wichtig ist, was die direkten Vorgesetzten sagen.

Sport1: Wie reagieren Sie auf diese Gerüchte?

Assion: Ich kann die Diskussionen und das Gerede ohnehin nicht beeinflussen. Mein Ziel ist nur: Zum richtigen Zeitpunkt Taten sprechen zu lassen.

Sport1: Also übliche Begleiterscheinungen des Jobs?

Assion: Es ist ja das Gute, dass es im Fußball so viele Emotionen gibt! Darum sind ja so viele Fußball-begeistert. Damit müssen wir Fußballer leben - auch mit den Medienberichten. Wie auch die Skifahrer. Wennst einen Stockerlplatz hast, heißt's: Hurra! Wenn Hermann Maier mal fünf Mal nicht am Stockerl steht, hagelt es Kritik. Bei den Skispringern das gleiche.

Sport1: Eine Frage von Anspruch und Wirklichkeit.

Assion: Stimmt. Man muss es ja auch realistisch sehen. Wenn man die Saison Revue passieren lässt: Wie viele Spiele haben wir knapp verloren? Wir könnten locker 30 Punkte haben. Dann würden alle sagen: Super, klasse, spitze, fantastisch, überragend! Im schlechtesten Augenblick, als wir mit 15 Punkten gestartet sind, hatten wir eine Verletzungsmisere. Das wird immer unter den Tisch gekehrt, das interessiert nicht! Genau wie, dass wir im Sommer Paul Scharner verkauft haben. Diskutiert wird, dass der Trainer Schuld ist, wenn in der 87. Minute ein Spieler einen Fehler macht.

Sport1: Bereuen Sie es manchmal, dass Sie sich als Trainer zu Verfügung gestellt haben?

Assion: Ich habe zwei Mal die Verantwortung übernommen, in einer Situation, die nicht gerade leicht war. Und zwei Mal haben wir das Ding letztendlich geschafft. Und trotzdem steht man immer in der Kritik. Klar hätten viele gesagt, sie machen es nicht. Ich hab's halt gemacht, weil ich Verantwortung übernehme und weil ich gesagt habe: Okay, wir schaffen das, wir kommen da raus.

Sport1: Was entgegnen Sie Zweiflern an ihrer Kompetenz?

Assion: Alle unsere Verletzungen waren ausnahmslos Verletzungen aus dem Spielbetrieb heraus. Keine einzige aus dem Training! Keine Zerrung, nichts! Die Mannschaft hat auch in jedem Spiel 90 Minuten marschieren können ohne Probleme. Die andere Seite ist: Individuelle Fehler konnten wir nicht abstellen.

Sport1: Als Trainer ist man also meist der "Dumme"...

Assion: Wenn man jemanden kritisieren will, findet man immer 1000 Gründe. Deshalb nehme ich die Kritik gelassen hin, weil ich weiß, was wir verändern müssen.

bearbeitet von Mathis15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja viel bla bla ohne auch nur irgendwas in eine konkrete richtung zu sagen... welcher spieler ist nun im gespräch ? gibt es was neues von Backe ? wie steht es um seine Position ?

eigentlich wurde hier nichts beantwortet, das sagt eigentlich schon alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja viel bla bla ohne auch nur irgendwas in eine konkrete richtung zu sagen... welcher spieler ist nun im gespräch ? gibt es was neues von Backe ? wie steht es um seine Position ?

eigentlich wurde hier nichts beantwortet, das sagt eigentlich schon alles.

Find ich nicht...

Wenn irgend was konkret wird, wie Testspieler die wirklich in Salzburg sind, so erfährt man das auch über den Verein. Bzw, gibt es Konkrete Verhandlungen, z.b. Jungwirth, erfährt man dies meist auch über den Verein.

Alle anderen Gerüchte aus den Medien, lassen die Vereinsführung meiner Meinung nach unseriös wirken... schau dir allein das Hick Hack um einen der Freiburger an, täglich kamen neue Namen auf... das Glieder- Gerücht, etc.

Das auch im Hintergrund im Verein intern was gearbeitet wird, glaub ich auch, denn über den Stürmer aus Paraguay, Gilberto irgendwas, bekam man in den Medien noch nichts zu lesen...

Diese überdimensionale Gerüchteküche nervt ein wenig, und stellt den Verein in ein schlechtes Licht!

Insofern kann man doch ganz froh sein das mal einer Stellung nimmt, gesetz dem Fall es stimmt auch alles was der Assion so von sich gibt...

bearbeitet von Wohlstandspastl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe herausgelesen, dass vermutlich weder Backe noch einer der getesteten Spieler kommt. Jungwith und Willi auch nur, wenn sich ein finanziell noch etwas bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Hassler würd I nimma so gern im Salzburgdress sehen da er meiner Meinung nach nicht mehr so frech spielt wie vorher bei Sbg. , sondern eher Verkrampft.

Salmutter wär da viel gescheiter, der hat sicher auch mehr Talent als da Hassler. Ob er uns jedoch schon im Frühjahr im Abstiegskampf helfen kann ist die andere Frage!!

Wenn da Willi net kommt wär da Kitzbichler sicher a super Alternative auf der rechten Seite. Weil können tut er es und ich glaube er hat in Wien nur ein "Schriebl-Schicksal" ,sprich dass er von Fans sehr nieder gemacht wird.

Jazic statt Ibertsberger?? Naja sicher net schlecht, aber wenn man liest dass die Admira einen 30jährigen (routinierten)Testspieler für diese Position testet, der schon 8 mal für Polen gespielt hat, sollte man doch auch einen Spieler dieses Kalibers finden.

Also ich find schon dass Assion einige offene Fragen beantwortet hat und ich jetzt wieder etwas beruhiter binm, jedoch die Frage wann er einen neuen Trainer will ist immer noch nicht beantwortet.

bearbeitet von MrReese

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin über dieses Interview hocherfreut, denn zum einem stellt dieser Spielerbazar Salzburg wirklich in ein schlechtes Licht. Man sucht in völlig unkompententer Weise schnell nach sogenannten Verstärkungen und stellt sich in der Öffentlichkeit wie ein sich nach jedem Strohalm klammernder Ertrinkender dar.

Das mit der Schnäppchenjagd hat mich beruhigt, und dass die Namen der sogen. wirklichen Verstärkungen derzeit noch nicht in die Öffentlichkeit dringen ist wichtig, um ruhig verhandeln zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich sehe das interview alles in allem als gut an.

erstens nimmt der klub ofiziell zur brodelnden geruechtekueche in salzburg stellung. man kann nicht erwarten, dass man die oeffentlichkeit detailiert ueber den stand der einzelnen verhandlungen informiert.

die web- und zeitungsenten werden aber auch ganz klar beim namen genannt und aus der welt geschafft.

wie lange er noch trainer von sbg ist? da ist wohl nicht die betroffene person die richtige adresse.....daher auch keine vernuenftige antwort!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das interview ist ok, licht ins dunkel bringt es allerdings kaum

was soll assion auch groß machen, er muss gute spieler finden, die nichts kosten. das ist schwierig. wenn allerdings keine verstärkungen gefunden werden, sieht es um den klassenerhalt düster aus. spieler wie jazic, willi, kitzbichler, mit abstrichen bule,die eine leistungsgarantie mitbringen, würde ich persönlich bevorzugen, die kosten halt andererseits wieder etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja aber was bleibt den Salzburgern anders übrig im Abstiegskampf? Da muss man eben suchen und auch hoffen Glück zu haben. Aber Pule und Tobias Willi kann ich mir gut im Dress der Salzburger vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.