Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
+[Jogi]+

Berlusconi ist als Milan Präsident abgetreten

4 Beiträge in diesem Thema

Der italienische Regierungschef und TV-Tycoon Silvio Berlusconi ist am Dienstag als Präsident des AC Milan zurückgetreten. Der Rücktritt Berlusconis wurde mit dem Inkrafttreten neuer Anti-Trust-Regeln begründet, denen zufolge ein Regierungschef keine aktive Führungspositionen an der Spitze von Unternehmen und Gesellschaften besetzen kann.

In Kreisen des AC Milan wurde ausgeschlossen, dass Berlusconis ältester Sohn Piersilvio die Leitung des Traditionsklubs übernehmen könnte. Berlusconis Posten werde vorerst vakant bleiben, hieß es.

Der Vize-Klubchef, Adriano Galliani, könnte nun zur Nummer eins des Klubs aufrücken. Berlusconi war seit März 1986 Präsident des norditalienischen Spitzenklubs.

Quelle: APA 28.12.2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berlusconi bleibt trotz Rücktritt Milan-Hauptaktionär

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi ist als Präsident des Fußballklubs AC Milan zurückgetreten, hält als Mehrheitsaktionär aber weiter alle Zügel in der Hand.

Der 68-Jährige folgt damit zwar formell einem neuen Gesetz, das Regierungsmitgliedern die Übernahme von Führungsämtern in Wirtschaftsunternehmen verbietet, Berlusconis Rücktritt wird in Italien aber als ein rein formeller Akt ohne Konsequenzen für den amtierenden Meister gesehen.

"Es ändert sich gar nichts", kommentierte die "La Gazzetta dello Sport" am Mittwoch.

Spieler sehen keine Veränderung

Auch die Spieler nahmen die Nachricht vom Rücktritt des Präsidenten gelassen hin. "Er wird immer hinter Milan stehen", sieht Andrej Schewtschenko keine Veränderungen auf den Klub zukommen.

Wie Europas Fußballer des Jahres äußerte sich auch Kapitän Paolo Maldini. "Für Berlusconi ist Milan eine Herzenssache", sagte Maldini, der den Ministerpräsidenten auch in Zukunft als "den wahren Vereinsboss" akzeptiert.

Erfolge in Serie

Der Politiker und TV-Tycoon - Berlusconi ist unter anderem Besitzer des größten italienischen Medienunternehmens Mediaset - hatte den AC Milan seit 1986 zu einer Reihe großer Erfolge geführt.

Unter Berlusconi wurden die Mailänder sieben Mal italienischer Meister und gewannen vier europäische Titel, darunter zuletzt die Champions League 2003.

Als sein Nachfolger wird der bisherige Vizepräsident Adriano Galliani gehandelt, der als einer der engsten Vertrauten des mächtigsten Medienzaren und Politikers des Landes gilt und de facto bereits zuvor das Tagesgeschäft verrichtet hatte.

http://sport.orf.at/index.html?url=http%3A...l%3Ftmp%3D17276

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.