Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
m_fiala

Fix: Toni ist zurück

98 Beiträge in diesem Thema

Herzlichen Glückwunsch an die Austria. Mit der Rückholaktion einer sympathischen und humorvollen Galionsfigur hat man eindeutig das Richtige gemacht.

Schön, dass der Toni jetzt wieder in Wien ist ! ( :betrunken: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach sechs Jahren Zusammenarbeit gehen Borussia Mönchengladbach und dessen ehemaliger Torjäger Toni Polster getrennte Wege.

Der 40-jährige Österreicher wird nach Angaben des Klubs vom Mittwoch seinen bis 2007 laufenden Vertrag als Marketing-Mitarbeiter nicht erfüllen.

Polster übernimmt stattdessen im neuen Jahr bei Austria Wien in der österreichischen Bundesliga die Position des Generalmanagers.

(sport.orf.at)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jezt bleibt nur zu hoffen, dass sich sonst nichts in der Vereinsführung bzw. der Kampfmannschaft verändert.

sicher wird sich etwas ändern.

man installiert ja keinen teuren generalmanager, damit eh alles beim alten bleibt.

man darf gespannt sein, wie die aufgabenverteilung im neuen jahr aussieht. ist für kronsteiner dann überhaupt noch platz? bleibt söndergaard trainer? wenn ja: nur interimistisch oder plant man länger mit ihm?

ohne jetzt dirket die kompetenzen polsters als manager zu kennen, bin ich mir aber auf jeden fall sicher, dass er nach bestem wissen und gewissen handeln und entscheidungen nicht aus eigeninteresse sondern im interesse der wiener austria treffen wird!

ahnung vom fußball hat er ja, charakter auch. wird schon hinhauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nach sechs Jahren Zusammenarbeit gehen Borussia Mönchengladbach und dessen ehemaliger Torjäger Toni Polster getrennte Wege.

Der 40-jährige Österreicher wird nach Angaben des Klubs vom Mittwoch seinen bis 2007 laufenden Vertrag als Marketing-Mitarbeiter nicht erfüllen.

Polster übernimmt stattdessen im neuen Jahr bei Austria Wien in der österreichischen Bundesliga die Position des Generalmanagers.

(sport.orf.at)

Zusatz von news.at

Die Übersiedlung Toni Polsters von Borussia Mönchengladbach zum FK Austria Manga steht unmittelbar bevor. Wie der deutsche Fußball-Bundesligist, für den der Wiener zuletzt in der Marketing-Abteilung arbeitet berichtet, verlässt Polster den Verein. Der einstige Torjäger habe das Angebot angenommen, General-Manager des österreichischen Vizemeisters zu werden, hieß es.

Austria-Vize-Präsident Andreas Rudas erklärte dazu auf APA-Anfrage, dass noch nichts unterschrieben sei. Er selbst wisse auch nicht genau, welche Funktion Polster übernehmen werde.

Näheres soll am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Wien bekannt gegeben werden, fügte Rudas hinzu. Polster war zu einer Stellungnahme vorerst nicht erreichbar. (apa)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toni Polster verlässt Borussia

22.12.2004

Die Wege von Borussia Mönchengladbach und Toni Polster trennen sich. Der ehemalige VfL-Torjäger und Marketing-Mitarbeiter hat das Angebot von Austria Wien angenommen, dort General Manager zu werden. Deshalb gibt Borussia Polster aus dessen bis 2007 laufenden Vertrag frei.

Toni hat sich die Entscheidung nicht einfach gemacht und brauchte einige Tage, um sie zu treffen. Doch die Möglichkeit, in Wien eine neue Herausforderung annehmen zu können, war letztlich zu verlockend. „Wir freuen uns sehr für Toni, dass er diese Chance in Wien erhält. Gleichzeitig bedauern wir seine Entscheidung, denn wir verlieren einen guten Mitarbeiter. Aber wir möchten Ihm keine Steine für die Zukunft in den Weg legen“, erklärte VfL-Geschäftsführer Stephan Schippers.

Toni hat sich von seinen Kollegen bereits verabschiedet. "Nach einigen schlaflosen Nächten habe ich mich entschlossen, das Angebot meines Heimatvereins Austria Wien anzunehmen", sagte er. Nach sechs Jahren Borussia und einigen mehr in Deutschland geht es nun für den Ex-Torjäger zurück nach Hause.

www.borussia.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toni Polster kehrt als General-Manager zur Austria zurück

Wien - Frank Stronach wollte noch vor Weihnachten eine Entscheidung, zwei Tage vor dem Fest bekommt die Wiener Austria ihr violettes Super-Geschenk!

Toni Polster kehrt an alte Wirkungsstätte zurück und gibt in Zukunft den General-Manager am Verteilerkreis.

Die Entscheidung fiel dem ehemaligen Torjäger aber alles andere als leicht.

"Nach einigen schlaflosen Nächten habe ich mich entschlossen, das Angebot der Austria anzunehmen und nach Wien zurück zu kehren."

Stronach will sich nur noch mit Experten umgeben

Austria-Mäzen Stronach, der die Ikone schon vor zwei Jahren nach Wien holen wollte, machte via Kanada Nägel mit Köpfen. "Die Verhandlungen mit Toni Polster waren Chefsache", so Stronach-Statthalter Andreas Rudas.

Hauptgrund für das Polster-Engagement: Der Liga-Präsident, dessen Fußball-Wissen oft in Frage gestellt wird, will sich mit Leuten umgeben, die über Kick-Ahnung verfügen.

Experten wie Polster stehen bei Stronach dieser Tage hoch im Kurs, "Einflüsterer" wie Peter Westenthaler sollen ausgedient haben.

"Frank will sein Geld im Verein effizienter einsetzen, die Zügel mehr in die Hand nehmen und Entscheidungen selbst treffen", so Rudas weiter.

"Die Herausforderung war einfach zu groß"

Nach elf Jahren in Deutschland bricht der ehemalige Austria-Torjäger seine Zelte ab und gibt ein Comeback in Wien -Favoriten.

Noch-Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach lässt den "Bomber ziehen, auch wenn dieser erst vor kurzem einen neuen Vertrag bis 2007 bei den Fohlen unterschrieben hat.

"Wir wollten ihm keine Steine in den Weg legen!", gibt sich Borussia-Geschäftsführer Schippers generös. "Toni hat sich seine Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Herausforderung der neuen Aufgabe war einfach zu groß."

Nach Beendigung seiner aktiven Karriere arbeitete Polster im Management des deutschen Traditionsvereins, wo er im Zuge des Stadion-Neubaus vor allem für die Aquisition von neuen Sponsoren verantwortlich zeichnete.

Polster soll Stadion-Erfahrungen einbringen

Über die zukünftigen Aufgabenbereiche von Toni Polster herrscht aber weiterhin Ungewissheit. War Polster in Gladbach nur Nebendarsteller in Sachen Stadion-Projekt, so erhält er bei der Wiener Austria eine Hauptrolle.

Der 40-Jährige will seine in Deutschland gesammelten Erfahrungen einbringen und die - immer noch in den Kinderschuhen steckende - Arena-Pläne der Austria in die Tat umsetzen.

Zwei Steinwürfe vom Horr-Stadion entfernt soll die neue Heimstätte der Violetten aus dem Boden gehoben werden.

"Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, dann gehe ich dafür auch durch Beton", verspricht Stronach die schnelle Umsetzung der hochtrabenden Baupläne. "Von mir aus können wir schon im Frühjahr mit dem Bau beginnen!"

Kommt Rachimow als Trainer?

Hinter Polsters Kompetenzen im sportlichen Bereich steht weiterhin ein großes Fragezeichen. Gerüchte, wonach der neue General-Manager der Veilchen als erste Aktion das Duo Kronsteiner/Söndergaard vor die Tür setzen wird, will man von Seiten der Austria nicht bestätigen.

Hinter vorgehaltener Hand wird bereits darüber spekuliert, dass Rashid Rachimow im Frühjahr das Trainer-Zepter am Verteilerkreis schwingen soll.

Fragen über Fragen, eines ist aber gewiss: Der violette Weihnachts-Frieden ist vorbei, der rot-weiß-rote "FC Hollywood" ist zurück!

© Sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.