Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
J.F.H.A.P.

RLM 2005 mit LASK Linz

15 Beiträge in diesem Thema

Gelesen unter www.ostliga.at/

Müssen Wörgl, LASK und Untersiebenbrunn absteigen?

Die Götter müssen verrückt sein - Teil XXI

Am 13. 12. 2004 erhielten die 16 Ostligavereine per Email ein denkwürdiges Schriftstück. Es handelt sich dabei um die aktuellen "Auf- u. Abstiegsbestimmungen der Ersten Liga der Österreichischen Fußball-Bundesliga", wie von der ÖFB-Bundeshauptversammlung am 27. 11. 2004 beschlossen. Was daran so denkwürdig ist? Ganz einfach: Direktaufstieg ja, Zwölferliga nein! Denn die drei letztplatzierten Vereine der Zweiten Bundesliga steigen im Sommer in die jeweiligen Regionalligen ab...

Doch immer der Reihe nach. Am 4. Juni fasste das ÖFB-Präsidium einen Beschluss, der sich zum Ziel setzt den Direktaufstieg der Regionalligameister wieder in Kraft zu setzen und der eine Reihe von Begleitmaßnahmen umfasst.

Dieser Beschluss war als Antrag an die ÖFB-Bundeskonferenz formuliert, da nach den damals geltenden Regeln nur diese berechtigt war, die Aufstiegsregeln zu ändern.

Über diesen Antrag an die Bundeskonferenz wurden vor Meisterschaftsbeginn auch die 16 Ostligavereine informiert. Schließlich mussten sie ja wissen, was in der kommenden Meisterschaft auf sie zukommt. Etwaige damals geäußerte Bedenken, wie "wir beginnen eine Meisterschaft, deren Grundlagen teilweise noch gar nicht gültig sind", wurden mit dem Argument zerstreut, die Beschlussfassung durch die Bundeskonferenz sei nur noch "reine Formsache".

Tatsache ist aber, dass die von Bundesliga und Landesverbänden beschickte "Arbeitsgruppe Direktaufstieg" noch im September, also bei längst laufender Meisterschaft, gravierende Änderungen am vom ÖFB-Präsidium beschlossenen Dokument vornahm und dass das ÖFB-Rechtskomitee diesem geänderten Dokument im Oktober seinen Segen erteilte.

Am 27. 11. schließlich tagte die ÖFB-Bundesversammlung und setzte die geänderten "Auf- und Abstiegsbestimmungen" in Kraft.

Wir wollen Art und Weise, wie hier vorgegangen wurde, nicht kommentieren. Eine Meisterschaft unter Bedingungen zu starten, die gar nicht rechtskräftig sind und diese Bestimmungen bei laufender Meisterschaft auch noch abzuändern, und das ohne vorher mit den Betroffenen, also den Vereinen, Rücksprache zu halten - das bedarf keines Kommentares...

Was zwischen Meisterschaftsbeginn und Inkraftsetzung alles geändert wurde, darüber werden wir die ostliga.at-Besucher in den nächsten Tagen informieren.

Vorerst sei nur einmal der folgende, nachträglich eingefügte, Satz hervorgehoben: "Die drei Letztplazierten der Red Zac Ersten Liga steigen in die höchste Spielklasse des jeweiligen Landesverbandes (Regionalliga) ab." Was immer mit dieser nachträglichen Einfügung bezweckt war, sie bedeutet, dass im Sommer aus der Zweiten Bundesliga drei Vereine absteigen müssen, um den drei aufsteigenden Regionalligameistern Platz zu machen.

Nach derzeitigem Tabellenstand befinden sich auf diesen drei Abstiegsplätzen derzeit Wörgl, LASK und SC Interwetten, die nun wohl langsam für ein Leben in der Regionalliga planen sollten.

Zu der von der Bundesliga angekündigten Zwölferliga kann es aufgrund der nun geltenden Regelung jedenfalls nicht kommen. Dazu müsste ja eine ÖFB-Bundeskonferenz die am gerade erst in Kraft getretene Regelung aufheben bzw. entsprechend abändern.

Und damit gilt derzeit einmal: Was liegt, das pickt. Ja, auch Formfehler können manchmal halt recht folgenschwer sein. ostliga.at wird über die Affäre in den nächsten Tagen weiter berichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dieses Theater mit Ligazusammensetzung, Aufstieg und Abstieg wird von Jahr zu Jahr lächerlicher. Da wird immer klarer welche Vollidioten da an der Spitze sitzen.

Dass die 3 Regionalligameister einen fixen Aufstiegsplatz haben müssen, steht für mich ausser Frage. In einer 10er-Liga 3 Absteiger einzuführen ist ein sportlicher und wirtschaftlicher Selbstmord.

Eine 12er-Liga wäre wieder mal ein typisch österreichisches Modell, Marke Sinnlos.

Dass die angebliche fixe Regelung jetzt anscheinend doch wieder nicht fix ist macht das ganze noch lächerlicher.

Bin gespannt ob und wann da mal was konkretes, fixes und geregeltes Ergebnis zu Stande kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut lächerlich und für mich auch haltlos!!!! Mitten in der Saison die Auf- und Abstiegsregelung zu ändern ist wirklich mehr als lächerlich!!! :laugh::laugh::laugh: Ausserdem sind 3 Absteiger in einer Zehnerliga ist mMn der größte Schwachsinn überhaupt!!! :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut lächerlich. Nie und nimmer ist eine 10er-Liga mit 3 Absteigern durchführbar :nein: !

Warum nicht gleich die Regionalligen abschaffen, Direktaufstieg aller Landesligameister und 9 Absteiger ? 8P:= DAS wäre spannend :augenbrauen: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so ein riesen topfen! ich kann mir gar nicht vorstellen, dass da wirklich was dran ist. eine zehnerliga mit 3 absteigern widerspricht nicht nur jeder logik, sondern ganz besonders dem ziel der redzac-liga: diese will kontinuierliche aufbauarbeit fördern, so dass talente für die höchste liga ausgebildet werden können. diese aufbauarbeit ist bei 30 % absteigern aber schnell zunichte gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaub da haben die mir gänzlich unsympathischen ostliga.at-leute wieder mal was falsch verstanden und machen daraus einen riesen-wirbel, wie sie das so gern machen.

ich glaub eher, da wurde missverstanden, dass in den neuen bestimmungen drin steht, dass es in der ab nächsten saison gültigen zwölfer-liga 3 absteiger geben wird. selbstverständlich nicht in dieser saison.

anzumerken sei hier ausserdem, dass die red.zac sich doch eh bis zuletzt dagegen gewährt hat, irgendwas am system zu ändern, sich letztlich aber dem druck von wem auch immer geschlagen geben und den direktaufstieg der 3 regionalligen-meister erlauben musste.

so kam halt die bestmöglichste aller schlechten varianten, die zwölfer-liga mit 33 runden, zustande.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich glaub eher, da wurde missverstanden, dass in den neuen bestimmungen drin steht, dass es in der ab nächsten saison gültigen zwölfer-liga 3 absteiger geben wird. selbstverständlich nicht in dieser saison.

ich bleibe übrigens dabei, dass mir auch bei einer 12er-liga 3 absteiger fast zu viel sind. das heißt, dass mit dem meister ein drittel der mannschaften ausgewechselt wird. mit so viel abwechslung werd ich nicht fertig! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist meiner Meinung nach unter "Anekdoten" einzureihen.Was soll das sein?Nur die Regionalliga Ost wurde über so eine entscheidende Änderung informiert?

In keiner Zeitung war etwas zu lesen und bei keiner Sportsendung hat man ein Wort davon gehört.

Märchenstunde: bla blaaa blaaaaaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Leute, aber "nur" weils auf einer Seite wie "ostliga.at" steht, mach ich mir darüber überhaupt keine Sorgen. Diese Seite wird eine "Ente" fabriziert haben damit einfach über ostliga.at diskutiert wird und das jedermann dorthin schaut! Solang das nicht in diversen Zeitungen bzw. auf bundesliga.at steht, glaub ich es sowieso nicht! 10er Liga mit drei Absteiger?!? :winke::hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wprd ich auch sagen, und bin mir sicher das der 8und9plazierte, dann wieder vor irgend ein gerich gehn würden, und dort rechtbekommen, weil es kann ja nicht sein, das es mitten unter der saison, auf einmal heisst es steigen 3ab.

typisches dummes geschwätz von leuten die sich wichtig machen wollen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der vollständige Passus:

"(6) Die drei Letztplatzierten der Red Zac Ersten Liga steigen in die höchste Spielklasse des jeweiligen Landesverbandes (Regionalliga) ab. Erhält ein Meister gem. § 9 der ÖFB-Meisterschaftsregeln aus der Regionalliga für das kommende Spieljahr keine Lizenz für den Bewerb, so verbleibt von den Absteigern der Bestplatzierte in der Red Zac Ersten Liga. Erhalten mehr als drei Vereine (hierunter Regionalliga-Meister und/oder Bundesliga Vereine) keine Lizenz, wird die Red Zac Liga Meisterschaft mit weniger als zwölf Vereinen durchgeführt."

-

Was folgt daraus? Das ist bereits die Regelung fürs nächste Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sorry Leute, aber "nur" weils auf einer Seite wie "ostliga.at" steht, mach ich mir darüber überhaupt keine Sorgen. Diese Seite wird eine "Ente" fabriziert haben damit einfach über ostliga.at diskutiert wird und das jedermann dorthin schaut! Solang das nicht in diversen Zeitungen bzw. auf bundesliga.at steht, glaub ich es sowieso nicht! 10er Liga mit drei Absteiger?!? :winke::hammer:

:laugh::laugh::laugh:

Genau, auf bundesliga.at wird stehen, dass sie mit den Regeln scheisse baut haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir eigentlich im Prinzip egal da wir uns so und so nicht mehr nach unten orientieren sollten sondern eher in Richtung Spitzenfeld nachdem was wir im Winter so alles eingekauft haben!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.