21 Beiträge in diesem Thema

worauf sollte man beim Kauf eines Routers achten? Irgendwelche Empfehlungen? Ist es schwer, ein Netzwerk über einen Rooter einzurichten, wenn man keine Ahnung von Netzwerken hat?

*Edith: 2. o in ein u umgewandelt ;)

bearbeitet von Camlann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würd mich auch interessieren, weil das normale XP-Netzwrk mittels HUB nur Probleme macht. Falls Du online kaufen willst, solltest Du aber "Router" eintippen. Unter "Rooter" wirst Du nämlich nichts für Deinen PC finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich das eh richtig verstanden? Mit einem Router kann ich genauso ein Netzwerk haben wie über Kabel, oder? Dh, mit dem Stand-PC als Server und 2 Laptops, mit denen ich über den Stand- PC auf alle Programme, Drucker usw zugreifen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Router stellt die Verbindung zum Internet her. Die anderen Rechner, die dran hängen, sind allesamt Client-PC´s.

Wennst XP hast, kannst du das Netzwerk relativ leicht mit dem Assistenten einrichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum willst unbedingt einen router verwenden ?

wenn du mit einem router ein netzwerk betreiben willst, musst du sowieso einen mit integriertem switch verwenden. daher stellt sich für mich die frage warum du nicht einfach einen switch verwendest. in punkto sicherheit bieten die aktuellen switches ausreichend möglichkeiten - da muss man nicht noch unbedingt auf die routereigenschaften (Routingtabelle, etc. ) zurückgreifen.

ich verwende einen 3com switch (integrierte firewall) und bin vollends zufrieden damit. auf DHCP-Server eingestellt, alle beteiligten pc's auf ip-automatisch beziehen eingestellt: fertig ist das netzwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte um Entschuldigung für diese laienhafte Frage, aber was kann ein Router noch zusätzlich (im Vergleich zu einem Switch)? Ausserdem würde mich interessieren, warum Router billiger sind als Switches (zumindest als ich nachgesehen hab'), oder hab' ich da 08/15 Router mit speziellen Switches verglichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur genauen Erklärung von Hub, Router und Switch hier klicken

und um die Topic-Frage einzugehen:

Das hängt davon ab was du machen möchtest.

Wenn du nur ein Gerät benötigst mit dem Du deine HeimPc´s verbinden kannst, dann kauf dir einen Switch; willst Du ein Gerät daß die Verbindung zum ISP herstellt kauf dir einen Router.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell: Willst Du auf den PCs nur surfen/mailen, tut es ein handelsüblicher Router, den man für ca. € 30 bekommt. Online Gaming mit gewissen Einschränkungen kann ebenfalls gehen, kommt auf das Spiel an. Willst Du Filesharing betreiben (vor allem eDonkey), wirst Du mit einem solchen Router nicht weit kommen, da Filesharing Systeme viele Verbindungen gleichzeitig aufrecht erhalten und die meisten Router dabei ganz einfach abstürzen. Erst nach einem Neustart steht die Verbindung wieder, die Downloads sind daraufhin im Normalfall gestoppt und eDonkey stellt sich wieder brav hinten an. Ein solcher Router ist ein Hardware- Router.

Die stabilere Variante: Ein Software- Router, hierbei verwendet man einen normalen PC als Router (kann auch ein aussortierter alter Computer sein). Brauchen tut man hierfür die Cat 5 Kabel (RJ-45, nicht aufgekreuzt), zwei Netzwerkkarten und einen Switch. Was für einen PC man benötigt, hängt davon ab, welche Software man am Router- PC verwenden will. Für eine Linux- Maschine reicht ein 200 Mhz- Gerät vollkommen, die Einrichtung ist allerdings schwierig. Als Software kommen Produkte wie fli4l Linux oder IPCop in Frage (erstes kostenlos, bei zweiterem bin ich nicht ganz sicher, glaub aber auch). Einfacher ist das ganze, wenn man Windows XP oder wahlweise Windows Server 2003 verwendet, allerdings kann ich nicht genau sagen, welche Anfoderungen ein solches Gerät aufweisen muss, unter 1000 mhz glaub ich allerdings nicht, dass das was wird. Weiters ist Windows als Routersoftware wesentlich unflexibler und störrischer als Linux, bei XP auf keinen Fall den zweiten Service Pack benutzen.

Für beide Varianten gilt: Ins Internet kommen die PCs nur, solange der Router läuft, der Software- Router ist insgesamt teurer (Strom), nur empfehlenswert, wenn man einen geeigneten PC herumstehen hat und mit Linux umgehen kann, sofern man einen solchen einrichten will. Die Hardware- Router sind für den einfachen Einsatz zu bevorzugen, man wird jedoch um einige Ärgernisse (restarts) auch nicht herumkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einfacher ist das ganze, wenn man Windows XP oder wahlweise Windows Server 2003 verwendet...

:laugh:

Danke, schon lange nicht mehr so gut gelacht!

Ich kann das Problem mit dem Filesharing und Router nicht bestätigen, ich kenne genügend Leute die 24/7 Filesharing Programme laufen haben und wo der Rechner hinter einem Router hängt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein router im ursprünglichen sinn trennt verschiedene netzwerksegmente. anhand der routingtabelle leitet der router die eingehenden datenpakete in die verschiedenen netzwerksegmente. so kann man zb. für gewisse pc's verhindern, dass sie ins internet kommen.

ich kenne keinen fall, der einen router im privaten netzwerk gerechtfertigt. (was nicht heisst, dass es keinen gibt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:laugh:

Danke, schon lange nicht mehr so gut gelacht!

Also, ich habe schon verschiedenste Softwarerouter- Varianten aufgesetzt, mir persönlich gefällt die Linux- Variante fli4l am besten, aber da ist doch einiges an Konfigurations- Arbeit nötig. Einfacher ist die Installation von XP auf jeden Fall, dass es besser wäre, habe ich nie gesagt, denn Portforwardings sind bei einem XP- Router ein Desaster (keine Ranges, lustig wenn man die Ports von 23000 bis 23400 freigeben will :laugh:).

Ich kann das Problem mit dem Filesharing und Router nicht bestätigen, ich kenne genügend Leute die 24/7 Filesharing Programme laufen haben und wo der Rechner hinter einem Router hängt ;)

Ich beziehe mich hier auf die typischen billig- Router, die ziemlich alle mit der gleichen Software laufen (auch unterschiedliche Firmen nutzen hier ähnliche Software). Typische Syndrome: Der eine surft im Netz ohne Probleme, ein anderer kommt nicht ins Internet. Oder einer benutzt eDonkey, es läuft einige Minuten, vielleicht sogar Stunden und plötzlich ist aus, keiner kann mehr surfen und der Router antwortet auf keine Anfrage mehr. Ich habe aber auch nie Router in Preisklassen jenseits der 50€ getestet, alles was darunter ist, kann man jedenfalls meiner Meinung nach vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einfacher ist die Installation von XP auf jeden Fall, dass es besser wäre, habe ich nie gesagt, denn Portforwardings sind bei einem XP- Router ein Desaster (keine Ranges, lustig wenn man die Ports von 23000 bis 23400 freigeben will :laugh:).

Mir gings nicht um Windows XP sondern um den Windows Server 2003 :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir gings nicht um Windows XP sondern um den Windows Server 2003 :winke:

Hmm, den hab ich zugegebenermaßen erst einmal im Einsatz gesehen, schien mir nicht viel anders zu sein als XP, bitte geh mal ins Detail, würd mich jetzt schon interessieren, inwiefern der Probleme macht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm, den hab ich zugegebenermaßen erst einmal im Einsatz gesehen, schien mir nicht viel anders zu sein als XP, bitte geh mal ins Detail, würd mich jetzt schon interessieren, inwiefern der Probleme macht!

Es geht nicht um´s "Probleme machen", sondern darum jemandem zu empfehlen einen Windows 2003 zu installieren, nur weil man einen Router braucht.

Für eine Privatperson zahlt sich das halt nicht wirklich aus, alleine W2k3 Server kostet schon unmengen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich will eigentlioch nur von meinem im Wohnzimmer stehenden Laptop auf die MP3's oder Dateien von dem Pc, der im Schlafzimmer steht, zugreifen können. Bzw ins Internet, ohne extra 3 Modem zu besitzen.

Also nicht einmal Online- Gaming oder sowas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.