Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
goleador2000

Die "großen 4 der Insel"

6 Beiträge in diesem Thema

Chelsea-Coach José Mourinho behauptet, Arsenal könne seinen Blues nicht das Wasser reichen und sogar ManU hätte einen besseren Kader zur Verfügung als die Gunners…ich habe mal eine aktuelle Gegenüberstellung der Kader der „4 großen Vereine der Insel“ vorgenommen und bin sehr gespannt auf Eure Kommentare und Meinungen :winke:

Chelsea

Chelsea hat mit Abstand das meiste Geld für neue Spieler ausgegeben, aber...fast alle Spieler, die Abramovich & Co geholt haben sind Klasseleute: Petr Cech ist für mich in seiner Alterklasse neben dem Schweden Andreas Isaksson (wird hoffentlich bald PL spielen...) die absolute Nr. 1 Europas - die Verteidigung der Blues ist auf allen Positionen top-besetzt, das Mittelfeld braucht sich international nicht zu verstecken - mit Arjen Robben hat man einen potentiellen Weltklassekicker geholt - Frank Lampard - no comment - für mich neben Steven Gerrard der kompletteste Mittelfeldspieler der PL - einen Scott Parker würde ich daher nicht als Flop anführen...einen Lampard in dieser Form zu verdrängen ist eine Lebensaufgabe !!! Der Rest des Mittelfeldes ist ebenfalls toll (Duff, Tiago) - Smertin & Makelele haben mich wenig überzeugt, da besteht vielleicht noch Handlungsbedarf, aber o.k. Der Angriff ist mit Gudjohnsen, Drogba, Kezman und Bojinov ? Salomon Kalou ? Robinho ? ebenfalls Weltklasse

Mein Fazit: Chelsea hat sein Geld sehr, sehr gut angelegt, ein Team das schon jetzt sehr gut ist, immer besser harmoniert und in in Zukunft mit der einen oder anderen Klasse-Verstärkung (es fehlt vielleicht ein richtiger Ballverteiler und Spielmacher von Weltklasseformat á la Ronaldinho, Deco oder Kaká...) Maßstäbe setzen und Europa aufmischen kann - offense wins game, defense wins championship...und Chelsea hat in seiner Geschlossenheit neben Juventus die für mich beste Abwehr Europas... ;)

Arsenal

Arsenal hat mMn das Topteam der PL der letzten Saison zwar in der Breite, aber nicht in der Klasse verstärkt. Das fällt ihnen jetzt auf den Kopf.

Warum ein Almunia - ich kenn den Typen nicht, sorry - für einen teilweise schwächelnden Lehmann geholt wurde und nicht ein PL-erfahrener guter Keeper wie Antti Niemi, der ebenfalls im Gespräch war bleibt wohl Wengers Geheimnis. Die Abwehr braucht dringend ein neues Gesicht in der IV. Cygan ist nicht PL tauglich, die jungen Schweizer Senderos & Djourou sind Riesentalente, aber absolut PL-unerfahren und wohl noch "zu grün" hinter den Ohren, sollten Campbell oder Touré ausfallen, dann sieht es nicht gut aus, wie einige Spiele in der PL und in der CL bewiesen haben...das Mittelfeld und der Angriff ist topbesetzt - Arsenal hat mit für mich mit Reyes einen Topmann geholt, aber oft ist Henry auf sich allein gestellt, Bergkamp ist zwar nicht der allerschlechteste Stürmer, aber auch schon etwas über dem Zenit. Van Persie ist ein Guter, aber (noch) kein Bergkamp-Ersatz – er braucht noch zu viele Chancen…

Fazit: Arsenal hat sicher große Talente im eigenen Nachwuchs, mit dem 17jährigen Fabrégas ein Supertalent, ist aber auf einigen Positionen nicht so überragend besetzt - es fehlen: ein 2ter PL-erfahrener Tormann, Innenverteidiger von Format, zentrales Mittelfeld (der Ausfall eines Gilberto Silva oder Edu kann derzeit mit Fabrégas/Flamini) nicht kompensiert werden)- im Angriff besteht auch noch Handlungsbedarf...Arsenal wird im Jänner noch mal kräftig auf dem Transfermarkt zuschlagen ... ;)

Manchester U.

Aus Ferguson werde und wurde ich noch nie schlau...die "ewige Torhüterfrage" wird sich wieder stellen, bis Carroll das nächste mal patzt...Howard ist dann wieder Fergies Liebling...für die Abwehr hat er mit Heinze einen guten Spieler geholt, aber im Mittelfeld ist bei ManU absolut Handlungsbedarf - Roy Keane ist verletzungsanfällig, in die Jahre gekommen und für ihn hätte längst ein Klassespieler (Gravesen!!!) geholt werden müssen - Djemba-Djemba, Kleberson oder Phil Neville als seine Ersatzleute, sind absolute Fehlkäufe aus meiner Sicht - es gibt bessere zentrale Mittelfeldspieler, die sich ein Verein wie ManU leisten kann...Rooney zu holen war sich ein sehr guter Schachzug Fergies, sonst hätte sich ihn mit Sicherheit Chelsea geholt, aber Ryan Giggs gehört auch schon zum alten Eisen und längst ersetzt - die Youngsters Miller, Fletcher (Eigenbau) und Cristiano Ronaldo sind vielversprechend und talentiert...Ruud van Nistelrooy, Saha (ihn sehe ich auch nicht unbedingt als Fehlkauf...) und Smith bilden gemeinsam mit Rooney einen Topangriff...

Mein Fazit: Verstärkt sich ManU noch im zentralen Mf, in der IV und auf der linken Außenbahn, dann sind sie wieder ein Meisterkandidat in der PL - derzeit aber sehe ich sie hinter den Blues und den Gunners nur als 3.Kraft der Insel !!!

Liverpool

Mein favorisierter Verein, der LFC hat mit Rafa Benitez einen Klassetrainer geholt, der bei den Reds schon jetzt sehr gute Arbeit geleistet hat, obwohl erst 6 Monate im Amt. Seine bisherigen Transfers (Luis Garcia, Josemi, Xabi Alonso, Nunez) helfen dem Team absolut - besonders spielstarke Leute wie Xabi Alonso oder Luis Garcia waren ein Manko im Kader seines Vorgängers Houllier, der puncto Transferpolitik in den letzten Jahren mehr als unglücklich agiert hat. Cissé hat das Zeug ein Topstürmer Europas zu werden - noch ist er mit seinen 23 Jahren nicht so weit wie ein Henry, aber er war auf einem guten Weg...leider wirft ihn diese Verletzung aus der Bahn. In der IV fehlt ein junger, dynamischer Mann (Michael Dawson von Forest wäre so einer - ich hoffe er kommt...), das Mittelfeld ist mit Xabi Alonso noch stärker geworden - Hamann & Gerrard waren ohnehin immer Leistungsträger der Reds - im Angriff hat nach Owens Abgang Baros die Topposition eingenommen - unter Houllier noch verschmäht, baut Benitez auf den Tschechen, der sich, wenn er sich in EM-Form präsentiert mit jedem Angreifer der PL messen kann...am meisten freut mich, daß Rafa Benitez im Gegensatz zu seinem Vorgänger auf die Jugend baut (Whitbread, Potter, Sinama-Pongolle, Warnock oder Mellor sind gute Jungs und machen ihren Weg)

Mein Fazit: Der FC Liverpool braucht natürlich einen Klasseangreifer, der Djibril Cissé ersetzen kann, in der IV wäre ein junger Mann willkommen, aber absolut kein Muß, da das Duo Hyppiä-Carragher gut harmoniert und der junge Ami Whitbread bald seine Chance erhalten wird...im Mittelfeld kommt auch bald wieder Smicer von seiner Verletzung zurück, dann sind wir noch stärker besetzt...die Abgänge von Henchoz und Dudek können kompensiert werden - heuer müssen wir trachten 4er zu werden (also die CL-Quali zu erreichen = erklärtes Saisonziel und mMn für das erste Trainerjahr unter Benitez ein toller Erfolg), da die Konkurrenz aufgerüstet hat(M'Boro,Villa etc.) oder wider Erwarten sehr stark ist (Everton !!!), aber für die nächsten Saisonen ist mit dem FC Liverpool wieder zu rechnen - Benitez hat einen 5-Jahres-Vertrag, wenn er sein Team (der halbe Kader ist ja noch von seinem Vorgänger) zusammengestellt hat, dann ist mit den Reds wieder zu rechnen !!! :):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme mit "Fachmann" Goleador großteils überein.

Bei Chelsea habe ich noch kaum Schwächen entdeckt. Tor, Abwehr, Sturm (Robben blüht so richtig auf) ist absolute Weltklasse. Am ehesten ist noch im Mittelfeld Bedarf da. Wenn Lampard nicht in Hochform agiert, ist das Mitteleld v.a. bei einem 4-3-3 etwas unterlaufen (siehe erste Hälfte gegen Newcastle). Wie Goleador sagte, fehlt noch ein Stratege im zentralen Bereich, der die Bälle auch verteilt. Mir kommt vor, dass manchmal das Aufbauspiel noch zu unkontrolliert geschieht und nur durch die starke Offensive (Flügel) bzw. Defensive kompensiert bzw. überbrückt wird. Aber sonst ist Chelsea wohl die kompletteste Mannschaft der Premier League.

Arsenal spielt den wohl schönsten Fußball und wenn der von Wenger verordnete temporeiche Kombinationsfußball aufgeht, sind die Gunners nicht zu stoppen. Schwächen gibt es aber auch:

Tormann (kein Weltklassekeeper).

Abwehr: Campbell ist das Um und Auf. Fehlt er, wackelt die Defensive gewaltig. Besonders weil die Außenverteidiger extrem offensiv agieren, müssen die Innenverteidiger absolutes Weltklasseformat haben. Da ist dringend Handlungsbedarf.

Mittelfeld: Etwas zu dünn: Flamini und vor allem Fabregas sind Supertalente, die für ihr Alter unglaubliches leisten. Dennoch, im zentralen Mittelfeld braucht es einen zusätzlichen erfahrenen, zweikampfstarken Mann. Ich umschreibe es mal so: Arsenal besteht aus lauter Künstlern und keinen Arbeitern. Nur Viera ist beides. Wenn die Gunners dann auf agressive, physisch starke Teams (siehe Man Utd und Liverpool) treffen und diese ihr Aufbauspiel früh unterbinden, bekommen sie Probleme und finden nicht zu ihrem Spiel.

Sturm: Es gibt meiner Meinung nach keinen Angreifer auf der Welt, der ein Spiel besser alleine entscheiden kann als Henry. Neben ihm gibt es noch Reyes und Van Persie, die auch technisch hervorragend sind, sowie einen alternden Bergkamp. Aber: Geht das Rezept mit schnellen Kombinationen mal nicht auf (wenn etwa die Abwehr zu gut steht), dann fehlt ein Plan B. Damit meine ich einen Brecher in der Mitte, der zweikampfstark und kopfballgefährlich ist (eine Art Alan Smith oder Ian Wright). So einer feht im Kader. Ob Aliadiere, der derzeit verletzt ist, so einer ist, weiß ich nicht. Um die Zukunft sollten sich die Gunners aber kein Sorgen machen. Arsenal hat meiner Meinung nach den besten Nachwuchs Englands ..knapp vor Manchester United.

Mit Manchester United und Liverpool befassse ich mich ein andermal.

bearbeitet von ans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stimme mit "Fachmann" Goleador großteils überein.

Mit Manchester United und Liverpool befassse ich mich ein andermal.

Du stehst mir wirklich um nichts nach, Junge. :super::winke: Freue mich schon über Deine Analyse betreffend der Kader von ManU und Liverpool :yes:

bearbeitet von goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun zu Manchester United und Liverpool.

Manchester United, für die mein Herz schlägt, muss anerkennen, dass Alleingänge a la in den 90ern der Vergangenheit angehören. Dazu sind die Gegner mittlerweile zu stark. Aber zu rechnen ist mit den Red Devils auch heuer und in Zukunft. ManU (ich hoffe mein geschätzter Kollege Gampern ist mir nicht böse, wenn ich das „Medienkonstrukt“ weiterhin als Abkürzung verwende. Ich finde es für die Allgemeinheit einfach verständlicher als MUFC) befindet sich im Umbau. Die sogenannte „goldene Generation“ verschwindet zusehends und es sind andere Spieler, die Old Trafford den Stempel in Zukunft aufdrücken werden.

Zum Kader:

TOR: Mir unverständlich, warum sich der reichste Klub der Welt keinen absoluten Weltklassemann leistet. Torhüter (siehe Bayern) können in wichtigen Partien nun mal den Ausschlag geben. Weder Howard (von dem ich anfangs viel hielt) noch Caroll gehören zur Weltspitze. Niemi oder irgend ein anderer Top-Torhüter würde ein kluger Kauf sein.

ABWEHR: Es ist schon beeindruckend zu sehen, wie sich mit der Rückkehr von Ferdinand die Abwehr von einem offenen Scheunentor zu der zweitbesten Verteidigung der Liga verändert hat. Ferdinand ist absolut top, aber was Silvestre manchmal zusammenspielt, musste nicht nur Frankreich bei der EM schmerzlich bemerken. Ein neuer sicherer Innenverteidiger wäre optimal. Auf den Seiten sehe ich keinen Handlungsbedarf. Heinze war ein toller Kauf, Neville ist zuverlässig. Alternativen gibt es auch (O Shea, Brown, von dem ich zuletzt wieder beeindruckt war).

MITTELFELD: Wie Goleador bereits geschrieben hat, das Problemfeld. Die Zeiten von Keane, er ist nun mal das Um und Auf im zentralen Bereich, neigen sich dem Ende zu. Für die zentrale defensive Position muss ein neuer Kämpfer gefunden werden. Wünschen würde ich mir Gattuso oder Ballack, aber das entspricht kaum der Realität. Zumindest ein erfahrener zentraler Mittelfeldmann sollte bald geholt werden, der darf auch was kosten, denn diese Position ist enorm wichtig. Auf den Außenpositionen sollte demnächst auch ein Flügelspieler (Downing!) als Alternative zu Giggs gefunden werden, nachdem sich Chelsea Robben geschnappt hat. Ronaldo, Fletcher und Milner sind im Mittelfeld Versprechungen für die Zukunft. Die von Goleador angeführten Flops kann ich nur unterschreiben.

STURM: Kein Bedarf, ManU hat mindestens vier Klassestürmer.

Fazit: Ein paar qualitätsvolle Verstärkungen, eine klare Linie in Fergies Konzepten und vor allem etwas Geduld: Dann ist die Mannschaft wieder absolut Weltklasse.

Den FC Liverpool kann ich am schwersten beurteilen, ich schreibe nur mal einige Eindrücke, die mir aufgefallen sind.

Eines vorweg: Mit ManU, Arsenal und Chelsea kann der Rekordmeister noch nicht mithalten, aber er befindet sich auf einem guten Weg.

Mit Benitez hat Liverpool einen Glücksgriff gemacht und das sollten sie sich in Anfield bewusst sein (der Druck und die Ungeduld sind enorm). Die Premier League wird heute durch hohe Qualität im aktiven, gepflegten Spiel im Mittelfeld gewonnen und das weiß auch der Spanier. Unter Houllier war das Spiel im Mittelfeld doch etwas unterbelichtet. Benitez Verpflichtungen waren – und das sind vor allem bei einem nicht so finanzstarken Klub gegenüber Chelsea, ManU wichtig - top. Vor allem Xabi Alonso hat das Spiel im Mittelfeld stark aufgewertet.

TOR: Kann ich nicht wirklich bewerten.

ABWEHR: Carragher ist absolut top, Hyypia in der Luft auch, aber fußballerisch patzt der Finne hin und wieder, aber sonst ist er in Ordnung. Die Seiten sind auch in Ordnung.

MITTELFELD: Mit Gerrard hat Liverpool einen Weltklassefußballer, den wohl jeder mit Handkuss nehmen würde. Xabi Alonso ist ebenfalls top und hat dem Mittelfeld mehr spielerische Linie verpasst. Beide sind zudem noch jung. Trotzdem hatte ich den Eindruck, dass noch etwas fehlt. Zeitweise ging es mir im Mittelfeld noch zu hektisch zu. Meiner Meinung täte ein Spieler, der den Ball halten kann und das Spiel etwas beruhigt, bzw. den Ball klug verteilt noch gut. Kewell ist mir ein Rätsel: Manchmal einfach genial, dann wieder Totalausfall. Ein zusätzlicher Außenbahnspieler würde nicht schaden. Ich glaube, wenn Benitez die richtige Mischung im Mittelfeld findet und die Mannschaft sich noch besser kennen lernt, kann daraus was wirklich gutes werden.

STURM: Baros ist ein stetiger Unruheherd in der gegnerischen Defensive. Dazu braucht Liverpool aber noch einen Vollstrecker, der das Ding zuverlässig reinhaut. Cisse wäre vl. so einer, nur muss im Winter ein Ersatz für ihn her. Mellor hat gute Ansätze. Noch ist der Stürmer nicht so weit (manchmal fehlt ihm das Auge für den besser postierten Mitspieler), aber er rackert und arbeitet viel und ist rotzfrech. Irgendwie erinnert er mich ein wenig an Rooney.

Fazit: Benitez muss man Zeit lassen. Wenn er seine Wunschspieler und die Zeit bekommt, ein System aufzubauen, dann sieht es für Liverpool gut aus. Die „Reds“ sind am richtigen Weg und hinter den großen Drei wohl spielerisch am weitesten. Everton, Bolton und auch noch Newcastle etc. sind Mannschaften, die mit hohem Einsatz, viel Kampf oder schnellem, physisch starkem Spiel was wettmachen. Für einen Meisterschaftsgewinn reicht so etwas aber auch in England nicht mehr. Am Nächsten an Liverpool sehe ich noch Middlesbrough, Tottenham und Aston Villa, die aber nicht so eine hohe Qualität im Kader wie die Reds haben.

Kritik, andere Meinungen etc. gerne erwünscht.

bearbeitet von ans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.