basilese

Schiri-Austauschprojekt

7 Beiträge in diesem Thema

Ösi-Ärger! Zwei Fehlentscheide - Blick vom 29.11.2004

BASEL. Zwei Österreicher waren im Joggeli stocksauer - auf einen anderen Österreicher!

88. Minute: Den Basel-Fans stockt der Atem. Nach einem 30-Meter-Knaller von Montandon staubt Espen-Joker Schicker, ein Österreicher, zum 1:1-Ausgleich ab. Doch ein anderer Ösi hatte etwas dagegen: Austausch-Ref Lehner annullierte das Goal wegen Offside.

Falsch! Es war kein Offside.

St. Gallens Trainer Peischl, auch er ein Österreicher, kochte vor Wut: «Unser Goal war regulär! Viel Mühe und dann kein Lohn...»

Doch Pfeifenmann Lehner war nicht nur in dieser Szene schwach. Denn in der 37. Minute hatte er auch das korrekte Tor von FCB-Degen wegen angeblichem Offside annulliert. Es wäre das 2:0 gewesen für Basel.

So hiess es am Ende 1:0 für Basel und 1:1 in Sachen Schiedsrichter-Benachteiligungen.

Wasser auf die Mühlen von Christian Gross! Der FCB-Trainer kann seit jeher nichts anfangen mit dem Schiri-Austauschprojekt zwischen der Schweiz und Österreich.

Die Herren Peischl und Schicker seit gestern wohl auch nicht mehr...

M. R./R. T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die österreichischen Schiris kannst eh vergessen, mich wunderts dass ein öst. schiri letzte Woche ein Spiel der CL geleitet hat!!

Leider gibts bei uns keinen Collina

bearbeitet von Berni101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der CL pfeifen sie auch gut, dass ist der Unterschied. Das Austauschprogramm ist nur für eines gut - man unterstellt keinem Schweizer Absicht, das wars auch schon.

Aber sonst auch schon gar nix...

Was gestern der Schiri in Graz gepfiffen hat, war ja ein Graus! Bzw. was seine Linienrichter angezeigt haben. Müssen die Liris in der Schweiz eigentlich ein Foul, das 2 Meter vor ihnen passiert, nicht anzeigen? Scheint so, anders is es nicht zu erklären, dass der Schiri und alle Zuschauer Fouls sehen, der Liri aber nicht. Ganz zu schweigen von den Abseitsentscheidungen, da standen sie ja auch total daneben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenigtens gab es gestern keine Roten Karten und umstrittenen Tore. Die Schiri- Leistung war im großem und ganzen zufriedenstellend.

Am besten hat mir die Schweizerische Schiedsrichterin gefallen. Aber leider hat sie zu gut für den GAK gepfiffen.

In Entscheidenden Spielen finde ich diese Aktion wirklich nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alos ich find das schiri-austauschprogramm gut, weil kein österr. schiri ist so neutral wie ein schweizer.

was lehner angeht: da wurde wohl einer der schlechtesten schirirs des landes in die schweiz geschickt.

enn man sich allerdings die cl anschaut sieht man, dass die cl-schiris auch nicht viel besser sidn als die österreichischen.

bei den schiris werden halt nicht die besten sondern die mit den besten beziehungen ausgewählt. das gilt national und international.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.