Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ianrush

Die zukünftigen Ticketpreise bei Arsenal

17 Beiträge in diesem Thema

  Super seats set new world record for watching football

Denis Campbell, sports news correspondent

Sunday November 28, 2004

The Observer

The 'prawn sandwich eaters', famously hated by Roy Keane, are taking over the people's game. Already played by millionaires, football is shifting even further from its roots as wealthy fans squeeze out traditional supporters.

Once synonymous with pies, Bovril and cloth caps, the sport is increasingly being watched by the well-heeled as clubs woo the corporate classes with wine, fine food, separate entrances and the best seats in the stadium.

A Premier League survey of season ticket prices reveals that spectators at three of its 20 clubs pay more than £1,000, with Arsenal charging the most at £1,724. Tottenham Hotspur even charge adults and children the same £1,265 for some seats. In a stark illustration of football's pursuit of high-earners, Arsenal have begun taking orders for a new season ticket costing a record £4,750 a year.

'Football in the Premiership is becoming more and more gentrified,' said Mark Bushell, curator of the National Football Museum in Preston. 'Certain tickets and certain types of seat clearly aren't aimed at traditional working-class fans any more. The people who buy these expensive seats aren't into racing pigeons; they are more likely to go to the opera. It's a very different audience.'

Arsenal are doing most to lure the well-off. At their new stadium in Ashburton Grove, north London, 7,000 of the 60,000 seats have been reserved for people prepared to pay between £2,500 and £4,750. They are believed to be the most expensive seats to watch any club in the world.

Buyers of these 'club level' seats will receive a prime view, free drinks at half-time and use of separate bars, lounges and restaurants.

'Club level provides an opportunity for supporters to enjoy the atmosphere of a top match while also relaxing in the kind of surroundings not really experienced at football stadiums in this country before', says Keith Edelman, Arsenal's managing director.

The high cost of the seats will again lead to accusations that football is now a middle-class game, enjoyed only by those with high incomes. Keane, the Manchester United midfielder, hit the headlines in November 2000 when he said that Old Trafford, the club's home ground, was too quiet because rich fans were busy quaffing wine and eating prawn sandwiches.

Edelman insists that 'ordinary supporters' are being given priority over businesses in the allocation of club level seats and that they will make up 75 per cent to 80 per cent of fans in that section of the ground, which opens in 2006. But even well-off Gunners fans believe the cost is too high.

The club recently sent out a glossy brochure extolling the virtues of the club level facility, including images of waiters buzzing round tables with champagne, to its 20,000 season ticket holders and the 104,000 members of its ticket registration scheme. But some of the latter already go to only a few games a season at Arsenal's Highbury ground because of the cost of tickets.

As a lawyer earning several hundred thousand pounds a year, Glyn Taylor, 43, is far better off than most 'ordinary supporters' Edelman refers to. Yet even he believes club level is too dear. 'I understand why Arsenal are doing this, and I'm not against them on principle, but it is an awful lot of money,' he said.

'My four season tickets already cost me about £1,700 each and I'd like to exchange them for four of the £4,750 club level seats, because the view would be great. But you have to buy it for a minimum of four years and pay all the money in advance, which would mean I'd have to give Arsenal £76,000.'

Adults buying the other 37,000 season tickets at Ashburton Grove will pay a minimum of £900 to £1,000.

Meanwhile, at the new £757 million Wembley Stadium, 17,000 of the 90,000 'Club Wembley' seats will cost from £145 to £588 a match for England games and have to be bought for a minimum of 10 years. The dearest ones - Corinthian Club seats - include a pre-match meal, guaranteed parking place and 'social membership' of the Stoke Park Country Club in Hertfordshire. All 2,000 places in Wembley corporate boxes, and 5,000 Club Wembley seats, have already been sold.

'It's not accurate to portray all buyers as corporate customers,' said spokesman Nick Barron. 'They are being bought 50-50 by individuals and firms. They tend to be successful people in the south-east and the Midlands who are sports fans and want to be at the big events.'

But critics fear football could eventually lose out by targeting the well-heeled. 'A club such as Arsenal could focus its attentions on the corporate market, but then go through a poor period on the pitch and find those people switch to another club that is more successful, such as Chelsea,' said Bushell.

'If that happens, younger people and more traditional fans, who could be disenfranchised and priced out of going to football by rising prices, may have started going to see another live sport.'

Season tickets in the Premiership

The five most expensive ...

Arsenal Dearest £1,724 Cheapest £837

Tottenham Hotspur Dearest £1,265 Cheapest £510

C Palace Dearest £1,250 Cheapest £450

Chelsea Dearest £845 Cheapest £480

Newcastle United Dearest £835 Cheapest £330

... and the five cheapest

Blackburn Rovers Dearest £410 Cheapest £295

Aston Villa Dearest £450 Cheapest £315

WBA Dearest £515 Cheapest £415

Norwich City Dearest £525 Cheapest £350

Bolton Wanderers Dearest £539 Cheapest £415

· Highest and lowest prices of adult season tickets for 2004-05 season. Arsenal's prices include seven cup games as well as 19 league matches. All figures supplied by the Premier League

· You've read the piece, now have your say. Email your comments to football.editor@guardianunlimited.co.uk.

So unpackbar.... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

837 Pfund für die billigste Dauerkarte ist schon heftig. Wie soll man sich das leisten können, seine Kinder mit ins Stadion zu nehmen. Natürlich wird ein anderer Fußball geboten als in Österrecich, aber ich bin wirklich froh, dass sich bei uns daweil wohl noch (fast) jeder ein Abo leisten kann. Muß toll sein wenn man seinen Klub aus finanziellen Gründen nicht mehr unterstützen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Ballesterer hab ich seit der ersten Ausgabe im Abo und die Standard Fussballjahrhundert Serie hab ich schon vor Jahren gelesen :D. Wennst jetzt nicht ein United Fan wärst, würd ich dich glatt für meinen ,zu klein geratenen, verlorenen Bruder halten :D.

bearbeitet von ianrush

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das ganze schlägt einfach auf die stimmung. england ist tot was stimmung betrifft, wer etwas anderes behauptet soll sich mal vor ort überzeugen...

Bullshit!

37.000 Engländer machen mehr Lärm als 100.000 Spanier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spanien ist ja ein toller vergleich, da ist in österreich mehr stimmung.

das ganze ist halt eine bequeme art, den pöbel los zu werden.

hab das ja schon mal irgendwo gepostet, was die briten in den letzten jahren machen, ist furchtbar und würde bei uns gar nicht gehen. da würde gar niemand mehr ins stadion gehen, damit mein ich jetzt nicht nur die eintrittspreise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mehr spass hat ma sicher mehr bei einem match in oesterreich! das ganze match sitzen, kein alkohol im stadion (rauchen uebrigens auch verboten). keine choreographien oder nur welche die vom verein geplant werden (e.g. let's kick racism out) fehlt ja gerade noch, dass es vielleicht choreo fuer den sponsor gibt, zb. fly emirate ueber den ganzen fanblock...

das stadion ist ca 10 minuten vor anpfiff noch halb leer, und die fans verlassen mit dem schlusspfiff das stadion. fahnen, transparente, doppelhalter gibt es kaum. (eher noch bei den auswaertsfans)

es ist zwar schon beeidruckend, wenn einmal die typisch englischen fangesange angestimmt werden, aber allzu oft kommt das auch nicht vor, bzw nur selten singen viele mit.

fazit: einmal 28pfund fuer premierleague match war es wert, aber solange ich noch in england bin geh ich lieber in ein pub fussballschaun und investier das ersparte fuer ein paar rapid spiele in fruehjahr. (auch wenn mich das wohl inkl anreise und kulinarischer versorgung auch um 28pfund oder gute 40 euro kostet)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1) Ich hab in Anfield noch jedes Mal geraucht, und nicht wenig wenn der Spieltstand kritisch war. :smoke:

2) Die Stimmung ist nicht tot, nur der Maßstab der 80er ist zu hoch! ich hab bei 3 meiner 4 Partien Stimmung erlebt die in Österreich nicht vorstellbar wäre! Der Support ist einfach nur ein anderer, der englische Support ist eher kurz und laut im Gegensatz zu auch der österreichischen Fanszene die sich ja sehr stark an den italienischen Ultra-Bewegungen orientiert. Dauersupport erlebt man in England keinen und darf man auch nicht erwarten!

@ sky

wärs möglich das du bei den falschen Partien warst?? bei den sogenannten "low profile games" magst du Recht haben (z.B Westbrom, Palace, Blackburn etc.) aber bei den big games ist die Stimmung immer noch sehr gut! Die Stimmung ist einfach viel intensiver als bei uns da kannst du mir erzählen was du willst! ;)

und nach You'll never walk alone weisst du sowieso schon das sich die Reise gelohnt hat 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bullshit!

37.000 Engländer machen mehr Lärm als 100.000 Spanier!

dass spanien auch nicht berühmt ist für stimmung ist dir wohl klar, jedoch ist bei jedem italienischem dorfklub mehr stimmung als bei einem premier league verein! ich persönlich hab bisher nur 50`000 newcastle fans gesehen, die haben ein akkustisch gesehen fantastisches stadion aber kein einziger fan der magpie machte das maul auf. nicht einmal bei eckbällen oder torchancen wurde es laut, auch bei tor war nicht wahnsinnig viel zu hören.

ich habe aber kollegen welche schon sehr viele spiele auf der insel besucht haben und objektiv urteilen können, alle haben mir meine meinung bestätigen können.

der moderne englische fussballfan sitz auf seinem platz und schaut sich das spiel an.....und singt vorher vielleicht noch lautstark in einem pub.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss nicht ob man über was urteilen sollte was man selber nur 1mal live erlebt hat??

Ich will an dem Urteilsvermögen deiner Freunde nicht zweifeln aber ich kann das Urteil nicht bestätigen! Du hast Recht was kleinere Partien angeht, aber bei den big games, und vorallem Europacupspielen ist England noch immer spitze!

Es kommt ganz auf die eigene Erwartungshaltung an, wenn ich nach England fahre und mir durchgehenden Dauersupport über 90 Minuten verspreche werd ich natürlich enttäuscht sein, sowas gibts in England nicht! der englische Support ist eher kurz und laut, dann aber absolut beeindruckend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den Ballesterer hab ich seit der ersten Ausgabe im Abo und die Standard Fussballjahrhundert Serie hab ich schon vor Jahren gelesen :D. Wennst jetzt nicht ein United Fan wärst, würd ich dich glatt für meinen ,zu klein geratenen, verlorenen Bruder halten :D.

Brüder sind eh selten Supporter des selben Vereins...

zu klein geratenen

Für deine Grösse von 1,56 m kann ich aber auch nix!

verlorenen

Hä???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist bei einem italienischen Dorfklub mehr Stimmung wenn er Neapel heißt. Aber ich kann mir keinesfalls vorstellen, das italienische Fans lauter sind als englische. Außer vielleicht bei diskriminierenden Äußerungen.

Und überhaupt bei Juve ist Stimmung sicherlich ein Fremdwort.

Bei Europacupspielen muss wirklich ein absoluter Topklub aus Spanien oder England zu Gast, damit das Stdio voll ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.