M.R. LP`99

BW Linz weiter auf kurs

29 Beiträge in diesem Thema

mit einem glatten 3:0 gegen nicht vorhandene Perger festigte BW Linz vor 1700 Zuschauern die Tabellenführung.

Gegen schwanenstadt ist ein sonderzug geplant, um das dortige kaff in ein Linzer Inferno zu verwandeln, von dem die dorfjugend noch jahre beim stammtisch im Kirchenwirt zehren kann...

DIE ZUKUNFT IST BLAU-WEISS!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sieht verdammt gut bis jetzt aus. am besten is aber trotzdem , wenn man von Spiel zu Spiel plant! Schwauna is glaube ich aus dem Titelrennen so gut wie weg, doch ganz abschreiben würde ich sie trotzdem noch nicht. Hartberg wird wohl der Hauptkonkurrent sein.

bearbeitet von BlueManiac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön! :super:

Schaue mir derzeit fast täglich die Videos vom Cup-Derby auf der SKV-Homepage an - sensationell.

Drücke gant fesz die Daumen für den Aufstieg und eine Red-Zack-Liga mit Wacker, Blau-Weiss und dem WSC im nächsten Jahr! :king:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwanenstadt als blau-weißer Stolperstein?

SCHWANENSTADT. Was der Showdown um den Meistertitel in der Fußball-Regionalliga werden sollten, ist heute nur mehr ein oberösterreichisches Derby: Schwanenstadt empfängt Blau-Weiß Linz (19).

"Wir werden ihnen zeigen, dass man den Titel nicht kaufen kann", wusste Blau-Weiß-Trainer Kensy schon vor dem Anpfiff zur Frühjahrssaison. Herbstmeister Schwanenstadt liegt inzwischen neun Punkte hinter dem Leader aus Linz. Ein Spiel der letzten Chance oder das erste Vorbereitungsmatch für die kommende Saison, wie Schwanenstadt-Obmann Georg Klein ankündigte? "Keines von beiden. Wir wollen gewinnen, uns vor den eigenen Fans bestmöglich präsentieren", verlangt Trainer Nussbaumer von seiner Mannschaft Wiedergutmachung. Schärfer formuliert Klein: "Wir müssen siegen, damit Blau-Weiß in der Regionalliga bleibt." Vor allem, weil ein Heimspiel gegen den Rivalen das Schwan-Stadion füllt. Heute werden 600 Blau-Weiß-Fans ihre Mannschaft begleiten. "Wir sind zum Siegen verdammt", weiß Blau-Weiß-Präsident Schellmann. Zwei Serien stehen auf dem Spiel: Schwanenstadt hat zu Hause noch nicht verloren, Blau-Weiß im Frühjahr noch keinen Punkt abgegeben.

www.oon.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich freuen wenn der SKV wieder BuLi-Luft schnuppern könnte - allerdings wäre es dann auch doppelt bitter wenn der WSC nicht dabei wäre.

Egal, der Sportclub und der SKV!!!

PS: Danke an die paar blau-weißen Fans (sowie dem einen Vorwärts Steyr-Fan) für die Unterstützung gegen den LASK! Irgendwann werden sich unsere Wege schon noch treffen...

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der siebente Linzer Streich: 3:1-Sieg bei Schwanenstadt

SCHWANENSTADT. 2000 Fans sahen gestern den Regionalliga-Schlager SC Schwan Schwanenstadt gegen Tabellenführer Blau-Weiß Linz. Die Hausherren, die im Frühjahr nicht überzeugen konnten, legten los, doch Linz-Torhüter Weixelbaumer konnte sich bei einem Kopfball von Ervin Ramakic auszeichnen. In der 20. Minute blieb die Pfeife vom Salzburger Schiedsrichter Rudolf Gruber nach einer Attacke an Ramakic stumm. Fünf Minuten später war es soweit: Hasanovic foult Struber, Stromberger verwandelt zum 1:0. Die Freude währte nur kurz: In der 29. Minute tritt Vohak zum Freistoß an, Schwanenstadts Torhüter Wimleitner macht keine gute Figur - 1:1. Kurz vor dem Seitenwechsel sieht Lichtenwagner die Ampelkarte. Eine Vorentscheidung: In der 60. Minute stoppt sich Hubich 20 Meter vor dem Tor den Ball mit der Brust, gegen seinen Volleyschuss war Wimleitner machtlos. Sechs Minuten später trifft Ramakic nur die Stange, im Gegenzug erzielt Burgstaller das 3:1. Blau-Weiß feiert den siebten Sieg in Serie, für Schwanenstadt bedeutet dies wiederum die erste Heimniederlage in dieser Saison ..."

entnommen v. OÖ Nachrichten

3:1! Blau-Weißim Frühjahreine Macht - - Wer soll den Blau-Weiß-Express noch stoppen? Schwanenstadt ist es jedenfalls gestern im Derby der Fußball-Regionalliga Mitte vor 2000 Fans, darunter etwa 1000 aus Linz, nicht gelungen. Der Tabellenführer verteidigte seine weiße Weste im Frühjahr und feierte mit dem 3:1 (1:1) seinen siebenten Sieg in Folge. Alles in allem verdient, obwohl die Hausherren durch ein Elfmeter-Tor von Stromberger (26.) in Führung gingen. Blau-Weiß antwortete aber fast postwendend, Vohak glich mittels Freistoß zum 1:1 aus (29.). Als kurz vor der Pause Schwanenstadts Lichtenwagner wegen Kritik Gelb-Rot sah, witterten die Linzer die Chance auf mehr. Hubich, in der letzten Saison noch beim Gegner, brachte den Leader mit 2:1 in Führung (60.), Burgstaller sorgte für den 3:1-Endstand (68.). St. Florian wartete vor 300 Zuschauern vergeblich auf den (Spieler)trainereffekt durch Mascherbauer. Die „Sängerknaben“ hatten gegen Eintracht Wels zwar mehr vom Spiel, vergaben aber durch Obermüller den Matchball. Auf der anderen Seite traf Elvis Ramakic in der 89. Minute zum 0:1 und sicherte den Messestädtern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Union Perg präsentierte sich in St. Veit überaus clever, machte einen 0:1-Rückstand wett und gewann durch Tore von Wögerbauer (2) und Hruska 3:1.A. Zambarloukos - -

neues Volksblatt

bearbeitet von BlueManiac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, hartberg wird vernichtet!! hab sie mir gegen eintracht wels angeschaut. nicht gerade berauschend...

kleiner tip: auf blauweiss-linz.at unter downloads video das "Schwauna '03" mal runterladen. kein torjubel, sondern fast die gesamte zweite hälfte gings so ab... :clap::super:8P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hatten heute wirklich nicht den besten Tag die St. Veiter; hätte aber noch höher ausfallen können!

dickes Lob an die Mannschaft, die so nebenbei noch 300 Liter Freibier spendierte!

bearbeitet von Milhouse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.