Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BertlSF95

Wacker Innsbruck-Admira

13 Beiträge in diesem Thema

Alles zum Spiel hier rein!

Wird Innsbruck die Revanche für die letzte Niederlage am Tivoli gegen uns gelingen oder bleiben wir wieder ungeschlagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sieg! :clap:

(wie hoch der Sieg ausfallen wird, ist mir ehrlich gesagt wurscht :D )

Bleib am Boden! Des wird ein schweres Spiel in dem man erst mal punkten muss, auch wenn wir vor nicht allzu langer Zeit dort 2:0 gewonnen haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sieg!  :clap:

(wie hoch der Sieg ausfallen wird, ist mir ehrlich gesagt wurscht  :D )

Bleib am Boden! Des wird ein schweres Spiel in dem man erst mal punkten muss, auch wenn wir vor nicht allzu langer Zeit dort 2:0 gewonnen haben!

Und das mit sehr viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Chancen für ein Comeback von Abwehrchef Ned Zelic am Samstag gegen die Admira stehen schlecht. Der 33-jährige Australier nimmt zwar am Training teil. Volle Belastung ist nach seinem Muskelfaserriss noch nicht möglich. Um das Risiko einer gröberen Verletzung zu reduzieren, wird Zelic noch geschont. Hannes Eder dürfte hingegen rechtzeitig wieder fit werden und auch Wolfi Mair meldete sich nach Fieberanfällen gesund bei Trainer Tschertschessow zurück. Zongo (Wadenbeinkopf) und Olushola (Oberschenkel) fallen weiter aus.

Quelle: sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spiel beim FC Wacker Tirol am Samstag!

Am Samstag, den 27. November, trifft die Mannschaft von Nordea Admira auswärts auf den FC Wacker Tirol. Ankick ist um 18 Uhr.

Eines ist klar und offensichtlich: Seitdem Stanislaw Tschertschessow interimsmässig den FC Wacker betreut, haben die Tiroler wieder das Tore schiessen erlernt. In zwei Spielen konnte man immerhin sieben Treffer erzielen - gegen den SV Mattersburg gab es einen 5-1 Kantersieg; beim FC Superfund eine knappe 2-3 Auswärtssniederlage. Zuvor hatte unser nächster Gegner in drei Spielen drei Niederlagen kassieren müssen.

Die Mannschaft von Nordea Admira konnte die letzten zwei Meisterschaftsspiele beim GAK und vor allem das gegen den SK Rapid mit Bravour bewältigen. Während unsere Mannschaft vor zwei Wochen beim amtierender Meister aus Graz immerhin ein 0-0 holen konnte, gab es gegen den Tabellenersten aus Wien Hütteldorf einen verdienten 1-0 Heimsieg. Dies war übrigens auch der erste Heimsieg in der Cheftrainer-Ära von Dominik Thalhammer.

Zur Personalsituation: Michi Hatz, Tomasz Iwan und Patrick Wunderbaldinger fallen verletzungsbedingt aus; Thomas Zingler ist nach seiner fünften gelben Karte gesperrt.

Der FC Wacker Tirol und Nordea Admira bilden in der T-Mobile Bundesliga momentan die "Tabellen-Mitte". Beide Mannschaften konnten bis jetzt in der laufenden Saison 21 Punkte ernten, einzig und alleine die Tordifferenz (+4 zu -7) beschert den Tirolern den fünften Platz in der Tabelle.

In der neunten Runde gab es gegen den FC Wacker Tirol eine 0-2 Heimniederlage und eine Woche später konnte unsere Mannschaft beim Cheftrainer-Debüt von Dominik Thalhammer wiederum einen 2-0 Sieg am Tivoli Neu feiern.

Unterstützen Sie bitte unsere Mannschaft so weit es Ihnen möglich ist auch beim Auswärtsspiel in Innsbruck!

© admirazone.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unterstützen Sie bitte unsere Mannschaft so weit es Ihnen möglich ist auch beim Auswärtsspiel in Innsbruck!

Und,wieviele Admiraner werden diesem Aufruf ca folgen ?

10-20 und denen zolle ich Respekt!!!

Naja, 10 sind auf jeden Fall schon überschritten! Ich fahre mit 13 anderen runter. Wer sonst noch fährt, weiß ich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Formbarometer von Wacker und Admira zeigt nach oben

WACKER TIROL - ADMIRA Tivoli Neu, SR Stuchlik, Sa., 27.11, 18:00 Uhr

BISHERIGE SAISONDUELLE:

Die Heimmanschaft hatte in der laufenden Saion bis jetzt nichts zu lachen. In der 9. Runde besiegten die Tiroler die Admira in der Südstadt mit 2:0. Die Treffer für den Auftsteiger erzielten Brzeczek (64.) und Aigner (90.). Nach diesem Spiel endete die Ära von Bernd Krauss als Trainer der Niederösterreicher. An seiner Stelle übernahm Dominik Thalhammer das Zepter in Maria Enzersdorf. Zum Einstand schenkten im seine Spieler in Runde 10 einen 2:0-Auswärtserfog gegen Wacker. Beide Tore gingen auf die Kappe von Oravec (42., 81).

AUSGANGSPOSITION:

Admira hat offenbar nach dem Remis beim GAK und dem Sieg gegen Rapid sein Tief überwunden. Die Niederösterreicher reisen jedenfalls optimistisch nach Tirol. Trotz der unglücklichen Niederlage gegen Superfund herrscht bei Wacker Aufbruch-Stimmung. Der Aufsteiger zeigte zuletzt unter Neo-Trainer Tschertschessov eine deutliche Leistungssteigerung.

HINTERGRUND:

Auf Sammy Koejoe und Wolfi Mair kann sich Wacker verlassen. 18 Mal versenkten die beiden bisher das Leder im gegnerischen Netz. Nur die Austria und Superfund hat ein effektiveres Stürmer-Duo.

Kurt Jara weilte diese Woche in Innsbruck. Er musste als Zeuge im Tirol-Prozess aussagen. Der Kaiserslautern-Trainer kam dabei zu spät, verteidigte dann in seinen Aussagen den 28-Mann-Kader als "nötig um Erfolg zu haben". Sein Ansprechpartner in Tirol sei immer Manager Hochstaffl gewesen. "Um Finanzen habe ich mich nie gekümmert", so Jara weiter.

PERSONELLES:

Die Chancen für ein Comeback von Abwehrchef Ned Zelic am Samstag gegen die Admira stehen schlecht. Der 33-jährige Australier nimmt zwar am Training teil. Volle Belastung ist nach seinem Muskelfaserriss noch nicht möglich. Um das Risiko einer gröberen Verletzung zu reduzieren, wird Zelic noch geschont. Hannes Eder dürfte hingegen rechtzeitig wieder fit werden und auch Wolfi Mair meldete sich nach Fieberanfällen gesund bei Trainer Tschertschessow zurück. Zongo (Wadenbeinkopf) und Olushola (Oberschenkel) fallen weiter aus.

Admira muss auf den gesperrten Thomas Zingler (5 Gelbe) verzichten. Dafür kehrt der zuletzt gesperrte Pole Adam Ledwon wieder in die Mannschaft zurück. Definitiv fehlen werden gegen Tirol Iwan und Hatz (beide verletzt).

STIMMEN:

Stani Tschertschessow: "Was wir gegen Admira brauchen ist Selbstvertrauen. Wer sich zu sehr mit Fehlern beschäftigt, macht auch welche."

Dominik Thalhammer: "Wir werden konsequent weiterarbeiten und im Frühjahr wird man eine noch bessere Admira sehen."

Quelle: sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MÖGLICHE AUFSTELLUNG:

Tirol: Pavlovic - H. Eder - Schroll, Schrott - Mühlbauer/Mimm, Grüner, Alfred Hörtnagl, Brzeczek, Schreter - Koejoe, Mair

Ersatz: Planer - Seewald, Seelaus, Mader, Aigner

Es fehlen: Zelic, Windisch, Zongo, Aganun, Wazinger, Hölzl (alle verletzt)

Admira: Szamotulski - Gramann/Osoinik, M. Kovacevic, Matyus - Thonhofer, Bjelica/E. Kulovits, Ledwon, Mohl - Oravec, Peraica, Wolf

Ersatz: Kral - Dunst, Schachner, Schöny, Ortner

Es fehlen: Zingler (gesperrt), Hatz, Iwan (beide verletzt)

Quelle: sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.