Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
soeren

Peter Orosz

9 Beiträge in diesem Thema

herbert struber - Salzburg (SN). Die Austria Amateure hatten sich in ihrem letzten Westliga-Spiel im Jahr 2004 viel vorgenommen. Doch aus dem erhofften Heimsieg im EM-Stadion gegen Leader Reichenau wurde am Sonntag nichts. Stattdessen gab es in einem Match ohne große Chancen nur ein 0:0. Damit blieben die Schützlinge von Franz Aigner zum vierten Mal in Folge im Stadion sieglos und liegen weiter vier Punkte hinter den Tirolern auf Tabellenplatz drei. "Vom Titel brauchen wir nach solchen Vorstellungen nicht reden", meinte Nachwuchschef Heimo Pfeifenberger. Die mangelnde Kommunikation bei der Austria führte zu einem Kuriosum: Erst kurz vor dem Spiel hatte man erfahren, dass Erwin Keil, am Samstag im Bundesliga-Match gegen die Admira in den letzten acht Minuten im Einsatz, doch spielen kann. Keil, bester Torschütze der Amateure, wurde schnell als Ersatzspieler auf den Spielbericht gesetzt und kam nach der Pause zum Einsatz, hatte allerdings am Vormittag noch mit den Profis trainiert.

Abgesehen von den Austria Amateuren geben die Salzburger Klubs in der Tabelle nach Ende der Herbstsaison kein erbauliches Bild ab. Wie vor der Saison zu befürchten, spielen Seekirchen, Puch und Aufsteiger Zell gegen den Abstieg. Das Trio liegt dicht gedrängt vor Schlusslicht Hohenems (den Vorarlbergern wurden bekanntlich zehn Punkte aberkannt, ein Protest läuft).

Peter Orosz bleibt zu99 Prozent in Puch Während Zell seit 17. September kein Spiel mehr gewonnen hat, kann der FC Puch wenigstens mit dem Finale zufrieden sein. Mit dem Sieg in Hohenems und einem 3:0 am Samstag gegen Dornbirn bleiben die Tennengauer im Rennen um den Klassenerhalt - dank ihres Goalgetters Peter Orosz. Der Ungar war mit zwei Treffern beim ersten Heimsieg im Herbst (zuerst von Alan, dann von Skandro ideal bedient) einmal mehr der Matchwinner und erhöhte seine Konto auf sensationelle 21 Treffer. Diese Marke wird nur vom ehemaligen Wattens/Wacker- und nunmehrigen Tirol-Stürmer Sammy Koejoe überboten, der vor zwei Jahren 28 Westliga-Tore im Herbst erzielt hatte. Dass dem 23-jährigen Orosz Angebote von der halben Liga vorliegen, ist die logische Folge. Sein Manager Nick Neururer war Samstag in Puch und führte ein Gespräch mit Puchs Sektionsleiter Peter Weidisch. Weidisch meinte nach dem Spiel: "Peter bleibt zu 99,9 Prozent im Frühjahr in Puch. Es wird aber in der nächsten Woche ein Gespräch mit Austria Salzburg geben. Dabei könnte man sich über einen Vorvertrag einigen, dass Orosz im Sommer zur Austria wechselt." Das wäre auch im Sinn von Puch-Trainer Georg Wimmer, denn ohne Orosz könnten die Tennengauer das Ziel Klassenerhalt wohl abhaken

bearbeitet von soeren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Orosz bleibt im Frühjahr noch in Puch

04. Dezember 2004 | 10:00

Der Führende der Westliga-Schützenliste, Peter Orosz, wechselt erst im Sommer nach Salzburg. Vor einer Rückkehr zur Austria steht Harald Unverdorben.

herbert struberMichael unverdorbenSalzburg (SN). Vom Weihnachtsfrieden ist im Salzburger Fußball-Unterhaus noch nicht viel zu merken. Denn das Transferkarussell dreht sich in der Adventzeit vor allem in der West- und Landesliga heftig.

In der Frage um die "Aktie" Peter Orosz dürften die Würfel endgültig gefallen sein. Der Pucher Top-Goalgetter, mit 21 Toren Führender der Westliga-Schützenliste, bleibt den Tennengauern im Frühjahr erhalten - auch wenn er diese Woche ein Probetraining beim Erstligisten SV Ried absolvierte. Im Sommer ist der Wechsel in den Profikader von Austria Salzburg geplant.

"Es gab bereits ein Gespräch mit Salzburg-Präsident Quehenberger. Es ist auch unser Wunsch, dass Peter im Sommer zur Austria wechselt", meinte Puchs Obmann Weidisch. Der Vorvertrag ist noch nicht unterschrieben, das soll aber nur noch Formsache sein. Damit muss Amateure-Trainer Aigner auf einen Wunschspieler verzichten. Auf dem Weg zum Saisonziel, dem Westligatitel, bekommt er aber eine andere Offensivverstärkung. Harald Unverdorben steht nach eineinhalb Jahren in der Ersten Liga bei Untersiebenbrunn und Kapfenberg (wo er trotz guter Trainingsleistungen nur zu Kurzeinsätzen kam) vor einer Rückkehr. Der ursprünglich für ein Jahr vereinbarte Leihvertrag mit den Steirern wurde vorzeitig gelöst. "Harald ist ein Wunschspieler. Aber nur, wenn er ausschließlich den Amateuren zur Verfügung steht", sagte Aigner, der mit Nachwuchschef Pfeifenberger noch ein Gespräch mit Unverdorben führen wird.

Nobis lotst Derflinger nach Seekirchen In Seekirchen feierte Ex-Coach Helmut Nobis ein Comeback als sportlicher Leiter und bastelt bereits an einer konkurrenzfähigen Mannschaft, mit der Trainer Zanner im Frühjahr den Klassenerhalt schaffen soll. Erster "Coup" von Nobis: Er holte Markus Derflinger nach eineinhalben Jahren Pause (zuletzt SAK) aus der Fußballpension und lotste ihn zum SVS, wo auch Weiglmeier (Straßwalchen) und Helmut Rottensteiner (Grünau) landen dürften. Dagegen stehen Pecaranin (aus beruflichen Gründen), Mehacevic und Grugurinovic im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung.

© SN/APA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

find ich ehrlich gesagt eh ned so schlecht wenn da orosz noch dieses halbe jahr in puch weiter bombt und selbstvertrauen gewinnt und dann zur austria stößt ... hoffentlich wird aus dem was ... und hoffentlich verletzt er sich ned ... wünsch ihm auf jeden fall bei puch alles gute und dass er gesund und top-motiviert im sommer für unsere austria trifft ... wär ja scho lässig wenn im sturm spieler wie orosz, keil und kastner auflaufen würden ... würdma taugen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist das etwa bereits fix, dass orosz nächstes jahr für salzburg spielt oder wieder nur ein gerücht. mir würds total taugn, wenn ma ihn wirklich an land ziehen könnten.

leider ist er ungarischer staatsbürger oder!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ist das etwa bereits fix, dass orosz nächstes jahr für salzburg spielt oder wieder nur ein gerücht. mir würds total taugn, wenn ma ihn wirklich an land ziehen könnten.

leider ist er ungarischer staatsbürger oder!?

selbst wenn ... wenn er gut ist und trifft dann bürgern ma eam ganz einfach ein, so schnell kann er gar ned schaun!!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solange er trifft ist mir die nationalität beim stürmer völlig egal. hauptsache einer der tore machen kann auch wenns im mittelfeld happert.

und der eine ausländer wird uns vom österreichischen weg scho ned abbringen. vor allem wenn man sich die aufstellungen der letzten spiele so anschaut.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hauptsache einer der tore machen kann auch wenns im mittelfeld happert.

Tja, das ist eben die Frage! Bisher haben sich fast alle Stürmer schwer getan, da sie ganz einfach nicht die richtigen Bälle aus dem Mittelfeld bekommen! Wenn ich die ganze Situation überdenke, dann sollten wir nicht (nur) nach einem geeigneten Stürmer suchen, sondern viel mehr einen guten Mittelfeldspieler ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.