Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SOCCERFANAT

Markus Schopp

13 Beiträge in diesem Thema

Un gran gol dell'austriaco nel finale affonda il Chievo al termine di una gara bruttissima. Per i veronesi è la terza sconfitta consecutiva. 

BRESCIA, 6 novembre 2004 - Il pareggio tra Brescia e Chievo era talmente nell'aria che solamente un malinteso di Schopp (giocata sopraffina con tacco e destro in mezzo a un mare di errori e falli) poteva impedire che la gara finisse 0-0. Unica squadra a non aver ancora impattato una gara (tre vittorie e sette sconfitte), il Brescia evita così il pareggio numero 200 in serie A e impedisce al Chievo di bersi un brodino dopo due sconfitte consecutive, cui va appunto ad aggiungersi questa. Preoccupa soprattutto il fatto che i gialloblù non trovino il gol da 378 minuti (Brighi con la Lazio).

GLI SCHIERAMENTI - Privo di tre squalificati (Di Biagio e Sculli pesano) e con alcuni infortunati, De Biasi si affida ad un finto 4-4-2, nel senso che la difesa si piazza spesso a tre, con Dallamano a centrocampo e la coppia Del Nero-Mannioni alle spalle di Caracciolo. Beretta recupera Baronio e punta sulla coppia d'attacco Cossato-Tiribocchi.

LA GARA - Si capisce subito che per vedere del bel calcio bisognerà attendere un'altra occasione. Forse perché poco tranquille dopo due sconfitte consecutive (Siena e Livorno da una parte, Samp e Juve dall'altra), le due squadre non danno mai l'idea di cercare il gol con convinzione. Il Brescia ci prova con Del Nero e Mannini che si muovono tra le due linee aversarie. Sarebbe una situazione tattica che i veronesi soffrono, con un uomo che si stacca sempre in ritardo, ma al momento di innescare Caracciolo i due giovani si perdono sistematicamente più per demerito proprio che per la bravura dei comunque attenti Mandelli e D'Anna. Purtroppo il Chievo si adegua a tanta mediocrità. Baronio non sta bene e si vede, l'ex Brighi forse sente la partita, fatto sta che nel cuore dell'azione viene a mancare il solito brillante contributo. Se a ciò si aggiunge che le ali Semioli e Franceschini, pur scambiandosi spesso fascia, non vanno mai sul fondo si comprende come la famosa "fase di studio" duri di fatto 45' più recupero.

L'inizio ripresa lascia intravedere uno spiraglio di calcio. Il Chievo alza il ritmo, Semioli si ricorda che se vuole sa saltare l'uomo e non a caso è lui a innescare Tiribocchi, sul quale si esalta Castellazzi. Replica Caracciolo che deve fare tutto da solo e s'inventa un gran destro con cui Marchegiani risponde al collega. La gara inizia e finisce qui, perché le due squadre oggi non ci prendono neppure su calcio piazzato, unica situazione in cui può scaturire una palla gol quando l'atteggiamento è improntato al non prenderle. Beretta ci prova con Allegretti per Baronio e Pellissier per Cossato, De Biasi si affida a Schopp e Dipasquale ma il copione non cambia. Proprio quando ci si chiede come è possibile che Milanetto non trovi spazio in mezzo a tanta mediocrità se non al minuto 83, l'ex faro del Modena innesca Stankevicius sulla cui sponda Schopp si dimentica il contesto in cui si trova, aggancia di tacco e fredda Marchegiani. La reazione veemente ma inutile degli uomini di Beretta conferma che era tutto un problema di testa.

aus gazetta.it

yeah, muss ja a geile hittn gwesn sein!!!

freu mi schon auf LAOLA, endlich amal a positive Meldung über einen Österreicher im Ausland :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer nicht so lange warten will sollte jetzt auf RAIUNO schalten. In Kürze fängt Novantesimo Minuto an, da werden alle Tore der Serie A gezeigt. Ich schätze dass das Schopp Tor so gegen halb 7 gezeigt wird, vielleicht ein wenig früher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich schätze dass das Schopp Tor so gegen halb 7 gezeigt wird, vielleicht ein wenig früher.

Hehe, gut getippt. Das Tor wurde um 1828 Uhr gezeigt und es war sehr sehenswert. Ballannehme mit der Ferse in den Lauf, dann ein Rechtsschuss hoch ins kurze Eck :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jep, richtig!

Sorry, hab blöderweise einen neuen Thread aufgemacht, wollte auch noch was zu diesem Tor sagen....

Wirklich ein herrlicher Treffer, einer der schönsten den ich in letzter Zeit gesehen hab....

Mit der Ferse angenommen, ebenfalls mit der Ferse am Verteidiger vorbeigespielt und volley fast genau in die Kreuzecke...

Der kann das, der Markus! :super::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bravo Markus Schopp! Es ist immer wieder schön positives über österreichische Legionäre zu hören, allzu oft kommt das ja leider nicht vor! Bis auf Stranzl und manchmal Schopp hört man ja nur schlechtes von Roman "Alkbottle" Wallner, Roland Linz und Konsorten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Thread kann eigentlich weiterverwendet werden, um Schopps Leistungen zu beurteilen. Vorgestern spielte er gegen Atalanta grottenschlecht, bekam von der Gazzetta dello Sport die Note 4, schlechter gehts kaum :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Thread kann eigentlich weiterverwendet werden, um Schopps Leistungen zu beurteilen. Vorgestern spielte er gegen Atalanta grottenschlecht, bekam von der Gazzetta dello Sport die Note 4, schlechter gehts kaum :(

Schade, wenn er schon mal spielt wär's schön, wenn er auch was zeigt.. Aber ich geh eh davon aus dass er bald weg aus Brescia ist (schade, eigentlich)..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.