Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SCR-4-EvEr

vienna - wsk 3:3

4 Beiträge in diesem Thema

Vienna vs Wiener Sportklub 3 : 3 (1 : 1)

Aufwiederlesen bis Parndorf, schönen Abend und Prost

What a finish........ :-)

AUS!

90.min 3:3 Ausgleich Günes, wie auch immer.... :-)

87.min Vienna Freistoß knapp vorbei

84. Gelb Pejovic

82.min Soymisirlio für Oroz

78.min 3:2 Kayhan flach ins Eck...

78.min WSK knapp drüber

Man merkt, der Rasen zollt den Spielern Tribut, mhmm, na umgekehrt :)

71.min Für Kahirdeh kommt Acikgöz

Für meine bescheidenen Begriffe lassen wir uns zu weit zurückfallen. Ein weiterer Stürmer sollte die Abwehr mehr entlasten...

69.min Gelb Frenzl

62.min 2:2 Toller Kopfball von Bjelovuk nach Freistoß

59.min Hickersberger geht nach tollem Spiel, für ihn kommt Slavov. Thomas hat sehr viel auf tiefem Boden gerackert.

58.min Vienna bemüht, aber noch fehlt der Elan der 1.Halbzeit

53.min Hickeschuß knapp vorbei

Hickedine Zidane....

48.min 1:2 Hickersberger nach Gestocher nach Ecke unter Latte...

47.min 5.Corner Sportklub

16h30 Es geht weiter

Pause

42.min Vienna Schuß gesichert durch Oliver

37.min 1:1 Ausgleich: Koller nach 2 kurzen Pässen und schönem Schuß aus 14m

Hicke aus 2.Reihe knapp vorbei

34.min 4.Corner Sportklub

Noch ist die Vienna harmlos.

Der Sportklub läßt sich zu weit zurück fallen...

31.min Schöner Schuß Günes vorbei

31.min Schüsschen der Vienna

Dafür ist nun Ali vorne oft alleine

Hickersberger macht einen guten Spielmacher

Vienna nun besser, Spiel ausgeglichen und der Boden

tief.

22.min 2.Corner Vienna, nicht ungefährlich

Die Vienna Fans auffallend ruhig bisher :), doch jetzt ertönt der legendäre Dudelsack...

19.min 1. Corner Vienna

18.min Ein harmloser Ball wird noch gefährlich und geht knapp am Vienna Tor vorbei

Die Vienna Abwehr ist anfällig auf das vermeintliche 4-3-3 System des Sportklubs

3500 Zuschauer

10.min Gelb Oroz

8.min 0:1Niefergall Kopfball (reimt sich) nach Ecke

7.min 3.Corner Sportklub

6.min 2.Corner Sportklub

Der tiefe Boden läßt kein schnelles Spiel zu.

3.min 1.Corner für den Sportklub

Hicke im Mittelfeld...

15.32 Anpfiff zum einzig Wahren...

Christian Salaba spielt doch bei der Vienna.

Aufstellung:

Kalogeridis; Pejovic, Haretter, Hickersberger, Neidhart, Oroz, Günes, Niefergall, Mühlberger, Frenzl, Kahirdeh

Ersatz:

Ehn, Acigöz, Slavov, Soymisirlio, Jusic

Dienstag, 26.Oktober 2004

15h30, Hohe Warte

Schiedsrichter: Ing. Gerhard Grobelnik 2

© Wolfi

Quelle: Sportklub.at

bearbeitet von SCR-4-EvEr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Packendes Derby mit gerechter Punkteteilung

1:0, 1:1, 2:1, 2:2, 2:3 und 3:3 in allerletzter Minute: so die Torfolge aus Dornbacher Sicht. Der Sportklub war zu Beginn stärker, die Vienna hatte in der zweiten Hälfte klare Vorteile - letztlich ein gerechtes Unentschieden.

Starker Beginn

3.500 Zuseher, mehrheitlich aus dem schwarz-weißen Lager, fanden ihren Weg auf die Hohe Warte, um ein zumindest für die RLO einzigartiges Fußballfest zu zelebrieren. Einzig der Nieselregen sollte das Vergnügen ein wenig trüben: auf den Tribünen, wie auch am Platz - man sah den Spielern förmlich an, wie sie sich mit dem tiefen Boden abrackerten. Die Dornbacher kamen jedoch zumindest anfangs besser mit den Verhältnissen zu Recht und brachten eine sichtlich überraschte Viennamannschaft ordentlich in Bedrängnis. In der 8. Minute erspielte man sich bereits den dritten Corner, den Alfred Niefergall nach Günesflanke per Kopfball in die Maschen setzte - 1:0 für den Wiener Sportklub!

Nach dem Tor lässt es die Mannschaft von Trainer Segrt ein wenig ruhiger angehen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass man die besseren Chancen hat. Gute Schüsse von Günes und dem offensiv aufgestellten Hickersberger gehen jeweils knapp am Tor vorbei. Gegen Ende der ersten Halbzeit allerdings findet die Vienna spät, aber doch ins Spiel und gewinnt ganz klar die Oberhand, was prompt mit dem Ausgleich belohnt wird: Roman Koller ist es, der den Ball mit einem wunderschönen Schuß in die kurze Ecke versenkt - 1:1. Warum er sich allerdings mit einigen Kollegen anschließend wie ein Idiot vor den Sportklubfans gebährden muss, die zuvor weder ihn, noch seine Mannschaft geschmäht hatten, anstatt sich verdientermassen über den Ausgleichstreffer zu freuen, wird nicht nur mir ein Rätsel bleiben. Mit 1:1 geht es übrigens auch in die Pause.

Blitzstart auch in Hälfte 2

Kaum war das Spiel wieder angepfiffen worden, war der ursprüngliche Vorsprung von einem Tor auch schon wieder hergestellt. Erneut bringt Günes eine Ecke gut zur Mitte, Kahirdeh stellt mit einem "Ausfallschritt" sicher, dass der Ball nicht wieder ins Torout geht und legt ideal auf Hickersberger auf, der den Ball eiskalt unter die Latte knallt. Kurz darauf darf der Torschütze das Spiel verlassen, für "Hickedine Zidane" (Zitat Wolfi aus dem Liveticker) kommt Slavov, kurz darauf auch noch Acikgöz für den bemühten Kahirdeh.

Vienna überlegen

Dennoch kontrolliert die Vienna fortan das Spiel, nicht zuletzt weil sich Günes & Co. immer weiter zurückziehen, anstatt den Sack mit einem dritten Tor vorzeitig zuzumachen. In der 62. Minute wird Bjelovuk nach einer Flanke mutterseelenallein im Strafraum stehen gelassen, den folgenden Kopfball zum 2:2 ins Tor zu bringen, war wohl seine einfachste Übung an diesem Tag.

Das Tor gab der Vienna weiter auftrieb, vom Sportklub war in dieser Phase des Spiels nichts zu sehen. In der 78. Minute schließlich gingen die Döblinger sogar erstmals in Führung - Orhan Kayhan, vor einigen Jahren auch schon im Sportklubdress zu bewundern, versenkt eine kurz abgespielte Ecke per "Spitz" zum 3:2 in der 78. Minute. Die Entscheidung?

Mitnichten: der Sportklub hatte doch noch Kraft, dem entgegenzusetzen. Dennoch dauerte es bis zur letzten Minute der Nachspielzeit, bis der Dornbacher Anhang so überschwenglich wie schon lange nicht mehr jubeln durfte. Peter Neidhart bewies seine Klasse und ließ sich am 16er-Eck nicht vom Ball trennen, sein Flanke gelang gefährlich in den Strafraum und wurde inmitten des Gestochers letztlich von Augustin Studeny mittels Schulter ins eigene Tor bugsiert. Ein würdiges Ende für ein großartiges, vor allem an Spannung schwer zu überbietende Derby!

Vienna:

Fuka, Salaba, Studeny, Handl, Bjelovuk, Ondrovic, Leitner, Moder, Kayhan, Miksits, Koller (89. Oberhauzer)

Sportklub:

Kalogeridis, Haretter, Mühlbacher, Pejovic, Frenzl, Neidhart, Niefergall, Oroz (83. Soymisirlio), Kahirdeh (70. Acikgöz), Hickersberger (59. Slavov), Günes

Tore:

0:1 (8.) Niefergall

1:1 (37.) Koller

1:2 (48.) Hickersberger

2:2 (62.) Bjelovuk

3:2 (78.) Kayhan

3:3 (92.) Studeny (Eigentor)

Gelbe Karten:

Vienna: Studeny 26. (F), Miksits 49. (F)

Sportklub: Oroz 11. (F), Frenzl 69. (F), Pejovic 84. (F)

Hohe Warte, 3.500

quelle: wsk.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.