Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Inquisitor

UEFA Cup als Verlustgeschäft?

21 Beiträge in diesem Thema

Was dank des Losglücks des GAK leider zu befürchten war, scheint nicht nur einzutreten, sondern könnte u.U. sogar noch schlimmer werden... das fehlt grad noch... dass der UEFA Cup auch noch zum Verlustgeschäft wird. Irgendwie kann da was nicht passen. Da wirst für Erfolg auch noch bestraft...

UEFA-Cup-Gruppenphase wird für GAK zum Nullsummenspiel

Auxerre - Am Beispiel des österreichischen Fußball-Doublegewinners GAK wird die Annahme widerlegt, dass einige Spiele pro Saison in einem europäischen Bewerb zumindest ein schönes Körberlgeld garantieren.

Lediglich 8.000 Euro für das Heimspiel gegen Amica Wronki und 80.000 Euro für das Match im Schwarzenegger-Stadion gegen AZ Alkmaar fließen in der UEFA-Cup-Gruppenphase an TV-Geldern in die Klub-Kassa.

Dazu kommen nur noch Einnahmen aus Kartenverkäufen und aus der Bandenwerbung für beide Partien.

"So was habe ich noch nicht erlebt"

Dem gegenüber stehen die Ausgaben für die Reisen nach Auxerre und Glasgow, diverse Spesen sowie mögliche Spielerprämien, wodurch unter dem Strich voraussichtlich nichts übrig bleibt.

"Die Gruppenphase wird leider ein Nullsummenspiel. Rechnet man die Spiele gegen Litex Lowetsch dazu, könnte sogar ein Minus herauskommen", befürchtet GAK-Präsident Rudi Roth, der seine Mannschaft zum Auftaktspiel in der Gruppenphase am Donnerstag nach Auxerre begleitete.

"So was habe ich noch nicht erlebt, dass man nach sechs UEFA-Cup-Partien so schlecht aussteigt."

Fans sind gefordert

Ganz hat der GAK-Boss die Hoffnung auf eine positive finanzielle Bilanz nach den vier Partien in Gruppe F aber noch nicht aufgegeben. "Wenn wir in unseren zwei Heimspielen rund 20.000 Zuschauer ins Stadion bekommen, hätten wir wenigstens ein bisschen etwas verdient", sagte Roth.

Die Spielansetzung mit den zwei attraktiven Gegnern Auxerre und Glasgow Rangers auswärts sei eben "Pech" gewesen, so Roth.

"Jetzt sind auch unsere Fans gefordert. Ich richte einen Appell an sie, dass sie uns im Stadion unterstützen, schließlich haben wir ihnen in der letzten Saison mit Meistertitel und Cupsieg auch einiges geschenkt", erklärte der GAK-Präsident, der für die UEFA-Cup-Heimmatches verbilligte Kombi-Tickets auflegen lässt.

Altlasten-Abbau ad acta gelegt

Vor der Champions-League-Qualifikation hat Roth angesichts der in der Eliteliga zu verdienenden Euro-Millionen noch mit einer Tilgung der "Altlasten" spekuliert, dieses Vorhaben ist vorerst einmal ad acta gelegt.

"Aber die Altlasten sind kein Problem für uns. Unser Budget ist gedeckt", sagte Roth, der vor Saisonstart nur die Champions-League-Qualifikation und eine UEFA-Cup-Runde in seinen Etat hatte einfließen lassen.

Die über zwei Millionen Euro, die wegen des neuen, modernen Trainingszentrums aufgebracht werden mussten, sind laut Roth bereits durch den Verkauf des alten GAK-Platzes bezahlt.

Im Zusammenhang mit der vereinseigenen Akademie bekräftigte der GAK-Präsident noch einmal seine Forderung nach Unterstützung seitens des ÖFB, etwa in der Bezahlung der diversen Nachwuchstrainer.

Mit Aufstieg käme das große Geld

Doch wirtschaftliche Angelegenheiten waren für Roth vor dem Start in die Gruppenphase ohnehin zweitrangig. "Ich denke nicht finanziell, nur sportlich. Ich bin mir hundertprozentig sicher, dass wir mit unserer Moral unter die drei Gruppenersten kommen und damit aufsteigen", prophezeite der Klub-Chef.

In diesem Fall könnte der UEFA-Cup doch noch zum Geschäft werden. "Im Frühjahr bekommen wir dann sicher einen großen Verein, da können wir auch ordentlich verdienen."

Einkaufspolitik von Abschneiden abhängig

Sollte jedoch der "worst case" eintreten und der GAK die Qualifikation für die Runde der letzten 32 verpassen, könnte das Folgen für die Einkaufspolitik im Sommer haben.

"Was Verstärkungen betrifft, wird es sicher richtungweisend sein, ob wir weiterkommen", gab Roth zu, beschwichtigte aber auch. "Welche Auswirkungen das genau haben würde, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen."

Zumindest Neuverpflichtungen im Winter sind bei den "Rotjacken" jetzt schon praktisch ausgeschlossen.

sport1.at

bearbeitet von Inquisitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gibts nicht auch für das erreichen der gruppenphase von der uefa ein "startgeld"?

Anscheinend nicht :???::???:

Glaub trotzdem dass der RR da a bissl übertrieben hat, kann ja nicht sein dass die beiden Auswärtsfahrten mehr kosten als die Heimspiele einbringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das selbst vom GAK verlautbarte Premiere Fixum von 240.000 lässt der Rudi hier unterm Tisch fallen. :D

Auch im aktuellen TV-Media ist von 240.000 Fixum die Rede + extra Prämien je nach Land.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das selbst vom GAK verlautbarte Premiere Fixum von 240.000 lässt der Rudi hier unterm Tisch fallen. :D

Auch im aktuellen TV-Media ist von 240.000 Fixum die Rede + extra Prämien je nach Land.

Hm, weiß net. Soviel ich weiß hätts nur bei den Top - Nationen soviel gegeben, oder?

Aber egal, der Verein wird wohl besser wissen was sie kriegen als wir...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die 240.000 pro spiel sind ja schon länger fix.

dazu kommen 88.000, was natürlich sehr wenig ist.

und dazu kommen die eintrittskarten.

bie geschätzen 15.000 und 20 euro pro person macht das 300.000 euro bzw. 240.000 nach steuer wenn ich mich nicht irre.

insgesamt also MIT den 2 mal 240' gerade mal ein dreiviertelmillion.

klingt nicht ganz schlecht.

allerdings kannst du davon ausgehen das ein durchschnittskicker mindestens 20.000 für den etwaigen aufstieg bekommt.

bei einem aufstieg kannst also schon mal 500.000 wieder abziehen.

wie mans dreht und wendet, viel bleibt nicht über.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die 240.000 pro spiel sind ja schon länger fix.

dazu kommen 88.000, was natürlich sehr wenig ist.

und dazu kommen die eintrittskarten.

bie geschätzen 15.000 und 20 euro pro person macht das 300.000 euro bzw. 240.000 nach steuer wenn ich mich nicht irre.

insgesamt also MIT den 2 mal 240' gerade mal ein dreiviertelmillion.

klingt nicht ganz schlecht.

allerdings kannst du davon ausgehen das ein durchschnittskicker mindestens 20.000 für den etwaigen aufstieg bekommt.

bei einem aufstieg kannst also schon mal 500.000 wieder abziehen.

wie mans dreht und wendet, viel bleibt nicht über.

Pffff... 15000 a 20 Euro???

Würd sagen es kommen pro Spiel MAXIMAL 11 - 12000. Und die zahlen dann net 20 Euro, sondern vielleicht 12 Euro. (Viele Kinder, Freikarten?)

Wobei i allerdings auch glaube dass die Kicker net so viel Prämien kriegen werden, außer beim Aufstieg halt, aber da wartet dann eh mehr Geld...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, weiß net. Soviel ich weiß hätts nur bei den Top - Nationen soviel gegeben, oder?

Aber egal, der Verein wird wohl besser wissen was sie kriegen als wir...

Komisch nur wenn der Vereinspräsident auf einmal das Fixum vergisst um rührselig mehr Fans ins Stadion zu locken. :kotz:

Die beste Werbung für ein Volles Stadion war der heutige Auftritt :super:

http://kurier.at/sport/753403.php

Damals wurde die Zahlen vom GAK verlautbart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, dass der GAK es doch schaffen wird in die nächste Runde aufzusteigen, insofern kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen dass der UEFA Cup ein Verlustgeschäft wird.

V.a. wenn man bedenkt dass der internationale Auftritt auch für etwaige Sponsoren wichtig sein könnte => Macht wohl einen Unterschied ob ein Team nur in Österreich vertreten ist, oder aber unter die TOP 32 bzw TOP 16 im UEFA Cup kommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das wort verlustgeschäft ist doch lächerlich.. es sei denn der gak hat 2 supertolle heimspiele gegen einen deutschen und einen italienischen vertreter eingerechnet, aber dann müsste man ja an der qualifikation der führungsetage zweifeln..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das wort verlustgeschäft ist doch lächerlich.. es sei denn der gak hat 2 supertolle heimspiele gegen einen deutschen und einen italienischen vertreter eingerechnet, aber dann müsste man ja an der qualifikation der führungsetage zweifeln..

Was haben den bitte kosten von auswärtsfahrten bzw. aufstiegsprämien damit zu tun, gegen wen man daheim spielt? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.