Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

Genki in München

24 Beiträge in diesem Thema

Hab diese Weekend den Newser Preis (3. Platz = Weekend in München mit Spielbesuch) eingelöst.

Werde demnächst einen Reisebericht mit den dazugehörigen Fotos posten, jedoch bin ich im Moment gerade im Stress (1. Tag an der Uni!). Werde das ganze aber vermutlich heute Abend posten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reisebericht Genki in München

Als erstes möchte ich mich für den Preis bedanken, bei dem/den Organisator/Organisatoren, bei Dannyo fürs ASB hehe und bei allen Usern welche mir mit Punkten zu diesem 3. Platz verholfen haben.

Zur Organisation: Das Hotel wurde auf meinen Namen gebucht, das Zugticket und die Tickets für das Spiel Bayern vs Schalke habe ich selber organisiert. Dummerweise habe ich erst knapp vor dem weekend erfahren dass ich diese Sachen selber organsieren muss, da wurde es dann beim Matchticket noch knapp da das Spiel bereits ausverkauft war, aber ich wurde im Bayernforum noch fündig.

Die kosten für die Tickets werden mir aber natürlich überwiesen.

Am Samstag gings für mich un einen Kollegen morgens in der Frühe los. Ich musste um ca 5:30 Uhr aufstehen und um 06:17 Uhr fuhr dann der Zug ab Basel badischen Bahnhof Richtung Karlsruhe. Von dot gings dann mit einem anderen Zug nach München Hauptbahnhof. Fast genau 5 Stunden dauerte die Fahrt und gegen Mittag kamen wir beim Hotel an welches gerade in der Nähe des Bahnhof lag. Dann der erste kleine Schock. Als ich nach dem reservierten Zimmer unter meinem Namen nachfragte behauptete die gute Frau dass kein Zimmer auf meinen Namen gebucht sei und das Hotel bereits voll sei. ich dachte natürlich gleich dass da bei der Organisation etwas falsch gelaufen sei. Da das Bayern-Spiel bald anfangen würde, wir die Rucksäcke immernoch auf uns trugen und die Übernachtung noch nicht gesichert war, wusste ich nicht was ich machen sollte.

Ich fragte zuerst noch nach Reservierungen unter dem Namen meines Kollegen aber auch da gab es Nix. Sie fragte ob wir vielleicht unter Hoffmann reserviert hätten, dummerweise wusste ich den Nachnamen vom Organisator nicht. Also ging ich zum nächsten Internet-Cafe und fragte im ASB nach. Den Organisator konnte ich telefonisch nicht erreichen und Dannyo war irgendwie auch gerade nicht am PC. Es verging ca eine halbe Stunde und Dannyo konnte mir helfen. Nun wusste ich den Nachnamen und im Hotel gab es dann auch ein Zimmer unter dem Namen, das Zimmer 238. Das Zimmer war recht nett und hatte sogar einen Fernseher hehe. Wir haben unsere Rucksäcke abgelegt und fuhren mit der U-Bahn gleich zum Olympiastadium. Ich war beeindruckt von diesem riesigen Areal um das Stadion herum, irgendwie bin ich mir das nicht gewohnt.

Die Fan-Mentalität war auch ganz anders zwar hab ich schon einmal Bundesliag Live gesehen (Freiburg vs Dortmund 2:5 oder so) aber damals viel mir das nicht so extrem auf. Die meisten Fans waren ganz klar den Kutten zu zuordnen und ums Stadion herum waren beide Lager durchmisch (dann auch im Stadion grosse durchmischung). Man pöbelte sich Akkustisch gegenseitig an jedoch passiert überhaupt nix. Als Schalke fan konnte man quasi "Scheiss Bayern"-schreiend herumlaufen ohne Angst zu haben dass etwas passieren könnte.

Ich traf mich mit einem Typen aus dem Bayern-Forum welcher mir 2 Tickets organisieren konnte. Ich war in der südkurve auf seite der Haupttribüne.

Das Stadion hat mir von dem Punkt her gefallen dass es einfach seine eigene Identität hat und die Haupttribüne recht nett anzusehen war. Jedoch ist es für Fussball und Stimmung einfach unbrauchbar meiner Meinung nach. Die Stimmung war auch wie erwartet alles andere als überzeugen, sie war sogar ziemlich mies. Im Fansektor gab es wenige die Stimmung machten aber auch dort nie mit voller Überzeugung oder Herzblut, so hab ich das auf jedenfall empfunden...

Die Schalker im Gästesektor versuchten zu Beginn ihr bestes zu geben, gehört hat man sie aufgrund der miesen Akkustik aber nie, zudem sass ich ja weit entfernt. jeoch haben auch die Schalker ca 60 Minuten einfach regungslos in ihrem Sektor gestanden da war überhaupt im ganzen Stadion fast tote Hose (bei 63`000!). Die restlichen Fans auf Haupt- bzw. Gegentribüne haben nie aber wirklich nie zur Stimmung beigetragen, das war selbs in Newcastle anders... da gab es wenigstens ganz seltene Momente wo das ganze Stadion laut wurde.

Das Spiel war relativ schlecht, das einzige positive war wohl dass das man wenisgtens ein Tor sah. Zur Pause gabs in der gesamten Bundesliga nur 2 Tore zu vermelden! Schalke spielte eigentlich noch schwächer als die Bayern, welche auch schon eine miese Lesitung boten. Fehlpässe auf beiden Seiten wie ich das noch selten gesehen habe. Einzig Bordon von Schalke konnte mich überzeugen und Asamoah in einigen Szenen. Der Grossteil der Fans verliess bereits ab der 80. Minute das Stadion! Ich verklebte noch eine Basel-Sticket (auch an Rücken von Schalke-fans (hehe aber Donnerstag bin ich AufSchalke) und dann gings wieder ins Hotel. Das ganze klingt wahrscheinlich sehr negativ mir hat das "Erlebnis" aber trotzdem gefallen. Im Hotel fragte man mich, als ich nach Schlüssel NR 238 verlangte: "Für Herr XXX (Name des Organisatoren)", ich antwortete natürlich mit Ja. Wir holten nur kurz einige Sachen aus den Rucksäcken und gingen in einer Pizzeria Abendessen. Die Dame im Hotel empfahl uns für die Nachte den Ostbahnhof da gab es ein grosses Partygelände. Wir liefen von der Pizzeria fast bis zum Ostbahnhof durch die Stadt um ein bisschen einen Überblick zu erhalten. Beim Ostbahnhof in der Nähe gab es dann so ein Fabrikgelände welches in ein Partygelände umfunktioniert wurde. Ab 24:00 hatte es dann auch wahnsinnig viele junge Leute aber erstaunlicherweise auch etwas ältere. Ich und mein Kollege blieben aber nicht lange, nach ein paar Weissbieren (sehr fein übrigens hatte ich noch nie, schmeckt ähnlich wie unser Basler Ueli-Bier) gingen wir bereits um ca 1:00 Uhr nach hause, wir waren einfach zu müde durch die ganze Reise.

Im Hotel angekommen verlangte ich wieder Schlüssel

Nr 238. Als man mich nach dem Namen der Reservierung fragte antwortete ich mit dem Namen des Organisators. Daraufhin wurde mir gesagt dass dies falsch sei. "Was? Was geht denn jetzt wieder, was haben die denn für ein Chaos", dacht ich mir. Na dann versuch ichs halt mit meinem Namen (Was ja am Mittag 2x nicht ging!) und da wars dann plötzlich korrekt. Naja keine Ahnung was die für Probleme haben einmal so und dann wieder anders! Am nächsten morgen assen wir um ca 10:00 Uhr Frühstück im Hotel und machten uns dann auf um die Allianz-Arena von aussen zu besichtigen. Die Architekten sind ja Basler und haben auch schon den St.Jakob Park entworfen!. Später assen wir noch Gyros und liefen etwas durch die Stadt und in einen grossen park. Um 16:43 fuhr dann aber bereits wieder unser Zug und deshalb blieb nicht viel Zeit. Der Zug von München nach Karlsruhe hatte dann ca 20 Minuten Verspätung und so verpassten wir den Anschlusszug. In Karlsruhe mussten wir eine Stunde warten und als wir dann auf dem Gleis standen für den Zug nach Basel ahnten wir schon schlimmes. das gibt wohl eine Stehpartie soviele Leute wie da auf den Gleisen standen (haben ja alle auch den Anschluss verpasst). Als der Zug dann ankam und man schon durch die Fenster keinen freien Platz erkennen konnte war jedem klar dass sogar das Stehen eng werden würde. Als ich und mein Kollege die Tickets gezeigt haben gingen wir einfach in die total leere 1. Klasse-Abteile und machten es uns gemütlich.... ist doch behindert dort zu stehen wenn da alles leer ist!

um 11 uhr war ich dann wieder zuhause. Ich fand es ein tolles Weekend! :super:

Ich in der U-bahn (mehr Fotos folgen...)

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.