Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Milano18

"Gorilla" von St. Margarethen geschnappt

8 Beiträge in diesem Thema

In St. Margarethen (Bez. Eisenstadt-Umgebung) hat die Gendarmerie jenen Mann ausgeforscht, der im Sommer als Gorilla verkleidet Radfahrer und Fußgänger erschreckt hatte.

Sieben Mal zugeschlagen

Der 25-Jährige hatte sieben Mal im Juli und August auf den Radwegen rund um St. Margarethen zugeschlagen. Als Gorilla verkleidet erschreckte er Hobbysportler.

Er wollte für Gespächsstoff sorgen und den Eindruck erwecken, dass sich in der Ortschaft ein echter Gorilla herumtreibe, so seine Rechtfertigung.

Angezeigt

Angst und Schrecken wollte er nicht verbreiten, gab der Mann gegenüber der Gendarmerie an. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: http://oesterreich.orf.at/oesterreich.orf?...nel=2&id=348528

:laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Möcht wissen wie das Gesetz dazu lautet... :D

§ 9567 StGB  Das Verkleiden als Gorilla ist in der Öffentlichkeit verboten (Ausnahme: Faschingsfeiern) und wird mit Geldstrafen, in gröberem Ausmaß sogar mit Freiheitsstrafe bestraft.
und den Eindruck erwecken, dass sich in der Ortschaft ein echter Gorilla herumtreibe

Also für diese kreative Idee gehört ihm eigentlich die Freiheit geschenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.