Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
para

wie ist aonflash?

14 Beiträge in diesem Thema

kann mir jemand sagen wie gut/schlecht aonflash ist?

bei meiner freundin ist das chello leider nicht ausgebaut und inode scheidet wegen meinen schlechten erfahrungen bereits aus. hab jetzt das aon flash gefunden und vielleicht sagt mir jemand dessen nachteil, vorteile und erfahrungen

:ears:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann mir jemand sagen wie gut/schlecht aonflash ist?

bei meiner freundin ist das chello leider nicht ausgebaut und inode scheidet wegen meinen schlechten erfahrungen bereits aus. hab jetzt das aon flash gefunden und vielleicht sagt mir jemand dessen nachteil, vorteile und erfahrungen

:ears:

Nachteil: 1. Verpflichtung einen Telefonanschluss dazuzunehmen

2. hohe Grundgebühr bei kleinen Paketen, sodass eigentlich nur "AON Free Time" in Frage kommt, dass aber recht teuer ist.

3. Post braucht lange für die Instalation und verrechnet viel.

4. Die Post ist bei Problemen echt eine Katastrophe

Vorteil: Bei mir recht stabil.

Fazit: So bald als möglich werde ich tauschen. Leider will mein Vermieter nix von Chello wissen, sodass es schwierige werden wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AONspeed Freetime kann ich empfehlen. Funkt fast immer ohne Probleme, die 10+1 GByte Transfervolumen im Monat sind ganz OK (in etwa die Menge, die bei Chello derzeit - inoffiziell - erlaubt ist), solange man nicht gerade um jeden Preis in der Geschäftszeit viel saugen möchte und die Geschwindigkeit (dzt. 768/128 KBit/s Down/Upload) auch in etwa mit dem vergleichbar (zumindest beim Download), was ich von den Chello-Usern unter meinen Bekannten kenne.

Wenn man viel downloadet, ist zumindest innerhalb der AON-Produkte AONspeed Freetime mit Abstand das Beste, was es gibt. So teuer (60 €/Monat) find' ich's auch gar nicht...

Das einzige, was mich bisher - vereinzelt - nennenswert gestört hat, ist die Tatsache, dass in den seltenen Fällen, wo man nicht ins Internet kommt, die Qualität bzw. sachliche Relevanz der Hotline-Auskünfte mitunter eher bescheiden ist. (z.D.: manchmal reden's an Schaß...)

bearbeitet von neuron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vieleicht wertvolle Zusatzinfo:

Die Onlineübersicht kann man in manchen Fällen vergessen. Ich hab zum Beispiel angeblich um 60 MB überzogen(nicht so wild aber immerhin), allerdings war davon in der Onlineübersicht nichts zu sehen, und im Nachhinein kannst du nicht nachweisen ,dass es du bei der Onlineübersicht noch nach der letzten Geschäftszeit ein Guthaben hattest(da nach Mitternacht des letzten Tages des jeweiligen Monats nur noch die kumulierten Statistiken für den Monat verfügbar sind... ), was dir auch nix bringen würde da dieser "Scheiss" ein "unverbindlicher Service" der Telekom Austria ist...

Die Edith meint ich sollte den genauen Wortlaut des AON-Schmafus posten :D

Wichtiger Hinweis: Bei dieser Onlinestatistik handelt es sich um eine von Telekom Austria unverbindlich erbrachte Information für unsere Kunden. Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und technisch bedingte Abweichungen vorbehalten. Auf die Erbringung dieses Services besteht kein Rechtsanspruch. Im Falle von Widersprüchen gilt das jeweils in Rechnung gestellte Entgelt.

Die 2. Edith meint ich sollte hier von den lustigen Erlebnissen mit der AON(anno dazumal noch Jet2Web)/Telekom Hotline berichten:

Alles begab sich vor vielen vielen Jahren an einem faden Vormittag. Ich wartete seit Monaten sehnsüchtigst auf mein ADSL-Modem. Also entschloss ich mich die Telekom-Hotline anzurufen um in Erfahrung zu bringen wann sie sich denn dazu bequemen mir das Modem zu liefern. Also rief ich in meinem jugendlichen Leichtsinn die Hotline der Telekom Austria an da diese laut der UTA für die Lieferung meines Modems zuständig sei, diese meinten nach einer 20 Minütigen Wartezeit(irgendwann gegen Mittag, wenn da tatsächlich so lang keine Leitung frei war fress ich den ASB-Server), dass dafür die Jet2Web Leute zuständig seien, diese meinten jedoch nach einer ebenfalls nicht unerheblichen Wartezeit, dass die UTA dafür zuständig sei, und versuchten es mir plausibel zu erklären, worauf ich kleiner Dodel natürlich reinfiel. Die UTA wiederum meinte zurecht dass die Telekom Austria dafür zuständig sei. Ich rief wiedemal die TA an, diese wollte mich wieder mal zu Jet2Web weiterschicken. Nun kam mein ultimativer Trick zum Einsatz den ich jedem Kunden empfehlen würde der sich "leicht" verarscht fühlt: ich hab den Hotlinehoschi angeschrien, daraufhin bekam ich überraschenderweise eine wirkliche Info: ich sollte irgendwo im Burgenland anrufen.

Diese hatte an diesem Tag zwar schon Dienstschluss(Beamte eben ;)), aber ich konnte sie am Montag erreichen und bekam die Info wann das Modem ungefähr geliefert wird.

Nur damits hier niemand falsch versteht, ich hab prinzipiell nix gegen Telefonisten/Hotlinehoschis(der Freund meiner Schwester war mal einer), aber wenn die Typen denken sie könnten einem jeden Scheiss erzählen sollte man ihnen deutlich die Grenzen aufzeigen...

bearbeitet von Csabinho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal an du meinst wahrscheinlich aon speed (breitband) und nicht das langsame aon flash. Bei mir gibt es keine Probleme. Installation ist zudem ganz einfach und der Provider verlässlich. Nur ein bisschen teuer, wie ich meine (z.B. gegenüber Liwest in Linz).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein für 2 Stunden surfen am Tag reicht auch schon das 500er Paket, das gerade mal 2 € teurer ist als das Flashzeugl das nochdazu die Telefonleitung belegt und sau zaach is...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AONspeed Freetime kann ich empfehlen. Funkt fast immer ohne Probleme, die 10+1 GByte Transfervolumen im Monat sind ganz OK (in etwa die Menge, die bei Chello derzeit - inoffiziell - erlaubt ist), solange man nicht gerade um jeden Preis in der Geschäftszeit viel saugen möchte und die Geschwindigkeit (dzt. 768/128 KBit/s Down/Upload) auch in etwa mit dem vergleichbar (zumindest beim Download), was ich von den Chello-Usern unter meinen Bekannten kenne.

Wenn man viel downloadet, ist zumindest innerhalb der AON-Produkte AONspeed Freetime mit Abstand das Beste, was es gibt. So teuer (60 €/Monat) find' ich's auch gar nicht...

Naja, mein Chello Student Connect kostet 35€ im Monat und wenn die schon angekündigte Geschindigkeitserhöhung umgesetzt wird (sollte in den nächsten paar Wochen passieren), dann ist sowohl Down- als auch Upload doppelt so hoch. Also für den doppelten Preis die halbe Leistung + autoritäres Transfervolumen ist eigentlich schon ein Hammer.

@para: Was für Probleme hattest du mit Inode, ich hab bisher eigentlich nur Gutes über die gehört? V.a. das fair-use-agreement scheint mir viel sympathischer zu sein (wobei ich auch mit Chello keine Probleme habe in der Hinsicht).

bearbeitet von Space Janitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das prob liegt darin dass ICH inode seit über einem monat nachlaufe, was normalerweise nicht die aufgabe eines kunden ist. wir warn in der grazer filiale und haben uns dort per PC angemeldet aber bis heute ist keine bestätigungsmail (mit nem link) auf die unimailgschichte von meiner freundin gekommen. nach x mail wird jetzt nicht einmal mehr geantwortet und gestern wars mir dann zu bunt. hab dorthin angerufen und die dame, die meine mails auch schon bearbeitet hat fand es nicht der mühe wert mir antworten zu wollen bzw auch nicht können. da hats sie mit mir am tel. zu streiten angefangen; mit den worten: "von wo soll ich das wissen" oder "das geht mich ja nichts an". hab jetzt eine beschwerdemail geschrieben, was aber net viel bringen wird....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rein für 2 Stunden surfen am Tag reicht auch schon das 500er Paket,

Najo, die knapp 15-17 MB pro Tag hast aber in 2 Stunden schnell erreicht, wenn Du viele verschiedene Homepages im zeitgeistigen "bunter-fetter-lauter"-Design durchsurfst. Für reine Mail/Usenet/Forum-Aktivitäten wird's aber wohl reichen...

@Space Janitor: Ja, der Chello Student Connect ist sicher, wenn man noch Student ist, eine der besten Lösungen derzeit. War bei mir leider auch zu Studienzeiten nie ein Thema, da kein Telekabel im Haus ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.