Wokinger

PEPI STROBL IST SLOWENE

23 Beiträge in diesem Thema

Gute Chancen auf baldigen Start

Der bisherige ÖSV-Star könnte schon Ende November für Slowenien starten.

   Der Österreicher Josef Strobl macht ernst mit seinen Absichten, im alpinen Skiweltcup für Slowenien zu starten.

Er habe bereits vor Tagen die slowenische Staatsbürgerschaft erhalten, meldet die slowenische Nachrichtenagentur STA. Auch habe der 30-Jährige erste Trainingseinheiten mit dem Skiverband Sloweniens (SZS) absolviert.

"Auf unserer Seite haben wir alles Nötige getan, damit Strobl für unsere Mannschaft antreten kann. Die Chancen, dass dies schon in dieser Saison der Fall sein wird, sind gut", sagte SZS-Alpindirektor Klemen Bergant.

Warten auf FIS-Freigabe

Er verwies darauf, dass nach den FIS-Regeln ein Rennläufer ein Jahr lang pausieren muss, bevor er für ein anderes Land starten kann. Dies gilt aber nicht, wenn die frühere Mannschaft - in diesem Fall der ÖSV - sowie der FIS-Vorstand dem Wechsel zustimme.

Bergant sagte, es bestehe eine "große Wahrscheinlichkeit", dass dies der Fall sein werde. Der FIS-Vorstand werde sich bei seiner Sitzung Anfang November mit der Frage befassen.

Im Fall einer positiven Entscheidung könnte Strobl, der im Mai seinen Abschied vom ÖSV bekannt gegeben hat, schon Ende November bei den Weltcup-Rennen in Kanada für Slowenien starten.

Quelle: sport.orf.at

VERRÄTER!!! Aber von an Kärntner Kibara woar e nix anders zu erwarten...

bearbeitet von Wokinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pepi Strobl ist sozusagen bei den Slowenen der Star, beim ÖSV war er nur das kleine Licht, das sich teilweise unter den vielen Österreichischen Fahrern nicht mehr Qualifizieren musste. Haben wir halt einen weniger, dafür kommt sicher wieder ein junger nach, der auch die Change bekommt. Mal sehen wenn Pepi heuer schon für Slowenien fahren kann, einen Sieg einfahren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

er wollte ja schon nach der letzte WM, als er sich nicht qualifizieren konnte, das Land wechseln

tja fürn ÖSV nichts neues, dass er geht war schon lange klar, nur dachten die meisten an ein karriereende.

wär natürlich für ihn eine genugtuung bei der nächsten WM ne medaille zu holen, aber mal schauen wie er dort zurechtkommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob er meint, dass er dort mehr reisst? Es wird ihm ziemlioch sicher so ergehen wie allen anderen Österreichern die für ein anderes Land starten wollten, bzw dies auch getan haben.

Die meisten gurken weiter hinten im Feld herum und sehn erst recht kein Licht am Horizont.

Pfürti Pepi. :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoff er fährt unter Ferner liefen

JUDAS Pepi Strobl - er is wie Mandl hat kan Willen den Kampf aufzunehmen, daß er im Team bleibt

:D

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

TOD UND HASS DEM PEPI STROBL

so irr der Patriotismus.

Frage: Macht blinder Patriotismus dumm? Oder ist Dummheit die Vorraussetzung für blinden Patriotismus?

@topic: Eh klar, dass er weg geht. Wenn ich so gut wär wie er, in Österreich aber keine Chance bekomme (oft aus den windigsten Gründen), würd ich auch das Land wechseln. Es wird ihm kaum Spaß machen, dass er jetzt Slowene ist, aber ich glaub echt, dass er noch was reißen könnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komisch das sowas im skisport möglich ist. ich mein man stelle sich solche transaktionen im fussball vor... noch wird das ja von der fifa verhindert (siehe ailtons quatar pläne)...

allerdings kamma die beiden sachen auch nicht wirklcih 100% vergleichen da es im skisport ja keine vereine gibt die die fahrer je nach belieben wechseln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann fährt er jetzt von mir aus für Slowenien, mich interessiert der Skisport sowas von überhaupt nicht, soll er doch machen was er will.

Einzig Hermann Maier ist für mich interessant und der taugt mir einfach und die Renate Götschl ist auch nicht übel, vor allem weil sie mir optisch gefällt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
allerdings kamma die beiden sachen auch nicht wirklcih 100% vergleichen da es im skisport ja keine vereine gibt die die fahrer je nach belieben wechseln können.

Wäre eh gscheiter! In letzter Zeit liest man ja auch hin und wieder Schlagzeilen wie "XY wechselt zu Atomic (hausnummer), etc. ...

Dann sollens von mir aus gleich Teams wie Atomic, Fischer,... oder weiß der Kuckuck was machen.

Fakt ist nun mal dass der ÖSV im Geld schwimmt, während die meisten andere Verbände ums Überleben kämpfen. Heutzutage muss ein Schifahrer froh sein wenn er in Österreich geboren wird, weil beim ÖSV werden u.a. auch Windkanäle und sonstiges geboten was es sonst nirgends gibt - kein Wunder wenn die anderen nix reißen.

Auf der anderen Seite ist es auch unakzeptabel dass bei Weltmeisterschaften Weltklassefahrer daheim bleiben müssen und irgendein Land schickt ihren "besten" Schifahrer der allerding gleich 2 Minuten länger braucht...

Also machen wir es wie in der F1, ca. 10 Teams mit 5-6 Fahrern und die Sache hat sich...

Gilt übrigens für andere Sportarten auch, z.B. Leichtathletik: Nur 4 Amerikaner können starten aber dafür darf irgendein Schwächerer (muss hier leider meine/unsere Landsleute miteinschließen) auch teilnehmen... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.