Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Milano18

Nordea Admira - FK Austria

11 Beiträge in diesem Thema

Für die Fans heißt‘s: Ab in die Südstadt!

T-MOBILE-BUNDESLIGA / Die Admira fordert am Sonntag die Austria. Die Veilchen kommen mit einer imposanten Serie – 697 Minuten ohne Gegentor!

VON MARTIN ZIMMERMANN

NORDEA ADMIRA - AUSTRIA, SONNTAG, 15.30 UHR:

Bisherige Duelle (aus Admira-Sicht): 0:1, 1:5, 0:2, 1:2 hieß es in der Voraison. Der letzte Sieg der Admira datiert vom 5. April 2003 – damals gab es im Horr-Stadion ein 2:0.

Formbarometer: Mit dem 2:0 gegen Tirol gelang den Südstädtern ein erster Schritt aus dem Tief. Die Austria schwimmt hingegen seit Wochen auf einer Erfolgswelle. Zählt man Meisterschaft und UEFA-Cup zusammen, sind die Wiener Violetten seit sieben Spielen ungeschlagen, Torverhältnis 21:0!

Eine Serie riss…: Doch schon am vergangenen Wochenende beendete die Admira eine stolze Serie des Gegners. Denn nach 18 ungeschlagenen Partien setzte es für Wacker Tirol die erste Heimniederlage.

Kontinuität gefragt: Bei der Austria dürfte man nach anfänglichen Querelen doch auf das Duo Kronsteiner/Söndergaard bauen. Auf Kontinuität bei der Spielweise setzt auch der neue Mann auf der Admira-Bank: „Man muss sich auf ein System einigen, und das dann durchziehen.“

Thalhammer 007: Die UEFA-A-Lizenz hat Dominik Thalhammer schon in der Tasche. Die Pro-Lizenz soll in Bälde folgen. „Angemeldet bin ich für den Kurs schon“, beruhigt der Quereinsteiger.

Wer zu spät kommt… den bestraft das Leben, sagt zumindest das Sprichwort. In der Südstadt gilt dieser Spruch nicht. Denn in den ersten 15 Spielminuten fiel bei Admira-Heimspielen bislang in dieser Saison kein einziger Treffer.

NÖN-Tipp: 1:1. Wenn alle taktischen Vorgaben punktgenau umgesetzt werden, geht sich ein Remis gegen den Tabellenführer aus.

© NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verletzungsbedingte Ausfälle:

Michael Hatz, Mittelfussknochenabsplitterung, fraglich

Janos Matyus, Kapselzerrung

Christian Thonhofer, Adduktorenzerrung

Tomasz Iwan, Kreuzband

Der Kader für das Spiel am Sonntag ist am sonsten der Gleiche wie der vom Spiel in Tirol!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einbahnregelung für das Heimspiel gegen den FK Austria Magna!

Am Sonntag wird es ab 13 Uhr eine Einbahnregelung von Norden nach Süden geben. Und zwar: Vom XXXLutz bzw. Hofer Kreisverkehr bis Eislaufstrasse - dies ist die Strasse an der Südseite des Stadions Richtung SCS!

© admirazone.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen Heimspiel gegen den FK Austria Magna!

Morgen, Sonntag, trifft die Mannschaft von Nordea Admira daheim auf den FK Austria Magna. Ankick ist um 15.30 Uhr.

Das morgige Spiel ist gleichzeitig auch das Heimdebüt des neuen Trainerduos Dominik Thalhammer/Hans Krejcirik

Spätestens nach dem 2-0 Auswärtserfolg beim FC Wacker Tirol am vergangenen Samstag, erwartet sich Dominik Thalhammer auch vom morgigen Spiel mindestens einen Punkt. "Wir müssen aus einer kompakten Abwehr spielen und unsere beste Leistung abrufen, um einen Punkt zu machen. Die Austria ist momentan souverän, eingespielt, ballsicher. Sie sind derzeit mit Abstand die Nummer eins", so Dominik Thalhammer gegenüber der APA.

Das erste Meisterschaftsspiel gegen den FK Austria endete am 14.7. mit einer 1-2 Auswärtsniederlage.

Im Gegensatz zum Sieg in Tirol am vergangenen Wochenende gehören Bernhard Schachner und Mario Schöny wieder dem Kader an. Janos Matyus (Kapselzerrung), Christian Thonhofer (Adduktorenzerrung) und Tomasz Iwan (Kreuzband) fallen auf jeden Fall aus; Michi Hatz (Mittelfussknochenabsplitterung) ist fraglich.

Unterstützen Sie bitte unsere Mannschaft auch beim morgigen Heimspiel gegen den FK Austria Magna!

Übrigens: Wie schon bei den letzten Heimspielen, organisiert unser Gastro Team auch morgen wieder ein Fest nach dem Spiel. Zum Essen gibt es Rindsgulasch!

© admirazone.com

bearbeitet von Milano18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NÖN-Tipp: 1:1. Wenn alle taktischen Vorgaben punktgenau umgesetzt werden, geht sich ein Remis gegen den Tabellenführer aus.

Jetzt weiß ich endlich warum ich die NÖN für nicht ganz voll nehme... :laugh:

Die einzige Möglichkeit dass Admira nen Punkt am Sonntag macht ist die, dass Austria die "Müdigkeit" spürt und sich mit Eigenfehlern selber schlägt...

Wer etwas anderes glaubt verschließt die Augen vor der Realität

Bitte-Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die einzige Möglichkeit dass Admira nen Punkt am Sonntag macht ist die, dass Austria die "Müdigkeit" spürt und sich mit Eigenfehlern selber schlägt...

Wer etwas anderes glaubt verschließt die Augen vor der Realität

Und wo steht geschrieben das, dass nicht so ist. :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt weiß ich endlich warum ich die NÖN für nicht ganz voll nehme... :laugh:

Die einzige Möglichkeit dass Admira nen Punkt am Sonntag macht ist die, dass Austria die "Müdigkeit" spürt und sich mit Eigenfehlern selber schlägt...

Wer etwas anderes glaubt verschließt die Augen vor der Realität

Bitte-Danke

bitte nicht immer gleich so übermütig werden...

man kann auch gegen eine starke admira verlieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.