Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Der_Admiraner

FC Wacker Tirol - Nordea Admira 0:2

45 Beiträge in diesem Thema

Unglaublich unsere Mannschaft ist wirklich sehr effezient .Ich habe die Premiere Konferenz verfolgt , das 1:0 war schön herausgespielt.

Was Ich so mitbekommen habe hat sich der Stefan Kogler gut eingefügt.

Auf jeden Fall Super!! :clap::clap:

GRATULATION an Domenik Thalhammer und der Mannschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Spielbericht auf offside.at:

Heimfestung gegen Trainereffekt

Dominik Thalhammer war nach Krauss’ überraschendem Abgang erstmals Chef auf der Bank der Admiraner. Und alles hoffte auf den Trainereffekt. Mit Wacker Tirol wartete allerdings eines der heimstärksten Teams der Bundesliga. Noch keine Niederlage musste die Elf aus den Bergen einstecken – das Tivoli eine Festung wie zu besten Zeiten.

Und die Tiroler begannen selbstbewusst, mit intensivem Pressing nach vorne. Debütant Hölzl, der vom Kooperationspartner Wörgl zurückgeholt wurde, sollte die Rolle des rotgesperrten Brzeczek einnehmen. Der Ausfall der Routiniers, auch Hörtnagl musste wegen einer Oberschenkelverletzung aussetzen, machte sich bei den Gastgebern vorerst nicht bemerkbar, im Gegenteil. Frech spielten die wilden Jungen auf, blieben aber an der gut organisierten Abwehr der Südstädter hängen.

Angriffsfußball gegen Zerstörung

Dass aber auch die Admiraner mit vollem Einsatz in die Partie starteten bewies Osoinik. Er prallte mit Mader in der 10. Minute bei einem Zweikampf in der Luft so unglücklich zusammen, dass beide mit Platzwunden am Kopf ausgewechselt werden mussten.

Die Tiroler ließen sich dadurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiterhin stark nach vorne. Mimm vergab in der 21. Minute nach tollem Steilpass von Eder ebenso wie Koejoe in der 29. nach einem Grünerfreistoß. In der 41. Minute war es erneut Koejoe der am Admira-Torhüter Szamotulski scheiterte. Doch eine alte Fussballweisheit sollte sich kurz vor der Pause bestätigen. Denn da die Kraft-Elf die Tore nicht schoss, kam die Admira unerwartet zum Führungstreffer. Drei Wackerianer verteilten sich großzügig um Oravec, der so ungehindert aus abseitsverdächtiger Position nach Flanke von Ortner einnetzen konnte.

Zweite Halbzeit – Im Westen nichts Neues

Aggressiv, selbstbewusst, spielbestimmend. So legten die Tiroler den Beginn der zweiten Halbzeit an. Jedoch nur bis zum Strafraum. Denn die Admiraner standen hinten gut, zerstörten das Spiel der Tiroler im letzten Moment. Und Wacker trug mit der Ideenlosigkeit um den Sechzehner dazu bei, dass es bei der unverdienten Führung der Gäste blieb. In der 64. Minute musste sich Eder nach einem hektischen Foul die gelb-rote Karte abholen, 10 Tiroler sollten es nun also richten. Und der Einbahnfußball aus Hälfte Eins fand seine Fortsetzung. Ebenso wie die alte Fußballweisheit mit den nicht-geschossenen Toren: In der 81. Minute konnte erneut Oravec zum unverdienten 2:0 einnetzen – die Entscheidung.

Heimniederlage und Trainereffekt

Der Ausfall von Brzeczek und die Abschlussschwäche der Wacker-Stürmer waren die Väter des Sieges der Admira. Tirol hatte sich selbst besiegt, sich die erste Heimniederlage der Saison zugefügt. Gelungener, aber nicht überzeugender Trainereinstand von Thalhammer. Belohnt wurden zwei Chancen der Admiraner, nicht der Angriffsfußball der Innsbrucker.

© Niki, offside.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Punkte, aber keine Sympathiepunkte für die Admira - jetzt weiß ich wirklich , was eine Holzertruppe ausmacht... Und sie kommt ungestraft davon auch noch, wirklich ein Witz; das erste Wacker-Spiel heuer, das allein ein Schiedsrichter entschieden hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 Punkte, aber keine Sympathiepunkte für die Admira - jetzt weiß ich wirklich , was eine Holzertruppe ausmacht... Und sie kommt ungestraft davon auch noch, wirklich ein Witz; das erste Wacker-Spiel heuer, das allein ein Schiedsrichter entschieden hat.

Zum ersten seit wann hat man durch Sympathie schon was erreicht, natürlich wäre es euch sympathischer gewäsen wenn wir uns 5:0 abschlachten hätten lassen aber das spielt es eben nicht.

Zum zweiten das 2:0 war Abseits ok aber sonst :???: Ich bin mir sicher das Spiel hätte noch fünf Stunden dauern können und Ihr hättet kein Tor zusammengebracht aber Ich verstehe es, das wie ja so oft bei Niederlagen wieder einmal der Schiedsrichter Schuld hat. :nope:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin mir sicher das Spiel hätte noch fünf Stunden dauern können und Ihr hättet kein Tor zusammengebracht aber Ich verstehe es, das wie ja so oft bei Niederlagen wieder einmal der Schiedsrichter Schuld hat. :nope:

Wenn alle Abseitstore in diesem Spiel NICHT anerkannt worden wären, dann wäre es wohl 0:0 ausgegangen :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn alle Abseitstore in diesem Spiel NICHT anerkannt worden wären, dann wäre es wohl 0:0 ausgegangen :mad:

nein - weil das erste Tor von Oravec war auf jeden Fall nicht abseits. Beim Zweiten weiss ich's nicht so genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn alle Abseitstore in diesem Spiel NICHT anerkannt worden wären, dann wäre es wohl 0:0 ausgegangen :mad:

Unsinn! Das erste Tor war nie und nimmer abseits. Kann man auf Sport1 anschauen, das zweite allerdings zu 100%.

Aber egal, selber Schuld wenn ihr eure Chancen nicht nützt. :lol:

:super: Gratulation an die Mannschaft! So ein A.....spiel muß man erst mal gewinnen. Waren wichtige Punkte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Unsinn! Das erste Tor war nie und nimmer abseits. Kann man auf Sport1 anschauen, das zweite allerdings zu 100%.

Aber egal, selber Schuld wenn ihr eure Chancen nicht nützt. :lol:

beides korrekt, zweiteres leider! :raunz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kämpferisch waren wir sehr gut, doch leider konnten wir spielerisch nicht überzeugen! Aber egal, die 3 Punkte waren wichtig!

Wenn man so wie Kojoe so dumm ist und selber ein Tor verhindert, ist man selber schuld!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spielerische wird schon noch kommen. Hauptsache waren einmal die drei Punkte! Bis zum Spiel gegen die Austria sind jetzt acht Tage Zeit - ich bin mir sicher, dass es da wieder eine Steigerung geben wird. :)

bearbeitet von Milano18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.