Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Phipp

SV Mattersburg - Austria Salzburg 5:3

26 Beiträge in diesem Thema

Egal ob Sieg, Remis oder Niederlage, hier wird heftig weiter diskuttiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für ein spiel :eek:

da gleicht salzburg 3 mal aus und die mattersburger schiessen in den letzten 8 minuten 2 tore.... :wos?:

würde aber sagen das es im großen und ganzen verdient war für die burgenländer.

edit. Scheisse, hab bei themenbeschreibung das ergebniss umgekehrt angegeben :laugh:

bearbeitet von ViolaPatriot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verdient?? ein tor vom schwuchtlik geschenkt bekommen und eins von unserer abwehr... das warens, die zwei tore... sonst hättmas unentschieden gepackt...

naja was solls, gratulation an die mattersburger, genießts die paar glücklichen momente weil beim retourspiel

:support: GEWINNEN WIEDER WIR!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn das Spiel, acht Tore. Das seh ich mir heute in der Volltreffersendung an!

Tomic traf zweimal! Aber kurrios wenn Salzburg den Ausgleich schaffte legten die Buregnländer gleich mit einem Tor mehr nach. Erst am Schluss konnten sie die Mattersburger Abhängen.

Das nächste Spiel gegen Mattersburg wird leichter, da es ein Heimspiel im EM Stasion am Kunstrasen ist, wo die 3letzten Spiele gewonnen wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:knife: So eine dumme Scheiße!!

Kaum haben die Stürmer einen besseren Tag, hauts bei der Abwehr net so hin!!

Vielleicht wär da Eder als Ausputzer vor der Abwehr und Suazo Ersatz besser gewesen, als da Pichorner, und der wiederum besser als da Winklhofer hinten in der Kette, aber egal, sind nur Vermutungen, hab das Spiel nicht gesehen.

Es ist in dieser Saison aber noch einiges möglich, vorausgesetzt wir gewinnen nächste Woche in Sbg.

Tirol, Pasching und Admira sollten wir am Ende in der Tabelle doch hinter uns lassen.

PS: Bitte um Spielerbewertungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verdient ist der sieg deswegen, weil auf jeden ausgleich der salzburger postwendend die erneute führung erzielt wurde, also die mannschaft sich zu keiner sekunde hat hängen lassen.

beim elfer bin ich mir nicht sicher, ob der zu geben war, aber wenn ich ans tirol-spiel denke, da war´s umgekehrt. also kommt alles pech wieder irgendwann als glück zurück. im übrigen werden wir in salzburg endlich den auswärtsfluch besiegen und einen punkt holen. mein tipp: 1-1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
verdient?? ein tor vom schwuchtlik geschenkt bekommen und eins von unserer abwehr... das warens, die zwei tore... sonst hättmas unentschieden gepackt...

euer drittes tor war ja auch mehr als geschenkt, von den mattersburgern versteht sich. in der Schülerliga handelt die abwehr da besser

aber punkto stuchlik kann man nur recht geben, Gott sei dank müssen wir dieses ......... nur bei derbys ertragen :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was soll ich sagen?

viel zu viele leute schreiben in die threads, was habts ihr faulen teifln zuhause zu suchen? :nein: (die betroffenen dürften sich angesprochen fühlen und jetzt kane billigen ausreden)

zum spiel:

:evil:8P:redangry::(

das drückt eh schon alles aus. kaum dürfen wir auf den rängen den ausgleich feiern kommt das gegentor. unsere abwehr war nach JEDEM tor absolut konfus, teilweise nur 2 leute hinten. winklhofer am besten zu den amateuren und mit der restlichen abwehr nochmal die viererkette theoretisch durchnehmen. :hexe:

unser angriff war ok, genau so muss man away spielen. auf seine wenigen chancen warten und die dann gnadenlos verwerten, genauso gehört´s sich! :super: kastner würde ich atm eine kleine denkpause geben, dafür mal dem ernstl die chance von anfang an, denn der hat nach seiner einwechslung auf links sehr, sehr brav gewirbelt. mMn fehlerlos, die vergeben chance vergessen wir lieber schnell. :holy:

naja, ned besonders viele leute haben sich nach mattersburg verirrt, die die dort waren sind dafür umso mehr FORZA, guter gesang heute, sehr viele haben mitgemacht (sogar die vom bundesheer :D ) und auch optisch gabs so einiges zu sehen.

naja, nach gut 11 h autofahrt bin ich jetzt leicht erschöpft und begebe mich ins bett. :green:

gute nacht und denkts dran, liveticker und fernseh schaun is es beschissen! :finger2:

PS: und wir hätten ohne den verhurten elfer heute gewonnen, hunderprozentig. da stuchlik gehört sowieso ab´gstochn, de deppade sau. :redangry:

bearbeitet von AuStRiA SaLiSbUrGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hin oder her....... herr stuchlik sollte sich warm anziehen und bis herbst keine spiele mehr pfeifen.... sonst droht im bald das gleich abendteuer wie herrn frisk; :laugh:

da stoßt der potocka jank und der wiederum stürzt auf wagner....und der chrie sieht gelb......... anstelle foul für uns zu geben;

tomic ist wieder in form und trifft. die abwehrleistung war gestern eine katastrophe.

auswärts erstmals tore geschossen, dann gleich 3 und stehen mit nichts da....... was wäre wenn und aber... morgen fragt niemand mehr wie was wann;

jammern bringt nichts, positiv dem heimspiel entgegen schauen und es ist revanche angesagt; :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mattersburg (er)löst sich ein wenig vom Abstiegskampf

Die Partie Mattersburg gegen Salzburg beginnt sehr aggressiv. Man merkt, dass beide Mannschaften unbedingt den Sieg wollen bzw. brauchen. Schiedsrichter Stuchlik hat gleich in den ersten Minuten alle Hände voll zu tun, das Spiel ein wenig zu beruhigen.

Die erste spektakuläre Szene im Pappel-Stadion spielt sich in Minute sechs ab. Freistoß für die Mattersburger. Im undurchsichtigen Getummel im Salzburger Strafraum sieht Schiedsrichter Stuchlik ein Foul. Jank soll Rene Wagner gelegt haben.

Der Unparteiische entscheidet auf Gelb für Jank und Elfmeter für die Burgenländer. Kapitän Dietmar Kühbauer tritt an und verwandelt den Strafstoß ganz lässig.

Schwache erste Halbzeit im Burgenland

Dieses frühe Führungstor für den SVM bringt aber keinen Schwung in die Partie. Ganz im Gegenteil, das Match flacht komplett ab und es gibt kaum nennenswerte Szenen auf beiden Seiten. Hochkarätige Chancen sind absolute Mangelware.

Wie aus dem Nichts fällt dann plötzlich der Ausgleichstreffer in Minute 36. Flanke von Pichorner, schwerer Abwehr-Fehler von Mravac und Tomic läuf allein auf Böcskör zu. Dieses Geschenk lässt sich Tomic natürlich nicht nehmen.

Mattersburg wird durch den Ausgleichstreffer geweckt und kämpft plötzlich mit mehr Herz und Einsatzfreude. Dann ein weiter Einwurf des Mattersburgers Lang in den Salzburger Strafraum, Thomas Wagner reagiert am schnellsten und erhöht aus der Drehung auf 2:1.

Mattersburgs mangelnde Chancenauswertung rächt sich

Nach der Pause gibt es für die knapp 10.200 Zuseher im Pappel-Stadion erfrischenderen Fußball zu sehen. Vor allem die Burgenländer kommen wie ausgewechselt aus der Kabine. Sie verzeichnen eine Riesen-Chance nach der anderen, doch es mangelt einmal mehr an der Auswertung.

Der SVM hätte schon längst alles klar machen können. Und wie es kommen muss, erzielen die Salzburger den erneuten Ausgleichstreffer. Freistoß durch Scharrer und der unbehinderte Lässig verwertet.

Nicht weniger als acht Tore in 90 Minuten

Der Treffer zum 2:2 schockt die Burgenländer aber nicht und sie reagieren prompt. Dietmar Kühbauer erkämpft sich den Ball, bedient Thomas Wagner, der auf das Salzburger Tor zuläuft. Arzberger kann den Ball zwar abklatschen, doch Michael Mörz ist zur Stelle und verwertet eiskalt.

Doch die Salzburger nutzen erneut einen Abwehrfehler des SVM und gleichen durch Tomic aus. In der Schlussphase wird es dann noch einmal heiß. Publikumsliebling Jabu Pule zeigt seine Klasse, spielt vier Salzburger aus schießt selbst. Tormann Arzberger hat keine Chance.

Toni Köszegi sorgt dann noch für das Tüpfchen auf dem i: Er sprintet von der Mittellinie allein auf das Salzburger Tor und erhöht auf 5:3.

http://www.sport1.at/cgi-bin/cm33.pl?rende...9.html&id=68109

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Peter Assion: "Wir sind hinten schlecht gestanden"

Muhsin Ertugral (Mattersburg-Trainer):

"Ich freue mich für das Team und für Pule und Köszegi für ihre Tore. In der ersten Hälfte hatte das Team noch etwas Angst, der Respekt steckte in den Knochen, danach kamen wir aber gut ins Spiel, mit Pule ist Schwung gekommen. Montag beginnt die Vorbereitung auf das nächste Spiel, jetzt wird es Zeit, endlich auch auswärts zu punkten."

Peter Assion (Sportmanager Salzburg):

"Unglaublich, welche Geschenke wir verteilt haben. Wir sind hinten schlecht gestanden. Nachdem wir drei Mal einen Rückstand aufgeholt haben, waren wir hinten wieder unkonzentriert. Der Sieg wäre möglich gewesen, aber wir haben zu schlecht gespielt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Acht Tore in Mattersburg

Salzburg glich drei Mal aus.

SV Mattersburg hat das erste Viertel der T-Mobile-Bundesliga mit dem von Trainer Ertugral geforderten Sieg gegen SV Salzburg und dem Plansoll von insgesamt zehn Punkten abgeschlossen.

Die Burgenländer kamen zu einem hart erkämpften 5:3 (2:1)-Erfolg, nachdem die Gäste drei Mal ausgeglichen hatten, aber auswärts dennoch zum dritten Mal verloren. Die eingewechselten Pule mit seinem Premieren-Treffer (84.) und Köszegi (92.) stellten in der Schlussphase den Sieg Mattersburgs sicher.

Drei Tore in der ersten Halbzeit

Mehr als 10.000 Zuschauer sahen nach dem Wechsel doch noch eine interessante Partie. Davor hatten die Viererketten beider Teams dominiert und kaum Chancen zugelassen.

In den ersten 45 Minuten fielen dennoch drei Treffer: Kühbauer erzielte aus einem Elfer seinen ersten Saisontreffer (6.), nachdem Referee Stuchlik auf Foul von Jank an Rene Wagner im Strafraum entschieden hatte.

Tomic glich mit dem ersten gefährlichen Schuss nach einem Mravac-Fehler aus, und nach einem weiten Einwurf und Laessig-Fehler stellte Thomas Wagner mit seinem dritten Saisontreffer (41.) auf 2:1.

Offensive regiert

Salzburg brachte nach dem Wechsel durch Öbster und Scharrer zwei offensivere Spieler und das war gut für die Qualität der Partie.

Nach Chancen von Th. Wagner und Mravac (63./Arzberger reagiert glänzend) machte Laessig seinen Fehler gut und glich per Kopf nach Scharrer-Freistoß aus (68.).

Führung und Ausgleich in drei Minuten

Doch die Freude der Assion-Elf währte nur kurz, denn Mörz (70.) staubte zum 3:2 ab, nachdem Arzberger vor dem frei stehenden Thomas Wagner kurz abgewehrt hatte. Salzburg steckte aber nicht auf und wurde belohnt. Tomic bezwang den an Stelle von Hedl eingesetzten Keeper Böcskör (5. Saisontreffer).

Im Finish waren aber die Mattersburger die Glücklicheren und kamen doch noch zu ihrem dritten Saisonsieg.

Torfolge:

1:0 Kühbauer (6./Foulelfmeter)

1:1 Tomic (36.)

2:1 Th. Wagner (41.)

2:2 Laessig (68.)

3:2 Mörz (79.)

3:3 Tomic (82.)

4:3 Pule (84.)

5:3 Köszegi (92.)

Mattersburg: Böcskör - Mravac, Mandreko, Patocka, Lang - Kaintz (46. Pule), Kausich, Kühbauer, Mörz - R. Wagner (74. Köszegi), Th. Wagner (90. Pauschenwein)

Salzburg: Arzberger - Winklhofer (46. Öbster), Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger -Pichorner, Villar, Richarlyson, Schoppitsch (66. Scharrer) - Tomic, Kastner

Gelbe Karten: Kaintz bzw. Ch. Jank, Kastner

Die Besten: Patocka, Lang, Kühbauer, Mörz, Th. Wagner bzw. Arzberger, Richarlyson

http://sport.orf.at/040918-12223/index.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also am stuchlik ist es diesmal nicht gelegen. soll der elfer geschenkt sein. ok. aber heisst das automatisch, dass salzburg ohne dieses geschenk gewonnen hätte? 8P

wohl kaum, wenn man die anzahl der chancen der mattersburger in betracht zieht und vor allem die tatsache, dass trotz mehrmaligem ausgleich immer wieder nachgelegt wurde. kampfgeist und moral haben das spiel gewonnen, nicht ein elfergeschenk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.