Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
LowFive

[CD-REVIEW] Slut

6 Beiträge in diesem Thema

B0002QXSME.03.LZZZZZZZ.jpg

Slut - All We Need Is Silence

Die Deutschen Indie-Stars aus Ingolstadt veröffentlichen

ihr mittlerweile 5. Album und gehen damit ihre Entwicklung

von Melancholie zu Wut weiter.

Schon auf dem letzten Album "Nothing Will Go Wrong" nahm

man Abschied von dem Melancholie-Schmalz und ließ die

Gitarren brettern. Kein Soundtrack zum Herbst mehr;

aber während man 2002 trotzdem noch das eine oder andere

Pop-Epos hören durfte, geht's hier durchwegs hart zu.

Der Opener "The Beginning" klingt sehr nach dem letzen

Album, nur die Lyrics sind bissiger. "Let's Make War Instead

Of Love". Doch dann gehts auf Track Nummer zwei, "Lost Emotion"

richtig los. Die Strophe groovt, der Refrain rockt, laute Gitarren,

die perfekte Single. (Siehe auch ASB-Alternative/Modern Rock-Charts!)

Christian Neuburgers Gesang klingt hier etwas anders, weniger

leidend, eher wütend.

sprung.jpg

Darauf folgt der UpTempo-Kracher "Neverending", nach dem

dann der mit Abstand beste Song des Albums kommt: "Staggered And

Torn". Die gewöhnte Slut-Melancholie in Neuburgers Stimme

gepaart mit einem unwiderstehlichen Bass/Schlagzeug-Part.

Wunderschöne Gitarren mit zu Oktaven modulierenden Akkorden

leiten den Refrain. I Hope To Return To Me One Day. Eine Großtat.

Der Titeltrack ist eher wieder ein typischer Slut-Song mit schmissiger

Strophe und lautem Refrain. Ein weiteres Highlight des Albums

ist "Wasted", das nur mit einem simplen, sehr leisem Gitarrenmuster

beginnt, bis dann nach circa einer Minute im Refrain mit Gitarrenwänden

explodiert. Why Pourquoi (I Think I Like You) ist eindeutig ein

Kandidat für die zweite Single-Auskopplung, wieder ein echter Rocksong.

"Homesick" erinnert irgendwie an die The Cure-Nachfolgeband Interpol,

getragen von einem Bassriff, der mit Ghostnote-Gitarren überlagert wird.

Schwächelt ein bißchen möchte man meinen, aber das Tempo und die Klasse

des restlichen Albums ist nur schwer zu halten.

Das darauffolgende "Cosmopolite" ist mit Abstand das wütendste Lied

des Albums. Nachdem der Song wie ein gewöhnlicher Rocksong (allerdings

mit tollem Refrain!) beginnt, der durch ein sehr ruhiges Interlude

von einem teil getrennt wird, in dem Christian Neuburger schreit und kreischt.

Die Melodie des letzten Songs "Get Lost Get Lost" kommt einem doch sehr

bekannt vor. Die Schönheit steckt hier im Detail: Ein Gitarrenmuster

wird beliebig moduliert, überlagert, abgelöst und wieder aufgenommen.

Fazit:

Meiner Meinung nach das beste Album von Slut bisher. Jeder Song wäre als

Single geeignet, man langweilt sich nie, das einzige was etwas monoton

erscheint ist Christian Neuburgers Stimme; Das tut aber der Klasse des

Albums keinen Abbruch. Uneingeschränkte Kauf und Liveseh-Empfehlung!

Anspieltipps: Auf jeden Fall "Staggered And Torn", außerdem noch "Cosmopolite"

und "Why Pourquoi (I Think I Like You)"

macht:

9/10 Punkte. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mM: ein lied von slut gehört und man kennt alle :smoke:

Naja.. ich denk, dass Neuburgers Stimme einfach eine sehr spezielle ist und darin der Grund für die bei oberflächlichem Drüberhören leicht hineinzuinterpretierende Ähnlichkeit der Slut-Songs liegt.

Freu mich auf jeden Fall schon sehr auf's Konzert im Flex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja.. ich denk, dass Neuburgers Stimme einfach eine sehr spezielle ist und darin der Grund für die bei oberflächlichem Drüberhören leicht hineinzuinterpretierende Ähnlichkeit der Slut-Songs liegt.

dem stimm ich voll und ganz zu... vor allem hat Neuburgen die Angewohnheit,

bei vielen Liedern ähnliche Tonmiuster zu verwenden...

Aber wie gesagt: auf dem neuen Album fällt das echt nicht auf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.