Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Lucio sauer

14 Beiträge in diesem Thema

"… dann kriegt Magath Probleme"

München: Brasiliens Nationalspieler Lucio über seine Auswechslung und seine Nichtnominierung

kicker: Lucio, wie geht es Ihrer Knieverletzung?

Lucio: In vier bis fünf Tagen kann ich wieder mit der Mannschaft trainieren. Bis dahin muss ich mich auf Krafttraining beschränken.

kicker: Wie sind Ihre ersten Eindrücke von Ihrem neuen Klub?

Lucio: Wir haben in drei Spielen erst einen Sieg geholt, für Bayern ist das eine schlechte Zwischenbilanz.

kicker: Wieso ist sie nicht besser ?

Lucio: Das ist nur eine Momentaufnahme, es wird besser. Jedenfalls hoffe ich es. Warum es bislang nicht so lief, weiß ich nicht.

kicker: Es wird darüber diskutiert, dass zu hart trainiert werde. Trainer Felix Magath überdenkt die offensive Ausrichtung des Mittelfelds. Liegen da die Ursachen?

Lucio: Im ersten Spiel gegen Hamburg lief es auch, beim 2:0-Sieg war nichts von all dem zu spüren. Wir haben im gleichen System gespielt.

kicker: Hat sich die Mannschaft schon an das veränderte Trainingspensum gewöhnt?

Lucio: Ich kann nicht beurteilen, wie unter Ottmar Hitzfeld gearbeitet wurde, weil ich neu zum FC Bayern kam. Aber was ich von den Spielern, die schon länger hier sind, höre, ist das Training unter Felix Magath schon anders.

kicker: Wie empfinden Sie es?

Lucio: Ich kam wegen meiner Knieverletzung erst später dazu. Aber so hart wie unter Magath habe ich noch nie trainiert, nicht bei der Nationalelf, auch nicht in Leverkusen, wo ich zeitweise einen eigenen Konditionstrainer aus Brasilien hatte. Für mich ist das hier eine gewaltige Umstellung. Ich lebe von meiner Kraft und Spritzigkeit, beides ist im Moment nicht da. Ich fühle mich zwar schon gut, trotzdem aber kaputt.

kicker: Wie sehr tat es Ihnen weh, dass Sie ausgerechnet gegen Ihren vormaligen Verein vier Tore kassiert haben?

Lucio: Die Niederlage an sich hat sehr geschmerzt, nicht die vier Gegentore. Ich bin nämlich ein ganz schlechter Verlierer. Das hat nichts mit Bayer Leverkusen zu tun.

kicker: Beim Stand von 0:4 wurden Sie ausgewechselt.

Lucio: Das tat mir sehr weh, denn die ganze Mannschaft hat schlecht gespielt. Wenn das weiterhin passiert, kriegt Magath Probleme: Ich bin kein Auswechselspieler. Außerdem: Wie ich Fußball verstehe, ist es - wenn die eigene Mannschaft im Rückstand liegt - nicht vorteilhaft, Abwehrspieler auszuwechseln, sondern Stürmer; um noch Tore zu schießen.

kicker: Inwieweit fühlen Sie sich schon integriert beim FC Bayern?

Lucio: In Hamburg hatte ich die kicker-Note 1 und wurde auch von unserem Vorstandsvorsitzenden Rummenigge als bester Spieler bezeichnet. Es geht also. Und gegen Leverkusen waren alle schlecht.

kicker: In Leverkusen war zu sehen, dass Sie Kahn zurückrief. Gibt es noch Abstimmungsprobleme?

Lucio: Gar keine. Kahn hat ganz normal mit mir gesprochen. Und es ist bekannt, dass meine Qualitäten nicht nur in der Defensive, sondern auch in der Offensive sind.

kicker: Mit der brasilianischen Nationalelf hätten Sie am kommenden Mittwoch gegen Deutschland gespielt, nun gehören Sie nicht zum Kader, weil Sie vom FC Bayern nicht für das Freundschaftsländerspiel gegen Haiti Mitte August abgestellt wurden. Sind Sie auch so traurig wie Zé Roberto?

Lucio: Ich bin sehr traurig. Die Bayern müssen wissen, dass sie, wenn sie Nationalspieler holen, damit auch eine Verpflichtung gegenüber dem brasilianischen Verband eingehen. Der FC Bayern muss respektieren, dass wir Brasilianer immer gerne für unser Land spielen.

kicker: Sie kamen zum FC Bayern, um Titel zu holen. Platz eins der Bundesliga nimmt zurzeit ausgerechnet Ihr ehemaliger Verein Bayer Leverkusen ein. Wer steht am Saisonende vorne?

Lucio: Wir sind fest davon überzeugt, dass wir es sein werden.

kicker: Was muss dazu unbedingt besser werden?

Lucio: Die Mannschaft muss mit mehr Kraft spielen, nicht so schlapp wie in Leverkusen.

(www.kicker.de)

Ob das Konsequenzen für Lucio gibt??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie erwartet, der erste kleine Aufstand eines Bayern-Stars.

Magath ist nicht der richtige für den Posten, wird wohl wie Rehagel noch vor Saisonende den Platz räumen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh überhaupt ned, warum man Hitzfeld rausghaut hat. Und wenn Magath nicht einsehen will, dass sein Training anscheinend die Spieler überfordert, wird er langfristig ein Problem bekommen wegen Übermüdung der Spieler...Lucio hat schon recht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich versteh überhaupt ned, warum man Hitzfeld rausghaut hat. Und wenn Magath nicht einsehen will, dass sein Training anscheinend die Spieler überfordert, wird er langfristig ein Problem bekommen wegen Übermüdung der Spieler...Lucio hat schon recht...

Geh bitte, er scheucht sie ja nicht in ein Bergwerk um dort zu schuften oder lässt sie den ganzen Tag LKW's verladen. Die überbezahlten Herren Stars sind es nur nicht gewohnt einen Trainer zu haben, der ihnen beim Training mal gewaltig in den A.... tritt, damit sie sich bewegen.

Trotzdem find ich, dass Magath nicht der richtige für die Bayern ist. Nicht wegen seiner Trainigsmethoden, sondern wegen seinem Charakter. Früher oder später wird er sich mit Hoeness und Rummenigge überwerfen, wie damals Rehhagel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Magath ist absolut der falsche Trainer für die Bayern. Magath ist überhaupt kein guter Trainer. Er war bei noch kaum einem Verein lange Trainer, mit Ausnahme Stuttgart und das war mMn eher Zufall. Er wird noch diese Saison gehen, wenn nicht sogar schon im Herbst.

Und der Lucio kommt in diesem Interview sehr arrogant rüber.

bearbeitet von Bam_Margera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja FC Hollywood ist wieder da  :clap:  :clap:

Und wie, der nächste, bitte:

Santa Cruz kritisiert Bayern-Coach Magath

Bayern-München-Stürmer Roque Santa Cruz, der sich aktuell mit dem Nationalteam Paraguays auf das WM-Qualifikationsspiel gegen Venezuela am Sonntag vorbereitet, hat am Mittwoch gegenüber Reportern seinen Vereinstrainer Felix Magath scharf kritisiert.

Der Südamerikaner, der bereits seine fünfte Saison im Dress der Münchner absolviert, beschuldigte Magath, die Kreativität seiner Spieler zu unterdrücken.

"Schöne Bewegungen, Dribblings oder Vorstöße mit dem Ball sind offensichtlich nicht die Dinge, die der Trainer sehen will", konkretisierte Santa Cruz und fügte hinzu: "Ich werde meine Art zu spielen nicht ändern, nur um diese Person zufrieden zu stellen."

Lucio kein "Auswechselspieler"

Auch Lucio übte Kritik an Magath. Nach seiner Auswechslung beim 1:4 der Bayern gegen Leverkusen am Samstag meinte der Brasilianer gegenüber dem "kicker" erbost: "Wenn das weiterhin passiert, kriegt Magath Probleme. Ich bin kein Auswechselspieler."

Außerdem kritisierte der Weltmeister die Taktik Magaths: "Wie ich Fußball verstehe, ist es, wenn die eigene Mannschaft im Rückstand liegt, nicht vorteilhaft, Abwehrspieler auszuwechseln."

sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... ich konnte eher den wechsel luci -> bayern nicht nachvollziehen als den trainerwechsel

Da wird wohl das Geld mehr als nur "gestimmt" haben......

konnte den Wechsel ebenso nicht nachvollziehen....wenigstens wurde er zu recht kräftig ausgebuht in der BayArena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.