Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Djet

Bayern bald in der Serie A?

9 Beiträge in diesem Thema

Beckenbauer: "Wir sind bereit, uns für die italienische Meisterschaft einschreiben zu lassen"

Franz Beckenbauer, Präsident von Bayern München hat der Bundesliga gedroht, seine Mannschaft in der italienischen Liga spielen zu lassen falls die 21,5 Millionen Euro die von der Kirch-Gruppe zugesagt wurden nicht bald aufs Konto des deutschen Rekordmeisters überwiesen werden. "So wird die Bundesliga merken was es heißt eine Meisterschaft ohne Bayern auszutragen. Wir wollen uns in Italien einschreiben lassen und gegen Juve, Milan und Roma spielen. Die Liga hat seit unserer Einigung mit der Kirch-Gruppe noch keinen Cent gezahlt."

Calciomercato...

:laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein Nein, das hat der Kaiser schon wirklich so gesagt, hier der Bericht von sport1.de:

Beckenbauer droht mit Bayern-Abwanderung nach Italien

Bayern-Boss Franz Beckenbauer droht der Bundesliga mit dem Ausstieg

München/Rom - Bayern Münchens Präsident Franz Beckenbauer hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) in der Affäre um den Geheimvertrag mit KirchMedia unter Druck gesetzt und offen mit einer Abwanderung des deutschen Fußball-Rekordmeisters nach Italien gedroht.

Sollte die DFL vom FC Bayern die Rückzahlung der heimlich kassierten 21,5 Millionen Euro fordern, "dann soll die Bundesliga mal schauen, wie sie ohne uns weiter machen will. Da melden wir uns in Italien an, spielen gegen Juventus, Milan und Rom", erklärte Beckenbauer in der Bild-Zeitung.

Wechsel theoretisch möglich

Rein theoretisch wäre ein Umzug der Münchner in die Serie A sogar möglich. Sollten beide Verbände zustimmen, würde die Europäische Fußball-Union (Uefa) den Fall prüfen.

Allerdings stellte ein Uefa-Sprecher auf sid-Anfrage bereits klar, "dass wir grundsätzlich der Meinung sind, dass die Vereine in ihren Ländern spielen sollen".

"Kein Cent von Bayern"

Die DFL wollte sich dazu nicht äußern. Der Sprecher des italienischen Liga-Verbandes, Fabio Santoro, schloss dagegen einen Wechsel des FC Bayern in die Serie A aus: "Unsere Struktur ist pyramidenförmig. Es können nur Klubs aus der Serie B in die Serie A aufsteigen."

Eine Bestrafung durch die Liga will Beckenbauer auf keinen Fall akzeptieren. "Nichts bekommen die, keinen Cent. Durch unsere Vereinbarung mit Kirch ist der Liga ja nichts entgangen. Uns kann man bestenfalls einen Verstoß gegen die Offenlegungs-Pflicht vorwerfen. Wenn überhaupt", sagte der "Kaiser".

"Wir lassen uns als DFL nicht unter Druck setzen"

Auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt betont, dass es "sehr realistisch ist, dass gar nichts passiert". Die DFL hält sich derweil weiter bedeckt.

"Das ist ein schwebendes Verfahren. Wir lassen uns als DFL nicht unter Druck setzen. Wir werden die Sachlage genau prüfen und uns erst dazu äußern, wenn wir eine abschließende Bewertung haben", sagte DFL-Geschäftsführer Wilfried Straub. Möglicherweise fällt in der nächsten Woche eine Entscheidung.

Fragenkatalog zurückgeschickt

Die Münchner hatten vor knapp zwei Wochen den Fragenkatalog der DFL zum Geheimvertrag zurückgeschickt. Die DFL hat danach eine externe Anwaltskanzlei mit der Prüfung beauftragt.

Die Liga will keine Angriffsfläche bieten, da DFL-Justitiar Dr. Thomas Summerer lange Jahre Anwalt von Sat.1 war und damit der Kirch-Gruppe nahe stand.

Hoeneß: Viele werden sich entschuldigen

Bayern-Manager Uli Hoeneß hatte zuletzt sogar gemeint, "dass sich viele bei uns wieder 'mal entschuldigen müssen". Der deutsche Rekordmeister hatte den Vermarktungsvertrag mit KirchMedia im Dezember 2002 gekündigt und aufgelöst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und die italiener wäre einverstanden...ich glaub auch.....was sollen sie denn mit dieser arschtruppe??

der FC Bayern ist in Italien mit Sicherheit viel beliebter als in Österreich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solln doch die bayern - getreu ihrem dressensponsor in der t-mobile liga spielen :laugh:

Unsere Funktionäre hätten sicher nichts dagegen, die Austria muss nimma Meister werden, die 5 Jahreswertung schnellt hoch ins unendliche, und die lustigen bayern'fans' können sich wieder tolle sprüche wie UR UNnötig ausdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und die italiener wäre einverstanden...ich glaub auch.....was sollen sie denn mit dieser arschtruppe??

Schau mal genauer...

Der Sprecher des italienischen Liga-Verbandes, Fabio Santoro, schloss dagegen einen Wechsel des FC Bayern in die Serie A aus: "Unsere Struktur ist pyramidenförmig. Es können nur Klubs aus der Serie B in die Serie A aufsteigen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollen sie es doch versuchen diese arroganten Bayern.

Italien würde sie abweisen und sie müssten wieder betteln um in die Buli zu kommen.

Ach wie wäre das schön.

Aber ich glaube eh nicht daran.

Die Uefa und der deutsche und italienische Verband müsste zustimmen.

Ich kann mir das beim besten Willen von keinem der 3 vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.