Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kafka

Sportklub - Rohrbach 2:1 (0:1)

13 Beiträge in diesem Thema

Wiener Sportklub - SV Rohrbach 2:1 (0:1)

Tore: Topal, Günes

Dornbach, 1.200, Prochazka I Alexander

War wieder einmal richtig geil. Spielerbewertung und ein kleiner Kommentar folgen morgen. Bin jetzt müde... :zzz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, daß ich es leider verpasst habe.... und im Nachhinein gesehen, wär's besser gewesen, wenn ich auf Meinige gesch****** hätte und ins Stadion gefahren wär'..... naja.

Dürft aber ein Krimi bis zum Ende gewesen sein, daß 2:1 fiel ja erst in der Nachspielzeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja herzanfall partie, das 2:1 hätt wesendlich früher fallen müssen aber so war das natürlich wiedermal eine dramatische höchstleistung am sportklubplatz :D

@segrt: kann ich echt nicht sagen da ich echt immernoch keinen überblick bei unseren spielern habe, aber die eckpfeiler der manschaft, im tor kalogeridis (gestern wieder in traumform), hinten haretter + stanic (!?), in der mitte neidhart, radaj, günes und vorne topal, buchinger, kahirdeh dürften mehr oder weniger die selben sein.

korrigiert mich falls ich mich irren sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Partie beginnt sehr ausgeglichen. Man merkt, dass beide Mannschaften die drei Punkte holen wollen. In der Anfangsphase kommt es aber zu keinen wirklichen Torchancen. Doch nach 20 Minuten ist es der Rohrbacher Christoph Kiss, der den Führungstreffer am Fuß hat. Er kommt alleinstehend vor das Tor, nur Kalogeridis stellt noch ein Hindernis dar. Und tatsächlich schafft es dieser, das Tor mit einem sehenswerten Reflex noch irgendwie zu verhindern. Nur zwei Minuten später ein weiter Einwurf der Burgenländer, der Ball wird per Kopf verlängert und Peter Harrter trifft aus einem Gestocher zum 1:0 für die Gäste. Kurz darauf könnte Rohrbach die Führung sogar noch ausbauen, aber Kalogeridis beweist sich neuerlich als starker Rückhalt für die Dornbacher. Die Angriffe des Wiener Sportklub wollen nicht so richtig ins rollen kommen, und die Spieler stehen sich teilweise selbst im Weg. Nach 30 Minuten findet der WSK endlich besser ins Spiel und hat die größte Ausgleichschance durch eine Ecke von Günes; doch vor dem Tor segelt einer nach dem anderen am Ball vorbei. Zur Pause führt also der bis jetzt punktlose SVR mit 1:0. Petar Segrt dürfte eine ordentliche Kabinenpredigt gehalten haben, denn der Sportklub beginnt die 2. Halbzeit wie ausgewechselt. Gleich zu Beginn hat diesmal Günes selbst die beste Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, schiesst den Ball aber aus nur zwei Metern Entfernung weit über die Querlatte. Wenige Minuten danach kommt eine schwarz-weiße Flanke von rechts. Die verünglückte Kopfballabwehr, die anstatt den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, Richtung eigenes Tor fliegt, nützt Murat Topal Perfekt. Er prescht dazwischen und köpft den Ball über den herauseilenden Michael Gerdenitsch, der übrigens angeschlagen ins Spiel gegangen sein dürfte(schoss keine Abstöße und griff sich mehrfach an den hinteren Oberschenkel), ins Tor. In der folgenden Szene sieht der Burgenländer Daniel Lasovic wegen Hands und anschließender Kritik am Schiedsrichter seine zweite gelbe Karte und muß vom Platz. Die Wiener, wie schon in der Vorwoche wieder gegen nur 10 Mann, beginnen mehr Druck auszuüben. Murat Topal gelingt ein schöner Weitschuß doch der SVR-Keeper pariert. Rohrbach kommt eine Zeit lang überhaupt nicht aus dem eigenen Strafraum, nur selten gelingen Entlastungsangriffe, aber hinten stehen sie sehr kompakt. Und so gelingt es den Gästen das Spiel einzuschläfern und es wirkt dann kurz vor Schluß tatsächlich so, als wären beide Mannschaften mit diesem Ergebnis zufrieden. Wäre da nicht noch Sertan Günes der in der Nachspielzeit einen 20 Meter Freistoß, nach einem Foul an Niefergall, wunderschön über die Mauer ins kurze Eck zwirbelt. Der burgenländische Schlussmann ist chancenlos da er den Schritt in die andere Ecke macht.

http://www.rlo.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine nachbetrachtung:

nicht nur aufgrund des spaeten siegestores ein gluecklicher sieg, auch aufgrund der vielen vergebenen chancen der rohrbacher in der ersten hz. das tormannproblem - sofern man es so nennen will - hat sich mit kalogeridis erledigt, ein spitzenrueckhalt. die erste hz war die schwaechste aller bisherigen gesehenen, kein neidhart, keine raumaufteilung, kein enthusiasmus, komisch irgendwie. wobei mich die rohrbacher ein bissl ueberraschten, sie kombinierten mehr als gefaellig und sicher aus der abwehr heraus. das ausgleichstor fiel dann zu einem relativ guenstigen moment, bezeichnend allerdings fuer das spiel am freitag, dass es aufgrund eines boesen abwehrfehlers der rohrbacher hintermannschaft entstanden ist. die zweite hz war dann schon ein bissl engagierter, aber irgendwie auch nicht das gelbe vom ei. das schlechteste heimmatch, wie ich finde, dafuer der wichtigste sieg.

und der schiri war diesmal ok, leichte heimtendenz, nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut WISAM waren nur 900 Zuschauer da, was stimmt denn jetzt?

Zu Segrt: in den ersten 2 Spielen haben genau die selben 11 Spieler begonnen.

Der Stamm ist immer der selbe, das schaut mMn nach einer klaren Linie aus.

Ich werd wohl übrigens leider auch das Spiel in Würmla verpassen(dank Alpha-Festival).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wow! freut mich wenn es beim wiener sportklub gut laeuft! ihr habt ja so viel zuschauer wie admira oder pasching! :happy:

Bloß spielen diese in der "höchsten" Spielklasse, ganz im Gegensatz zum Sportklub... :nein:

Im übrigen finde ich die Zuschauerzahlen der Admira eher traurig als unsere schön...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.