Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Kimmel for Kids

8 Beiträge in diesem Thema

Unternehmer Peter Kimmel sponsert Jugend.

Österreichs Fußball-Ex-Meister Sturm Graz hat mit dem Unternehmer Peter Kimmel einen neuen Mäzen für den Klub-Nachwuchs gefunden. Der als Sponsor der Salzburger Festspiele bekannte Wahl-Monegasse unterstützt einerseits die U7 bis U14-Mannschaften mit dem Dressen-Sponsoring "Kimmel für Kids" und stellt andererseits bei Sturm-Heimspielen zukünftig 400 bis 500 Karten für sozial bedürftige Kinder zur Verfügung.

Für die Zukunft. "Auf einem Schiff habe ich gemeinsam mit meinem Freund Hannes Kartnig diese Idee geboren. Ich wollte aber nicht für Stars sponsern, sondern für die Zukunft - den Nachwuchs", meinte Kimmel zu seinen Beweggründen für die Aktion.

kleine

was hält die asb gemeindes davon? :ears:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIE AKTION KIMMEL FOR KIDS

Seit nunmehr zehn Jahren setzt sich Peter W. Kimmel, selbst Vater dreier Kinder, für Kinder in Not ein. „Ich bin selbst in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen und habe bis heute nicht vergessen, was es heißt, jeden Tag aufs Neue gegen ein Schicksal kämpfen zu müssen“, begründet der erfolgreiche Unternehmer sein Engagement, das notleidende Kinder auf der ganzen Welt unterstützt.

Inspirierend seien auch Begegnungen mit Menschen wie Ted Turner (spendete über eine Milliarde Dollar an die Vereinten Nationen) oder Karlheinz Böhm (rettete in Äthiopien über einer Million Menschen das Leben) gewesen.

Kimmel: „Karlheinz Böhm sagte einmal zu mir: ,Wir müssen Kindern eine Chance geben, ihr Leben selbst zu gestalten. Hilfe zur Selbsthilfe - das ist das Wichtigste!´ Dieser Satz begleitet mich jeden Tag, wenn es darum geht, anderen Menschen zu helfen.“

Zu den Beweggründen für die Aktion KIMMEL FOR KIDS befragt stellt Peter W. Kimmel fest.""Mit meinem Freund Hannes Kartnig habe ich die Idee zu KIMMEL FOR KIDS entwickelt. Die Initiative KIMMEL FOR KIDS kommt einerseits der recht umfangreichen Nachwuchsarbeit des SK Puntigamer Sturm Graz in Form eines Sponsoring-Engagements zugute.

Andererseits ist ein wesentlicher Bestandteil der Initiative auch das allgemeine soziale Engagement. KIMMEL FOR KIDS wird bei jedem Heimspiel in dieser Saison einen eigenen Sektor für jene Jugendlichen und die betreuenden Organisationen (wie z. B. SOS Kinderdörfer) bereitstellen, die sich den Matchbesuch im Stadion einfach nicht leisten können.

Die organisatorische Abwicklung erfolgt über die Geschäftsstelle des SK Puntigamer Sturm Graz.

Fussball ist eine faszinierende Sportart. 22 Männer am Spielfeld schaffen in 90 Minuten zumeist außergewöhnliche Leistungen. Sie sorgen mit ihrer Kunst, den Ball richtig zu behandeln Woche für Woche für Unterhaltung, Spannung, Dramatik, Emotionen usw.. Und das auf der ganzen Welt. Fussball ist ein wichtiger Teil des täglichen Lebens - nicht umsonst spricht man ja „von der schönsten Nebensache der Welt“.

Insgesamt hat der Fussball eine enorme wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Vor allem gilt im Fussball eines - es gibt keine Grenzen. Veranstaltungen wie die Europameisterschaft, eine WM oder die internationalen Bewerbe verbinden über Landesgrenzen hinweg.

Wenn man sich alleine nur an die herrliche Stimmung in Portugal erinnert - in jedem Spiel ging es um den sportlichen Erfolg - aber dann wurde gemeinsam das Ereignis gefeiert. Über kulturelle und soziale Unterschiede hinweg. Fussball verbindet die Menschen - egal aus welcher gesellschaftlichen Schicht sie kommen. Und immer wieder haben gerade Spieler aus sogenannten „einfacheren Verhältnissen“ den Weg an die Spitze geschafft.

Ein Fussballverein nimmt zudem eine sehr wichtige , gesellschaftspolitische Aufgabe wahr: unzähligen Jugendlichen wird eine optimale Freizeitbeschäftigung geboten - und die Besten finden den Weg nach ganz oben. Fussball kostet aber auch sehr viel Geld. Trainingseinrichtungen müssen gebaut, Betreuer bezahlt, eine Mannschaft muß entlohnt werden."

Sturm Presseaussendung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, allerdings fürcht ich dass er der sogenannte sponsor ist, den kartnig auf ibiza suchte...sprich: für die jugend natürlich top, für die kampfmannschaft und notwendige verstärkungen eher uninteressant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin froh über jeden Sponsor der Geld in den österreichischen Nachwuchs investiert. Es gibt soviele Firmen und reiche Leute die absolut nichts für die Allgemeinheit machen und nur auf ihrem Geld sitzen, darum finde ich diese Aktion sehr begrüssenswert. Hoffentlich bleibt das kein Einzelfall!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine (weitere) niederlage für Sturm und besonders Kartnig, denn so weit ich mich erinnere, wollte Kartnig Kimmel schon seit längerer zeit als sponsor ins boot holen. dass dieser jetzt "nur" den nachwuchs sponsert (was natürlich eine begrüssenswerte aktion ist) dürfte für den präsidenten einigermassen ernüchternd sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja, allerdings fürcht ich dass er der sogenannte sponsor ist, den kartnig auf ibiza suchte...sprich: für die jugend natürlich top, für die kampfmannschaft und notwendige verstärkungen eher uninteressant

ehrlich gesagt habe ich mir nicht erwartet, dass kartnig irgendeinen sponsor auftreibt, das ist bei weitem mehr als ich mir erhofft habe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.