Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tom032

Glanz und Glorie bei der großen Gala zum ÖFB-Gebur

1 Beitrag in diesem Thema

Wien - Der ÖFB lässt sich zu seiner 100-Jahr-Feier nicht lumpen und umgibt sich zu seinem Ehrentag mit viel Glanz und Glorie.

Der Abend des 17. August wird, was die Anzahl an Prominenz aus Kunst, Kultur, Sport und Wirtschaft angeht, in die Geschichte eingehen.

Mit einer großen Gala in der Wiener Staatsoper unter dem Motto "Sound of Football" feiert der österreichische Fußball-Bund seinen Geburtstag. 1.200 Ehrengäste werden dem Fest beiwohnen.

Angeführt von Bundespräsident Fischer und seinem deutschen Pendant Köhler geben sich auch UEFA-Präsident Lennart Johansson und FIFA-Oberhaupt Joseph Blatter die Ehre.

Internationale Größen geben sich Stelldichein

Klingende Namen aus der "Branche" sind natürlich ebenfalls mit von der Partie. Internationale Größen wie Platini und Beckenbauer werfen sich ebenso in Schale, wie eine Unzahl von ehemaligen ÖFB-Nationalspielern- und Trainern (Becker, Stotz, Senekowitsch, Elsner, Hickersberger, Prohaska).

Einzig Andrea Herzog wird der Gala nicht beiwohnen können. Stellvertretend für ihn wird sein Vater den Pokal für den Rekord-Nationalspieler entgegen nehmen. Toni Polster lässt es sich hingegen natürlich nicht nehmen und die Ehrung für den besten Team-Torschützen in Empfang zu nehmen.

Kultur kommt nicht zu kurz

Die Entscheidung über Spieler und Trainer des Jahrhunderts wird per Ted-Wahl während der Veranstaltung fallen. Prohaska und Krankl liegen im Rennen um die Ehrung "Spieler des Jahrhunderts" Kopf an Kopf. Über die Trainer-Wahl hält man sich bedeckt.

Da Sport eng mit der Kultur verbunden ist, darf diese bei einer Gala dieses Formats natürlich auch nicht zu kurz kommen. Zucchero, Helmut Lotti und Opern-Star Serge Nayda werden durch ihre Auftritte für Unterhaltung sorgen.

Die Wiener Sängerknaben werden eine neue Version des Fendrich-Hits "I am from Austria" zum Besten geben.

Krankl beruft 20-Mann-Kader ein

Am nächsten Tag wird die komplette VIP-Riege dann dem Spiel zwischen Österreich und Deutschland beiwohnen und vorher und danach im 1900 Personen fassenden VIP-Zelt schlemmen. Bleibt zu hoffen, dass die Begegnung dem festlichen Rahmen gerecht wird.

Zu diesem Zweck hat Teamchef Hans Krankl einen 20-Mann-Kader nominiert. Didi Kühbauer, der erstmals seit 2001 (WM-Quali gegen Bosnien) wieder im Team-Einsatz ist, feiert dabei sein Comeback.

Kühbauer ist die Antwort auf Gerrard

Damit sich "Don Didi" nicht einsam fühlt, stellt ihm Krankl Mattersburg-Kollege Michael Mörz zur Seite. Der junge Burgenländer hatte bis jetzt nur Einsätze im Future Team, hat sich aber laut dem Goleador "eine Nominierung im A-Team längst verdient."

Kühbauer ist für Krankl eine mögliche Antwort auf Liverpool-Star und GAK-"Zerstörer" Steven Gerrard, der ja am 4. September zum Auftakt der WM-Qualifikation mit England in Wien gastiert. Der Teamchef hat bereits vor einer Woche mit dem Mattersburger geredet und das Gefühl bekommen, dass Kühbauer heiß auf einen Einsatz ist.

Wallner bekommt Krankls Vertrauen

Mit von der Partie ist auch Markus Schopp, obwohl er gegen England gesperrt ist. Der Brescia-Legionär befindet sich jedoch in Top-Form. Krankl hofft aber schon gegen Deutschland eine Ersatzlösung für die WM-Quali zu finden.

Stürmer Roman Wallner, der bei Hannover zur Zeit nur Ersatz ist, hat Krankl als Beweis seines Vertrauens ebenfalls in den Kader berufen. Die Leistungen von Mayrleb und Glieder im UEFA-Cup haben den Teamchef "zu Tränen gerührt". Die beiden Routiniers sind aber gegen Deutschland trotzdem nich dabei, aber längst nicht aus dem Blickfeld.

Krankl: "Es gibt keinen besseren als Krankl"

Obwohl laut UEFA-Richtlinien sechs Wechsel möglich wären, wird der Teamchef nicht viel tauschen. Der Test gegen den großen Nachbarn ist für Krankl die perfekte Generalprobe und sollte auch so gehandhabt werden.

Angesprochen auf die neue DFB-Führungsriege meint Krankl, dass das für ihn nicht viel geändert hat. Klinsmann, Bierhoff und Löw kämen ja schließlich nicht zum Einsatz. Außerdem sei er noch immer der Optimist, der er zu Beginn seiner Ära war.

"Es gibt keinen besseren als Krankl. Falls doch, muss man diesen finden und Krankl austauschen. Ich bin immer auf Sieg eingestellt", so der Teamchef

Die Deutschen hätten übrigens die gleichen Probleme wie Österreich nur auf einem höheren Niveau. Dort verstellen auch die Legionäre den Einheimischen den Platz, nur mit dem Unterschied, dass die Ausländer dort etwas mehr bringen.

Star-Schiri Collina leitet die Partie

Das Interesse für das Geburtstags-Länderspiel ist jedoch groß. 28.000 Karten wurden bereits verkauft. Aufgrund der Doppel-Übertragung von ARD und ORF bietet das Ernst-Happel-Stadion diesmal nur 37.000 Fans Platz.

Eine würdige Kulisse für Pierluigi Collina ist garantiert. Für den italiensichen Star-Schiedsrichter, der nächstes Jahr auf Grund der Altersbeschränkung (45 Jahre) als Aktiver ausscheidet, ist es einer der letzten großen Auftritte auf internationaler Bühne.

Kader für das Spiel gegen Deutschland:

TOR: Thomas Mandl (FC Basel/12 Länderspiele), Andreas Schranz (Liebherr GAK/1)

ABWEHR: Anton Ehmann (7), Emanuel Pogatetz (9/1 Tor), Joachim Standfest (alle Liebherr GAK/3), Ferdinand Feldhofer (3), Martin Hiden (beide Rapid Wien/27/1), Mario Hieblinger (FC Kelag Kärnten/7), Martin Stranzl (VfB Stuttgart/18)

MITTELFELD: Martin Amerhauser (10/2), Rene Aufhauser (beide Liebherr GAK/18/2), Andreas Ivanschitz (Rapid Wien/5/1), Markus Kiesenebner (Austria Magna/2/1), Dietmar Kühbauer (47/5), Michael Mörz (beide SV Mattersburg/0), Markus Schopp (Brescia Calcio/48/3)

STURM: Roland Kirchler (Superfund Pasching/23/4), Roland Kollmann (Liebherr GAK/5/2), Roland Linz (OGC Nizza/7), Roman Wallner (Hannover 96/18/5)

Auf Abruf: Heinz Arzberger (SV Wüstenrot Salzburg/1) - Markus Katzer (Rapid Wien/1), Mario Haas (Puntigamer Sturm Graz/34/7)

Quelle:sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.