Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hidetoshi Nakata

owen zu real!

10 Beiträge in diesem Thema

Die spanischen und englischen Medien hatten den Coup bereits am Freitag einhellig vermeldet, inzwischen bestätigte auch der spanische Trainer des FC Liverpool, Rafael Benitez, den Weggang seines Protagonisten. Der Traditionsverein von der Anfield Road verliert somit sein "liebstes Kind". Owen, mittlerweile 24 Jahre alt, spielte seit Kindesbeinen für den Verein aus der Stadt der Beatles. Alle Versuche des Klub-Managements, Owen zum Verbleib bei dem Premier-League-Klub zu überreden, schlugen somit fehl.

Immerhin erzielen die "Reds" für den spurtstarken Angreifer, der 1998 als 18-Jähriger bei der WM in Frankreich groß herausgekommen war, nun noch eine stattliche Ablösesumme, deren Höhe noch nicht bekannt ist. Die von den Inseleuropäern ursprünglich angedachten 20 Millionen Euro werden jedoch wohl nicht erzielt werden. Real will derzeit nur zwölf Millionen überweisen. Zusätzlich soll der junge Mittelfeldspieler Antonio Nuñez künftig im Team von Dietmar Hamann spielen.

Der Transfer Owens soll indes nach dem Länderspiel der englischen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen die Ukraine über die Bühne gehen. Owen wird danach nach Madrid reisen - und einen Vertrag bis 2008 unterschreiben.

--------------------------------------------------------------------------------

Michael Owen: Daten & Fakten

--------------------------------------------------------------------------------

Der Owen-Deal setzt zugleich einen Schlussstrich unter die Bemühungen, den französischen Nationalspieler Patrick Vieira vom FC Arsenal loszueisen. Die Verhandlungen mit dem 28-Jährigen waren zu keinem Ergebnis gekommen - Ablösesumme und Gehalt des "Gunners"-Stars offenbar die strittigen Punkte.

Am Donnerstag erlitten die Madrilenen dann eine "Schlappe" im Tauziehen um Goalgetter Samuel Eto'o von Real Mallorca, dessen Dienste sich Erzrivale FC Barcelona sicherte. Ein Grund mehr für die "Königlichen", nach einer verpatzten Saison die Bemühungen im Hinblick auf Michael Owen zu intensivieren.

Dieser trifft nun auf seinen Landsmann David Beckham. Mit dem jüngst aus der französischen Nationalelf zurückgetretenen Zinedine Zidane (Frankreich), Weltmeister Ronaldo (Brasilien), Luis Figo (Portugal) und "Becks" stehen neben Roberto Carlos (Brasilien) und Raúl (Spanien) zahlreiche weitere Weltstars im Kader des neuen Trainers José Antonio Camacho.

Weltstars, die vor allem in der Offensive beheimatet sind. Die angedachte Verstärkung der löchrigen Hintermannschaft konnte der Klub bislang nur bedingt in die Tat umsetzen. Lediglich der argentinische Manndecker Walter Samuel (26, AS Rom) wechselte für angeblich 25 Millionen Euro an den Manzanares-Fluss.

Das Überangebot in der "Abteilung Torerzielung" bleibt aller Voraussicht nach jedoch nicht in dieser Form bestehen. Denn Rückkehrer Fernando Morientes, der in der Vorsaison den AS Monaco bis ins Champions-League-Finale geschossen hatte und auch am Mittwoch in der Qualifikation für die "Königsklasse" beim 2:0 in Krakau beide Treffer erzielt hatte, droht wieder einmal auf der Ersatzbank zu versauern. Ein erneuter Verkauf des Publikumsliebling steht angesichts der Konkurrenz Owen, Raúl und Ronaldo zur Debatte.

quellle www.kicker.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was macht real mit so vielen guten stürmern? raul,morientes, owen, ronaldo.........nachdem da nur 2 spielen werden schreit das schon jetzt nach internen querelen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was für ein volltrottel...gute nacht michael, schmeiß deine karriere weg und geh zum größten scheißverein auf erden... :winke:

:clap:

das bringt weder ihm, noch seinem neuen verein weiter!

der einzige gewinner ist liverpool, die ein geldgeiles A.....loch weghaben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.