Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BertlSF95

Admira-Bregenz

16 Beiträge in diesem Thema

Hier alles zum Spiel am kommenden Mittwoch rein!

Wunschaufstellung, Tipps,...........

Mein Tipp: 2-0.

Tore durch Ortner und Peraica.

Als Aufstellung würde ich die selbe vom gestrigen Spiel übernehmen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier alles zum Spiel am kommenden Mittwoch rein!

Wunschaufstellung, Tipps,...........

Mein Tipp: 2-0.

Tore durch Ortner und Peraica.

Als Aufstellung würde ich die selbe vom gestrigen Spiel übernehmen. ;)

Naja, sollte Bjelica da sein, würde ich ihn auch spielen lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier alles zum Spiel am kommenden Mittwoch rein!

Wunschaufstellung, Tipps,...........

Mein Tipp: 2-0.

Tore durch Ortner und Peraica.

Als Aufstellung würde ich die selbe vom gestrigen Spiel übernehmen. ;)

Naja, sollte Bjelica da sein, würde ich ihn auch spielen lassen!

Ja - aber er ist glaub ich noch immer nicht fix. Aber heute am frühen Nachmittag sollte ich Infos kriegen, da geht's vielleicht auch um Bjelica. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Offensive ist gefragt

GEGEN DIE BETONABWEHR / Admira Trainer Bernd Krauss rechnet mit einer sehr defensiv eingestellten Bregenzer Mannschaft. Neuzugang Nenad Bjelica dürfte bereits die Fäden im Mittelfeld ziehen.

T-MOBILE BUNDESLIGA / Nach der Auftaktniederlage gegen die Wiener Austria sollen im ersten Heimspiel gegen Bregenz (Mittwoch, 19.30 Uhr) nun die ersten Punkte her. Admira-Trainer Bernd Krauss rechnet mit einer defensiv ausgerichteten Gäste-Elf: „Bregenz hat gerade gegen Rapid mit 5:1 verloren, die werden hinten Beton anmischen.“ Die Zielsetzung ist klar: Gegen den direkten Kontrahenten muss zu Hause ein Sieg her. „Natürlich erwartet sich jeder einen Erfolg. Und auch ich will gewinnen. Aber es wird mit Sicherheit kein leichtes Spiel. In der Zehnerliga gibt es sowieso keine leichten Spiele für uns“, weiß der Coach.

Debüt für Bjelica?

Neuzugang Nenad Bjelica, dürfte gegen Bregenz sein Debüt im Admira-Dress geben. Der siebenfache kroatische Nationalspieler wurde am Freitag verpflichtet und soll den Abgang von Altstar Vladimir Jugovic kompensieren. Der 34-jährige Jugovic, der nicht ganz ein Jahr in der Südstadt kickte, nahm ein lukratives Auslandsangebot an. Nenad Bjelica war zuletzt in Deutschland beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, wo er in zwanzig Spielen zwei Tore erzielte. Bei der Europameisterschaft in Portugal stand er gegen die Schweiz und Frankreich im kroatischen Aufgebot. Beim Testspiel gegen den FAC (12:1) war der 32-Jährige in der ersten Hälfte im Einsatz und überzeugte auch. „Bjelica ist ein toller Fußballer. Er hat nun zwar einige Tage pausiert, aber es kann durchaus sein, dass er gegen Bregenz von Beginn an dabei ist“, erklärt Bernd Krauss.

Im Spiel gegen die Austria sah der Trainer vor allem in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung seiner Mannschaft: „Darauf können wir aufbauen. Mein Team ist ein hohes Tempo gegangen und hat bis zum Schluss versucht, die Partie noch umzudrehen.“ Dabei lagen die Südstädter vor dem Seitenwechsel bereits mit 1:0 in Front. Mit der einzigen Möglichkeit vor der Pause köpfte Marijan Kovacevic nach Flanke von David Mohl zur Führung ein. Zwei Fehler in der Verteidigung machten alle Bemühungen aber wieder zunichte. Vladimir Janocko und Sigurd Rushfeldt brachten die Veilchen auf die Siegerstraße. In der Schlussphase drückte die Admira noch auf den Ausgleich, doch Kapitän Thomas Iwan, Adam Ledwon und der eingewechselte Tomas Oravec fanden in Keeper Joey Didulica ihren Meister.

BERNHARD GARAUS

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit in Runde zwei (da kommt mit Bregenz der erste Prügelknabe der Saison) auch auf den Rängen etwas los ist, gibts für Polizei, Gendarmerie und Feuerwehr (mit Ausweis) freien Eintritt in der Südstadt.

Richard Köck

© 04-07-16 by "KRONEN ZEITUNG"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Damit in Runde zwei (da kommt mit Bregenz der erste Prügelknabe der Saison) auch auf den Rängen etwas los ist, gibts für Polizei, Gendarmerie und Feuerwehr (mit Ausweis) freien Eintritt in der Südstadt.

Richard Köck

© 04-07-16 by "KRONEN ZEITUNG"

na sag du mir ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kriegt ihr keine kinder ins stadion. ist des ihnen au zu schlecht in die südstadt zu gehen. da können die kieberer und sanis ins stadion. :finger2:

i glaub net, dass ihr drei tore schießen werderd. es geht 1:0 für euch aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kriegt ihr keine kinder ins stadion. ist des ihnen au zu schlecht in die südstadt zu gehen. da können die kieberer und sanis ins stadion. :finger2:

i glaub net, dass ihr drei tore schießen werderd. es geht 1:0 für euch aus

:finger2::D:support::finger2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen erstes Heimspiel gegen SW Bregenz!

Morgen, Mittwoch, bestreitet Nordea Admira gegen SW Bregenz um 19.30 Uhr im Bundesstadion Südstadt das erste Heimspiel in der neuen Meisterschaft.

Trainer Bernd Krauss sprach von einem wichtigen Spiel, spielt man doch morgen wie bereits erwähnt zum ersten Mal in der neuen Saison vor dem eigenen Publikum. Unser Trainer meinte auch gleich, dass es sich um kein leichtes Spiel handelt. Klar - SW Bregenz verlor in der ersten Runde gegen den SK Rapid mit 1-5, aber: Die Vorarlberger waren dem Rekordmeister nicht so klar unterlegen wie es das Ergebnis aussagt und sind auch keine Selbstläufer. Trotzdem gilt: Nordea Admira spielt morgen zu Hause und gerade deswegen muss unsere Mannschaft die Akzente setzen.

Zur Personalsituation: Neben den bereits verletzten Michael Hatz und Harald Suchard (trainiert aber seit einiger Zeit wieder mit der Mannschaft), fällt nun mit Tomasz Iwan auch eine weitere wichtige Stütze in unserer Mannschaft aus. Tomasz hat es leider ganz besonders schlimm getroffen: So "gut" wie alle Bänder im linken Knie sind gerissen. Wenn der Heilungs- und Reha-Prozess reibungslos verläuft, steht der Pole im Jänner-Februar seiner Mannschaft hoffentlich wieder zur Verfügung. Gute Besserung!

Ein anderer Legionär feiert morgen sein Debüt im Dress von Nordea Admira: Nenad Bjelica. Ob unser Neuzugang aus Kroatien 90 Minuten lang durchspielen kann ist allerdings noch unklar, trainiert er doch erst seit einer Woche mit der Mannschaft. Die Einstellung von Nenad klingt aber auf jeden Fall äusserst positiv: Er sprach unteranderem auch von einer jungen, talentierten Mannschaft. Die erfahrenen Spieler müssen diesen jungen Spielern helfen, damit alle zusammen etwas erreichen können. Trainer Bernd Krauss ergänzte, dass man Nenad auf jeden Fall etwas Zeit geben muss - er wird zwar eine riesen Verstärkung werden, aber man darf sich am Anfang keine Wunder erwarten. Weiters darf man auch nicht glauben, dass ein Nenad Bjelica alleine das ganze Spiel der Mannschaft machen kann. Das war bei Vladimir Jugovic nicht so und dasselbe gilt nun auch für die kroatischen Neuverpflichtung.

Doch nun zurück zur morgigen Aufstellung. Auch die vier 85er-Jahrgänge Patrick Osoinik, Dario Baldauf, Christian Thonhofer und David Mohl, die am vergangenen Mittwoch beim FK Austria von Beginn an gespielt haben, dürfen auch morgen wieder mit einem Stammleiberl rechnen. Junge Spieler bekommen allgemein ihre Chance, auch wenn das Risiko auf Fehler vorhanden ist - diese müssen sie laut Trainer Bernd Krauss auch machen, denn man kann nur aus Fehlern lernen.

Last not least sprach unser Trainer heute auch wieder über das Thema Zuschauer in der Südstadt. Er hofft auf mehr Zuschauer als sonst, denn es wird wie bereits erwähnt kein einfaches Spiel. Und wer weiss - wenn unsere Mannschaft gute Leistungen bringt, kommen vielleicht auch mehr Fans ins Stadion.

Also - nehmen Sie sich bitte die Worte unseres Trainers zu Herzen und kommen Sie morgen zum ersten Meisterschaftsheimspiel in der laufenden Saison und unterstützen Sie unsere Mannschaft gegen SW Bregenz!!!

© MilANo für admirazone.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bjelica-Debüt schon heute in der Südstadt

NEUER IDEENSPENDER / Der kroatische Nationalspieler Nenad Bjelica wird schon heute gegen Bregenz von Beginn an auflaufen.

Seit Donnerstag trainiert Nenad Bjelica in der Südstadt. Und heute wird er gleich sein erstes Pflichtspiel für die Admira bestreiten. „Hier spielt eine junge, talentierte Mannschaft. Einige Jungs haben sicher eine große Zukunft“, beschreibt der 32-Jährige seine ersten Eindrücke in der Südstadt. Und er weiß um seine wichtige Rolle als routinierter Spieler: „Wir müssen die jungen Talente führen.“

„Eine Riesenverstärkung“

Trainer Bernd Krauss ist von seinen Qualitäten überzeugt: „Er wird sicher eine Riesenverstärkung für uns. Aber man darf im ersten Spiel noch nicht zu viel erwarten.“ Der Ex-Kaiserslautener wird wohl im offensiven zentralen Mittelfeld auflaufen. „Letzte Saison habe ich fast immer defensiv gespielt. Aber eigentlich bin ich ein offensiver Mittelfeldspieler“, sieht auch Bjelica seine Stärken im Spiel nach vorne. Geklärt ist auch der neue Verein von Vladimir Jugovic. Er wechselte, nicht wie gemunkelt wurde nach Spanien, sondern zum deutschen Zweitligisten Ahlen.

Iwan schwer verletzt

Auf eine wichtige Stütze der Mannschaft muss der Coach heute verzichten. Tomasz Iwan verletzte sich am Montag beim Training am linken Knie. Das Kreuzband ist gerissen, ihm steht nun eine längere Pause bevor. „Wir hoffen, dass er uns im Jänner wieder weiterhelfen kann“, so Krauss. Doch auch ohne den Kapitän sind gegen Bregenz drei Punkte eingeplant. „Wir spielen zu Hause und müssen die Akzente setzen. Wenn uns dies gelingt, werden wir das Spiel auch gewinnen“, ist der Trainer zuversichtlich.

Noch ohne Gegentor

Bei den Amateuren läuft die Vorbereitung ganz nach Wunsch. In den ersten vier Testmatches kassierten die Jung-Admiraner noch keinen Gegentreffer. „Die kompakte Leistung in der Defensive freut mich“, ist Trainer Robert Hoffmann zufrieden. Beim Sieg gegen Mistelbach war der Kader erstmals fast ausschließlich mit Amateuren bestückt. Keiner der Kampfmannschaft wurde hinzu gezogen. „Man hat gesehen, dass von hinten viele gute Spieler nachrücken“, so der Coach.

GARAUS

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Admira und Bregenz hoffen auf neue Legionäre

Wien - Zum Duell zweier Verlierer des 1. Spieltags kommt es in der 2. Runde in der Südstadt.

Die Admira empfängt Bregenz und präsentiert sich dabei gleich mit neuem Vereinsnamen.

Nordea löst Herold als Hauptsponsor ab, folgerichtig ist die korrekte Titulierung des Bundesligisten in Zukunft "Nordea Admira".

Zum Auftakt gab es zwar eine knappe 1:2-Niederlage bei der Austria, dennoch präsentierten sich die Südstädter in wesentlich besserer Verfassung als Bregenz.

Bregenz hofft auf Jakomin

Die neu formierte Mannschaft der Vorarlberger ließ sich vor eigenem Publikum von Rapid mit 1:5 überrollen.

Eine ähnliche Peinlichkeit will sich die Mannschaft von Regi van Acker diesmal ersparen, also wurde die mit Legionären gespickte Truppe flugs durch einen weiteren Gastarbeiter ergänzt.

Stürmer Sasa Jakomin (Ex-Unterhaching) kam vom SV Koper. Der Slowene ist aktueller Teamspieler seines Landes und erzielte in der letzten Saison 13 Treffer. Mit einem Einsatz gegen die Admira ist zu rechnen.

Für van Acker braucht Bregenz noch Zeit

Bei den Vorarlbergern fehlen Pekala, Kauz, Geiger, Bolter, Klapija wegen Verletzung. Olivier Nzuzi ist nach einer Grippe fraglich. Günter Schepens kehrt in die Mannschaft zurück.

Van Acker: "Wir haben gewusst, das die total umformierte Mannschaft einige Zeit brauchen wird, um ihr Potenzial ausschöpfen zu können. Wir müssen ruhig weiterarbeiten, bis das Zusammenspiel besser wird."

Bei der Admira könnte der neue Superstar Nenad Bjelica sein Bundesliga-Debüt geben. Er soll die Lücke des abgewanderten Vladimir Jugovic (zum LR Ahlen in die 2. Deutsche Bundesliga) auffüllen. Michael Hatz könnte nach seinen Achillessehnenproblemen in die Mannschaft zurückkehren.

Admira setzt große Erwartungen in Bjelica

In den vom 1. FC Kaiserslautern gekommenen Bjelica setzen die Niederösterreicher große Erwartungen.

"Er ist geradezu prädestiniert, eine Führungsposition zu übernehmen, damit wir unser Konzept, junge Spieler einzubauen, erfolgreich umsetzen können", sagte Admira-Präsident Hans Werner Weiss.

Trainer Bernd Krauss über Bjelica: "Nenad ist ein Mann, der ein Spiel lesen, die Bälle halten und verteilen kann und der auch Aggressivität und Siegeswillen mitbringt. Er ist eine wesentliche Verstärkung unseres Mittelfeldes."

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten endete am 4. April 2:2. Von den Torschützen Hlinka und Aslan (Bregenz) beziehungsweise Katzer und Iwan wird keiner auf dem Feld stehen.

Denn Admira-Routinier Iwan verletzte sich am Montag im Training schwer. Er zog sich einen Seitenband- und Kreuzbandriss zu.

Admira - SW Bregenz

(Südstadt, Falb). 2003/04: 0:1 (h), 2:2 (a), 0:0 (h), 2:2 (a)

Quelle: sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mögliche Aufstellungen

Admira: Szamotulski - Osoinik, M. Kovacevic, Matyus, Baldauf - Thonhofer, Ledwon, Bjelica, Mohl - Ortner, Peraica.

Ersatz: Krenn - Zingler, Schöny, Wolf, Schachner, Brajkovic, Oravec

Es fehlen: Hatz, Iwan (beide verletzt), Suchard (rekonvaleszent)

Bregenz: Tolja - Krautberger, Vuk, Pircher, Höller - Verjans, Grabic, Pedersen, Schepens - Mladenovic/Hauser, Jansen.

Ersatz: Nagel - Ikanovic, Dickhaut, Dasoul, Jakomin

Es fehlen: Klapija, Geiger, Pekala, Kauz, Bolter (alle verletzt), Nzuzi (erkrankt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.