Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cpa

Immer wieder Hannes K.

3 Beiträge in diesem Thema

Das Präsidentenamt ist zu übernehmen

LB „Kartnig wiederholt Eishockey-Waterloo“ 5. 7.

Eishockey und Fußball zu vergleichen, verdeutlicht die geringe sportliche und wirtschaftliche Sachkenntnis des Leserbriefschreibers . . .

Die Situation des SK Puntigamer Sturm Graz ist heute ähnlich schwierig wie seinerzeit die des Eishockey. Ein neuer TV-Vertrag hat unsere Sponsorpartner teilweise stark verunsichert. Sportlich braucht man nichts zu beschönigen. Die goldenen Jahre mit den Champions-League- und UEFA-Cup-Erfolgen sind Vergangenheit. Trotz vieler Bemühungen ist es nicht gelungen, auf dieser sportlichen Ebene zu bleiben. Spieler haben bedauerlicherweise nicht die Leistungen erbracht, die wir uns erwartet haben. Hinterher ist jeder immer viel gescheiter . . . Junge Spieler sind noch längst nicht für die Kampfmannschaft bereit . . . und haben dennoch horrende finanzielle Forderungen. Werden sie nicht erfüllt, geht es ab zum nächsten Verein.

Ein Wort zu den Dauerkarten-preisen: 2003 fand eine Senkung um durchschnittlich 15 Prozent statt. Heuer wurde ausführlichst darüber diskutiert. Eine Preissenkung ist wirtschaftlich derzeit nicht verantwortbar. Rund ein Drittel des aufwändigen Budgets von rund 7,5 Millionen Euro wird aus dem Ticketverkauf abgedeckt . . .

Von mir werden jährlich rund 2,5 Mill. Euro an Sponsorgeldern aufgetrieben. Es kann jeder unbedarfte Kritiker, der den Verein finanziell gesichert fortführen kann, gern das Präsidentenamt sofort übernehmen . . .  Hannes Kartnig, Präsident

  SK Puntigamer Sturm Graz

Kleine Zeitung Printausgabe Seite 37

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Von mir werden jährlich rund 2,5 Mill. Euro an Sponsorgeldern aufgetrieben.

Und dann ist er aufgewacht aus seinem Traum. :nein:

Warum er nicht erzählt wieviel Tausend Euro seine Reisen und Luxushotels Sturm kosten. :x

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eishockey und Fußball zu vergleichen, verdeutlicht die geringe sportliche und wirtschaftliche Sachkenntnis des Leserbriefschreibers . . .

würd ich so nicht sehen, sportlich kann man eishockey und fussball durchaus vergleichen;

wirtschaftlich gesehen gibt es natürlich unterschiede, da beim fussball hierzulande wesentlich mehr geld und mehr zuschauer dahinterstehen, allerdings ähnelt der weg den sturm momentan einschlägt dem des EC graz damals doch ziemlich :heul:

kartnig sollte leserbriefe der sturm-fans, die sich um den verein sorgen, lieber etwas ernster nehmen, einen verein hat er ja bereits zugrundegerichtet und er ist auf dem besten weg dazu, das ganze mit einem weiteren klub zu wiederholen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.