Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Roth & Kartnig im Grazer Interview

4 Beiträge in diesem Thema

Roth & Kartnig im "Talk"

Das erhoffen die Klub-Bosse für 2004/05: Champions League, Red Party und ein schwarzes Weihnachtsfest ohne Abstiegssorgen

Hannes Kartnig und Rudi Roth reden Klartext – "der neue Grazer" befragte die Kick-Bosse von Sturm und GAK was sie sich für 2004/05 erwarten.

Der Meisterschafts-Auftakt steht unmittelbar vor der Tür, was erwarten Sie sich von ihrem Team, welche Vorgaben gibt’s aus der Chefetage an Spieler und Trainer?

Roth: "Für die aktuellen internationalen Bewerbe träumen wir von der Champions League. Klappt das nicht, sollte mit dieser Mannschaft der Einzug in die Gruppenspiel-Phase des UEFA-Cups möglich sein. Das wäre das erste Mal, dass der GAK Runde eins überstehen würde. In der Meisterschaft ist ein internationaler Startplatz Pflicht, verteidigen wir unsere Titel, wär’s ein Traum."

Kartnig: "Ein Platz zwischen vier und sechs sollte mit unserer jungen Mannschaft möglich sein. Dazu sollte für Sturm das Thema Abstieg bereits mit der Winterpause erledigt sein."

Welchen Zuschauerschnitt erwarten Sie sich in der kommenden Saison?

Roth: "Wir wollen unsere Dauerkarten auf 5.000 verdoppeln, klappt das, sollte mit den Leuten die zusätzlich nach Liebenau kommen, das Stadion gut gefüllt sein."

Kartnig: "Wir haben heuer vorsichtig mit 4.000 Fans pro Match kalkuliert. Alles darüber ist ein Gewinn. Ich selbst hoffe aber schon auf 6.000 bis 7.000 Zuschauer pro Partie."

Wer ist für Sie der Titelfavorit, beziehungsweise der erste Abstiegskandidat?

Roth: "Ich glaube an einen Meister-Vierkampf zwischen GAK, Austria, Rapid und Pasching. Beim Thema Abstieg will ich mich nicht festlegen, in unserer Zehner-Liga kann es fast jeden erwischen, wenn man eine Unserie hat."

Kartnig: "Sowohl im Titel- als auch im Abstiegskampf ist alles möglich. Ich lege mich nicht fest. Bin mir aber sicher, dass Sturm heuer keine Existenz-Ängste haben muss."

Welche Stärken und Schwächen sehen Sie bei ihrem Team?

Roth: "Wir spielen Fußball mit Herz und gehen den österreichischen Weg. Das hat sich letzte Saison bezahlt gemacht, darauf wollen wir aufbauen. Ein Manko ist sicher, dass der Abgang von Sionko eine Lücke hinterlässt. Mit Gernot Plassnegger haben wir allerdings einen Spieler geholt, der uns durch seine Qualitäten auf Dauer sicher weiterbringen wird."

Kartnig: "Talente wie Salmutter oder Säumel haben im letzten harten Jahr wichtige Erfahrungen gesammelt, das wird ihnen heuer nützen. Dazu ist die Mannschaft sicher enger zusammengerückt und wir haben uns durch Defensiv-Mann Pashazadeh und Goalie Radakovic gezielt verstärkt."

Welche Schlüsse ziehen Sie aus der abgelaufenen Europameis-terschaft?

Roth: "Die Euphorie der Fans, die ich selbst vor Ort erlebt habe, war unglaublich. Wir werden versuchen, durch unsere "Red Party" bei jedem Heimmatch eine ähnliche Stimmung im Schwarzenegger-Stadion zu erzeugen."

Kartnig: "Europameister Griechenland hat eindrucksvoll bewiesen, wie weit man mit Disziplin kommen kann. Auch ohne einen Figo oder Zidane. Das sollte meinen Burschen ein Vorbild sein. Das ist der Weg."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kartnig: "Ein Platz zwischen vier und sechs sollte mit unserer jungen Mannschaft möglich sein. Dazu sollte für Sturm das Thema Abstieg bereits mit der Winterpause erledigt sein."

Gut, die Mannschaft ist jung, aber trotzdem wird es sehr hart für Sturm. Es wurden auch gute Spieler abgegeben. Z.B.: Korsos, Strafner...

Roth: "Wir wollen unsere Dauerkarten auf 5.000 verdoppeln, klappt das, sollte mit den Leuten die zusätzlich nach Liebenau kommen, das Stadion gut gefüllt sein."

Man wird sehen ob das gelingen wird...

Kartnig: "Wir haben heuer vorsichtig mit 4.000 Fans pro Match kalkuliert. Alles darüber ist ein Gewinn. Ich selbst hoffe aber schon auf 6.000 bis 7.000 Zuschauer pro Partie."

:wos?: So wenig kommen bei Sturm nie, außer im Pokal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:wos?: So wenig kommen bei Sturm nie, außer im Pokal.

stimmt, wenn er wirklich nur mit 4000 leuten kalkuliert hat und sich das wirtschaftlich ausgeht, dann sollten wir eventuell besser abschneiden als gedacht...

so wäre auch der hohe preis zu verstehen, denn 4000 deppen die soviel zahlen sind schon pro partie zu finden :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kartnig: "Ein Platz zwischen vier und sechs sollte mit unserer jungen Mannschaft möglich sein. Dazu sollte für Sturm das Thema Abstieg bereits mit der Winterpause erledigt sein."

schön, wenns so wäre, aber ich glaube, dass sich der dicke das ganze wohl etwas zu leicht vorstellt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.