Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Johan Vonlanthen

2 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Johan Vonlanthen

1999844792_1999999238_JohanVonlanthen.jpg

Nationalität: Schweiz UND Kolumbien

Geburtsdatum: 01.02.1986

Position:Sturm

Größe: 1.75m

Gewicht: 65 kg

Aktueller Verein:PSV Eindhoven

Rückennummer beim Verein: 15

Bisherige Vereine: Young Boys Bern

Wusstest du

- dass Johan Vonlanthens Mutter aus Kolumbien kommt und Johan seine ersten 12 Jahre in Kolumbien verbracht hat ?

- dass Johan Vonlanthen erst vier Meisterschaftsspiele von Beginn an absolviert hat ? (Stand 08.07.2004)

- dass Johan Vonlanthen sich einmal bei einem U 21 Nationalspiel geweigert hat auf der Bank Platz zu nehmen ?

Das Ruder für die Schweiz konnte er nicht mehr umreißen, aber immerhin konnte sich Johan Vonlanthen selbst in die Geschichtsbücher des Fußballs schießen. Denn als der junge Schweizer gegen Titelverteidiger Frankreich den 1:1 Ausgleich schoss, löste er Wayne Rooney als jüngsten Torschützen aller Zeiten bei einer EM ab. Grund genug für ein Porträt denke ich, auch wenn der junge Schweizer erst 4 Mal von Beginn an ein Meisterschaftsspiel bestritten hat.

Johan Vonlanthen verbrachte die ersten zwölf Jahre seines Lebens in Kolumbien, da seine Eltern erst dannach mit ihm gemeinsam in die Schweiz zogen. Sein Vater ist Schweizer, seine Mutter Kolumbianerin und noch heute besitzt die wahrscheinlich größte Stürmerhoffnung der Schweiz beide Staatsbürgerschaften.

Schon in Kolumbien gab es für ihn nicht viel anderes außer Fußball und so war es für ihn klar, dass er sich auch in der Schweiz einen Verein suchen muss. Er kam bei Young Boys Bern unter und die Verantwortlichen erkannten bald, dass Vonlanthen über ein außergewöhnliches Potential verfügt. Er bekam schon mit 16 Jahren seine ersten Einsätze als Joker in der Kampfmannschaft und nutzte sie, denn als er als 16 jähriger sein erstes Meisterschaftstor für seinen Klub schoss horchte die gesamte Schweiz auf.

Zum Stammspieler brachte er es aber auch in seiner zweiten und letzten Saison nicht, Vonlanthen musste sich mit der Rolle des Jokers begnügen. Er wurde 4 Mal von Beginn an eingesetzt, 23 Mal kam er von der Bank, vier Tore waren letztendlich seine Ausbeute.

Er wechselte gegen Ende dieser Saison mit 17 Jahren zum PSV Eindhoven, die ihn allerdings vorerst wieder an Young Boys verliehen und noch ein wenig die Entwicklung abwarten wollten. Nach einigen Spielen holten sie ihn aber wieder zurück und Vonlanthen kam auf 19 Einsätze. Allerdings durfte er abermals nicht von Beginn an spielen, sondern wurde jedes Mal so zwischen der 60-. und 80. Minute eingewechselt.

Auch wenn er es noch nicht zum Stammspieler geschafft hatte, wurde ihm von allen Seiten zugesichert, dass er ein außergewöhnliches Talent ist, welches sicher bald seinen Durchbruch schaffen wird. Dadurch wurde er übermütig und ein wenig größenwahnsinnig und so kam es zu einem Eklat, als er im U21 Team einmal nicht auf der Bank Platz nehmen wollte und dem Trainer mit den Worten „ich habe es nicht nötig auf der Bank zu versauern“ mitteilte, dass er einen Stammplatz fordert.

Vonlanthen hat jedoch aus seinen Fehlern gelernt und bereut seine damalige Einstellung und Aussage. Heute ist er viel ausgeglichener und betont, dass es für ihn eine Ehre ist für die Schweiz zu spielen und dass er sich voll und ganz dem Wohl der Mannschaft unterordnet.

Vonlanthen, der vor der Nominierung für die Schweiz auch einen Einsatz für sein Heimatland Kolumbien nicht ausgeschlossen hat, hat es sich zum Ziel gesetzt, nächstes Jahr beim PSV endlich Stammspieler zu werden und dadurch dass sein ehemaliger Mitspieler und Konkurrent im Sturm Mateja Kezman zu Chelsea wechselt, haben sich seine Chancen sicher nicht verschlechtert. Über kurz oder lang wird er sicherlich der technisch starke und besonders schnelle Stürmer sicherlich bei einem großen Verein durchsetzen und die Schweiz wird froh sein, dass er sich für sie und nicht für Kolumbien entschieden hat.

bearbeitet von Steffo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vonlanthen hat jedoch aus seinen Fehlern gelernt und bereut seine damalige Einstellung und Aussage. Heute ist er viel ausgeglichener und betont, dass es für ihn eine Ehre ist für die Schweiz zu spielen und dass er sich voll und ganz dem Wohl der Mannschaft unterordnet.

Sehr interessant zu lesen! :super:

Wenn er wirklich so denkt, kann er mit seinem Talent ein sehr guter Spieler werden. Man sollte ihn, meiner Meinung nach, aber nicht schon jetzt hochjubeln.

bearbeitet von Godfather

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.