Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Csabinho

Interview mit Petar Segrt

26 Beiträge in diesem Thema

Gibts hier abgetippt von GuG(Herzlichsten Dank für die Mordshackn)

Endlich mal jemand der versucht positive Stimmung in den Verein zu bringen.

Hoffentlich kann er diesen Enthusiasmus auch auf das Team übertragen und es endet nicht so wie letzte Saison wo die Testspiele extrem vielversprechend waren und es dann in der Meisterschaft nix geworden ist.

Auch wenn die Rieder wieder sagen werden, dass er ein Gaukler ist.

:support:PETAR SEGRTS BLACK AND WHITE ARMY :support:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Trainer, Petar Segrt, schildert seine ersten Eindrücke und präsentiert in einem Interview seine Vorstellungen. Lesen Sie den ersten Teil des Gesprächs.

Petar, alle wissen, dass du bei Leoben und Ried Trainer gewesen bist - die meisten nicht viel mehr. Stell dich doch unseren Fans kurz vor.

Ich war vorher in Deutschland als Spieler und später als Trainer. Co-Trainer bzw. im Trainerstab war ich bei Waldhof Mannheim, dem VFB Bochum und dem MSV Duisburg. Meine Ausbildung habe ich 1993 mit der B-Lizenz begonnen, seit 1995 habe ich die A-Lizenz und seit 2003 bin ich auch UEFA-Fußballlehrer.

Wie waren die ersten Wochen als Sportklub-Trainer für dich?

Die Anfangsphase war sehr turbulent, ich habe ja nicht nur die Aufgaben des Trainers, sondern auch die des Sportdirektors übernommen. Zum teil habe ich das auch schon in Leoben und Ried gemacht - aber nicht in dem Umfang. Am Anfang wollte ich eigentlich auch nicht, habe es aber recht schnell als interessante Aufgabe empfunden, auch eine Möglichkeit mich weiterzuentwickeln, als Trainer und als Mensch.

Wie weit bist du schon mit der Zusammenstellung des Kaders?

Schon sehr weit. Wir haben einen Kader von 22, 23 Spielern. Es haben mittlerweile fast alle fix zugesagt, nur mehr zwei, drei Spieler pokern noch. Einer davon ist der Norton Radaj.

Welche Namen kannst du schon nennen?

Praktisch alle und ich sage dir gleich das Alter der Spieler dazu, dass man sieht, wie jung unsere Mannschaft sein wird, das ich sehr stark Nachwuchsspieler einbauen.

Also: Im Tor ist schon fast fix Ehn (21), Kreissel (30), Temmel (23) und dazu vielleicht Kalogeridis (19) von den Rapid Amateuren.

Als Feldspieler sind fix:

Pejovic (24), Mühlbacher (25), Hickersberger (31), Harreter (23), Frenzel (23), Jusic (28), Juric (19), Niefergall (24), Illedich (28), Günes (22), Buchinger (23), Kahirdeh (23), Brokovich (26), Topal und Jalili.

Aus dem eigenen Nachwuchs baue ich ein: Jevtic, Jocic, Pusam, Gollhofer

Dazu muss man sagen, dass ich die jungen Spieler behutsam an das Niveau der anderen heranführe. Heute zum Beispiel machen sie nur lockeres Lauftraining.

Ich habe das immer so gemacht, in Leoben z.b. mit dem Dollinger, dem Parapatis und auch bei den anderen Vereinen. Die haben jetzt drei, vier Monate Zeit, in der sie an die höhere Belastung herangeführt werden. Wenn man das nicht macht, sind sie bald ausgebrannt. Mir ist aber wichtig, dass sie trotzdem beim Training dabei sind, das ist gut für die Gemeinschaft und sie lernen viel dabei. Vorerst gibt es noch keinen Druck nach ein paar Monaten müssen sie sich dann aber beweisen.

Die Finanzdecke ist recht dünn, das hat die Verhandlungen mit den Spielern sicher nicht leichter gemacht.

Wie schon gesagt, mit fast allen habe ich schon eine Einigung erzielt. Die Spieler haben sehr leistungsbezogene Verträge bekommen. Hervorstreichen möchte ich den Thomas Harreter und den Albert Mühlbacher, die haben wirklich Sportklub-Herz bewiesen, weil sie bei dem Verein spielen wollen - und ihre Chance nützen.

Wer werden die Führungsspieler sein?

Sicher der Peter Neidhart, den ich zum Kapitän gemacht habe und eine wichtige Rolle soll der Thomas Hickersberger spielen. Er muss die jungen Spieler führen und er wird auch mein Co-Trainer sein. Den Thomas wollte ich eigentlich schon zu Ried holen, das hat sich dann zerschlagen, er wollte aus privaten Gründen in Wien bleiben.

Im vergangenen Jahr hatten wir Spieler, aber keine Mannschaft. Wie gehst du vor, um aus den Spielern, die dir zur Verfügung stehen, eine Mannschaft zu formen?

Einerseits geschieht das in vielen Gesprächen, Einzelgesprächen und Gruppengesprächen, wobei die Gruppen jeweils Angriff, Verteidigung und Mittelfeld sind. Dann ist mir wichtig, dass die Spieler viel gemeinsam machen. Wir werden häufig gemeinsam Essen gehen, ich werde auch versuchen, dass wir Sponsoren finden, die das ab und zu übernehmen.

Den Spielern muss wieder klar werden, was sie dem Verein und vor allem den Fans schuldig sind, es muss die Mannschaft im Vordergrund stehen und nicht der Einzelne. Dazu ist es eben sehr wichtig, dass wir auch außerhalb des Spielfelds viel gemeinsam machen. Denn: Miteinander reden ist besser als übereinander reden.

Teil 2 folgt...

© Bernie [530]

www.sportklub.at

bearbeitet von SCR-4-EvEr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn die Rieder wieder sagen werden, dass er ein Gaukler ist.

das gleiche blabla, das er auch in ried von sich gegeben hat. klingt gut, ist aber nicht viel dahinter. :ratlos:

Ich wäre dafür ihm erst eine Chance zu geben und erst dann über ihn zu richten wenn er überhaupt schon etwas gemacht hat.

In Leoben hatte er ja auch Erfolg. Zu Ried hat man ihn doch wohl auch nicht nur wegen seinen großen Reden geholt.

Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt auf die Mannschaft, mit etwas Glück/Pech/Sonstwas seh ichs morgen beim Testmatch gegen Hellas Kagran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Übertrittszeit ist vorbei, am 6. August beginnt die Meisterschaft. Trainer Petar Segrt zieht eine Zwischenbilanz.

Du hast bisher als Trainer im Profibereich gearbeitet. Was hat dich dazu motiviert, zum Sportklub in die Ostliga zu gehen?

Als ich in der Red-Zac-Liga mit Leoben gegen den Sportklub verloren habe und die Fans auf der Friedhofstribüne mir beim Abgang applaudiert haben, habe ich zuerst gedacht, die verarschen mich. Seit her haben ich den Verein beobachtet und habe gesehen: Sein größtes Kapital sind die Zuschauer.

und sich wollte es einfach wissen. Kann ich mit diesem Verein was erreichen? Es geht nicht in erster Linie um den kurzfristigen sportlichen Erfolg, sonder darum etwas aufzubauen. Nicht nur im sportlichen Bereich. Eines muss ich allerdings auch ganz ehrlich sagen: Wir müssen die Strukturen im Verein stark verbessern.

Die Übertrittszeit ist jetzt vorbei - was ist dein Resümee?

Es war hektisch und insofern schwierig, weil wir nach dem Ende der Meisterschaft etwas zeit verloren haben, bis der Trainer bestellt wurde.

Natürlich hat es auch das relativ geringe Budget nicht leichter gemacht. Ich habe als Trainer und Sportlicher Leiter den Spagat zwischen dem, was will ich sportlich und dem, was kann der Verein finanziell leisten machen müssen. Das war schwierig, aber es ist, glaub ich, ganz gut gelungen, vor allem, weil sehr viele Spieler bereit sind, für sehr leistungsbezogene Verträge zu spielen.

Wie ist die Vorbereitung bisher gelaufen?

Der Kampf und das Stammleiberl ist voll entrannt, alle Spieler haben in den Spielen und auch beim Training gezeigt, dass sie mit ganzem Herzen dabei sind. Schön langsam kristallisiert sich eine Mannschaft heraus.

Ein paar Spieler waren ein den letzten Tagen einen kleinen Rückschlag wegen einer Grippe erlitten und haben mit dem Training aussetzen müssen. Der Norton Radaj hat eine ganze Woche nicht trainieren können, weil er sich bei einem Testspiel leicht an einem Halswirbel verletzt hat. Für ihn, aber auch für andere, wie Stanic oder Jusic wird es jetzt natürlich schwer, schon beim ersten Spiel so weit zu sein, dass sie zur Mannschaft gehören.

Insgesamt macht die Vorbereitung mit den Jungs echt Spaß, ich glaube wir haben eine gesunde Mischung aus Jung und Alt gefunden.

Zuletzt: Was ist dein Saisonziel?

Ich hoffe, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden und uns im Mittelfeld etablieren können. Insgesamt wird es ein Konsolidierungsjahr. Ich möchte aber trotzdem nach einer Anlaufphase offensiven Fußball zeigen und den Anhängern zuhause das eine oder andere schöne Spiel bieten. Wir werden - nach einer Anlaufphase ein 3-4-3-System spielen ohne aber die Organisation hinten zu vernachlässigen, so wie ich es auch in Leoben und Ried, aber auch in Deutschland praktiziert habe. Die Fans hätten es verdient.

Was ich unbedingt noch sagen möchte: Ein ganz herzliches Dankeschön an die vielen Leute, die in den letzten Wochen mitgeholfen haben. Der Fritz Schmutzer (Zeugwart) und der Platzwart Johann Muth, die arbeiten wirklich an ihrer Kapazitätsgrenze und sind unglaublich motiviert. Nicht vergessen darf man den Patrick und die Uschi (Physiotherapeut und Masseurin), die setzen sich auch unglaublich für den Verein ein. Dann natürlich auch den Vorstand und alle, die bei den Transfers mitgeholfen haben, wie den Christian Hetterich, den Herrn Eder, die Marion, den Helmut Janecek und einige andere.

Man darf nicht vergessen, dass diese Leute alle für wenig oder gar kein Geld arbeiten - und ich glaube, sie haben sich ein herzliches Dankeschön wirklich verdient.

quelle: wsk.at

bearbeitet von UK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schön langsam kristallisiert sich eine Mannschaft heraus.

das werdet ihr auch kurz vor weihnachten noch hören :x

Welches Jahr??? :D

Nachdem wir letztes Jahr 5 Trainer verschlissen haben nehm ich an das Weihnachten 2004 gemeint ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schön langsam kristallisiert sich eine Mannschaft heraus.

das werdet ihr auch kurz vor weihnachten noch hören :x

Welches Jahr??? :D

Nachdem wir letztes Jahr 5 Trainer verschlissen haben nehm ich an das Weihnachten 2004 gemeint ist :D

Was? Fünf???

Und Du denkst, daß sich Segrt bis Weihnachten 2004 (was ja immerhin einen Zeitraum von 5 Monaten darstellt) halten wird können, wenn die dunklen Prognosen bzw. Erfahrungswerte der Rieder Fans eintreffen sollten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schön langsam kristallisiert sich eine Mannschaft heraus.

das werdet ihr auch kurz vor weihnachten noch hören :x

Welches Jahr??? :D

Nachdem wir letztes Jahr 5 Trainer verschlissen haben nehm ich an das Weihnachten 2004 gemeint ist :D

Was? Fünf???

Und Du denkst, daß sich Segrt bis Weihnachten 2004 (was ja immerhin einen Zeitraum von 5 Monaten darstellt) halten wird können, wenn die dunklen Prognosen bzw. Erfahrungswerte der Rieder Fans eintreffen sollten?

Webora,Müllner,Dallos,Prügger,Kaipel

Das sind 5.

Ich hoffe inständig, dass sich die Rieder alle irren werden. Vieleicht hat einfach nur die Beziehung zwischen dem SV Ried und Petar Segrt nicht gepasst. In Leoben hat er ja bewiesen dass ers kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fakt ist, dass segrt in ried immer alles schöngeredet hat - ausser einer schleimspur zu den fans hat er nicht wirklich viel weitergebracht. und bis kurz vor schluss der herbstsaison konnte er mit dieser taktik sogar viele blenden. als er aber nach der hälfte der meisterschaft immer noch davon geredet hat, dass er erst seinen stamm finden muss, dürften die letzten aufgewacht sein.

ich wünsche euch trotzdem alles gute und viel erfolg mit ihm, vielleicht klappt es ja bei euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.