Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Der Mann ohne Namen

Überraschungen - Gut für ein Turnier?

12 Beiträge in diesem Thema

Ich stelle mir bei der EM die gleiche Frage, die ich schon bei der WM hatte:

Überraschungen sind ja generell toll und machen den Reiz solcher Turniere aus. Nur beginnen sie sich in letzter Zeit so dermaßen zu häufen, dass es bedenklich ist. Es entgehen uns dadurch einige tolle Aufeinandertreffen. Hatte mich schon auf CZE - FRA im Halbfinale gefreut, stattdessen muss ich jetzt die Griechen sehen. Klar, verdient haben sie es, aber ehrlich, wer will schon Dellas und den Rest der Nonames dort sehen?

Dasselbe bei der WM: Südkorea, Senegal und Türkei waren zwar tolle Mannschaften, haben aber einige Spitzenbegegnungen verhindert. Hatte mich auf ITA - SPA im Viertelfinale gefreut, nix da. Die Halbfinale waren Mist (obwohl ich als Deutschland Fan jubeln durfte).

Ich will einfach, dass die nominell und spielerisch besten Teams weiterkommen, dass ein Halbfinale mal GER-ENG, NED-FRA etc etc lautet.

Ich meine mit Überraschungen nicht das weite kommen von Teams wie CRO 98 und CZE 96 oder BUL 94, das waren auch klasse Mannschaften. Ich meine Teams wie GRE 2004 die von der Schwäche der Favoriten profitieren, wie SKO 2002 die vom Heimvorteil MASSIVST profitierten und TUR 2002. die einfach Glück hatten, dass alle Favoriten draussen waren und sie so einen Durchmarsch in Halbfinale hatten.

Kurz gesagt: Zu viele Überraschungen versauen ein Turnier!! Die WM 2002 wäre ohne das Finale BRA-GER (weils die erste Begegnung der beiden bei einer WM war) die schlechteste, die ich je verfolgt habe (1990 war die erste).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was soll man jetzt machen?

Wenn die Franzosen es nicht schaffen gegen Griechen aufzusteigen sind sie selbst schuld! Mal abgesehen davon, dass ich persönlich die Franzosen mit Sicherheit nicht vermissen werde. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich genauso wie Relii! Wenn die Favoriten nicht fähig sind aufzusteigen, kann man ihnen nicht helfen! Von Grund auf muss ich dir aber zustimmen, wie man gesehen hat bringen die Duelle der "Großen" (POR-ENG, CZE-NED, hoffentlich auch POR-NED im Halbfinale :)) die besten und abwechslungsreichsten Spiele mit sich...

Dennoch schau ich mir im Halbfinale lieber die Griechen als die Franzosen an :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist natürlich hypothetisch, aber ein HL FRA-CZE wäre, wenn die Franzosen so spielen würden wie sie KÖNNTEN, besser als GRE-CZE. Es stimmt ja, dass die Spiele der Großen bei weitem die besten dieser EM waren. Und gerade die Spiele der Überraschungsteams gegeneinander, wie bei der WM SEN-TUR, sind oft die schwächsten.

Zum Glück ist Griechenland die einzig verbliebene Mannschaft die spielerisch nichts drauf hat. Bei der WM war es weit schlimmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Äh, bitte wieso redet ihr von GRE - CZE? Tscheichien verliert morgen gegen Dänemark...

Eigneltich passts schon so, wie's derzeit ist. Denn so wie's kommt so kommt's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Überaschungen sind doch das Salz in der Suppe. Wer will schon bei jeder EM die gleichen Mannschaften im Halb- resp. Finale sehen?

"Kleinere" Länder haben auch das Recht weiterzukommen. Vor allem, wenn sie die vermeintlich "Großen" rausgeschmissen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich schon x-mal während der CL gesagt, ich finds schade wenn die Favoriten nach der Reihe rausfliegen, da damit meistens die Qualität des Turniers niedriger wird. Frankreich-Tschechien hätte ich viel lieber gesehen als Griechenland-Tschechien, das wird dann wieder so eine fade Partie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find's erfrischend, wenn sich auch öfter mal die Außenseiter durchsetzen. Wenn große Mannschaften wirklich groß spielen, dann kommen sie ohnehin weiter (siehe z.B. Tschechien, Niederlande), und wenn große Mannschaften auf Halbmast spielen (England gegen Portugal) oder in die Jahre gekommen sind (Frankreich), dann kann ich auf die großen Namen allemal verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ich schon x-mal während der CL gesagt, ich finds schade wenn die Favoriten nach der Reihe rausfliegen, da damit meistens die Qualität des Turniers niedriger wird.

Und wieso können die ihre Qualität, dann nicht gegen einen Zwerg ausspielen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist natürlich hypothetisch, aber ein HL FRA-CZE wäre, wenn die Franzosen so spielen würden wie sie KÖNNTEN, besser als GRE-CZE.

Ich würde eher sagen wie sie mal konnten. Der ganze Franzosen Hype ist ja nun schon beim 2. Tunier in Folge in die Hose gegangen.

Gegen England wars ein Glückssieg alle anderen Partien alle andere als berrauschend. Und die Siegesserie in den Pflichtspielen davor wurde gegen die Hauptkonkurrenten Israel & Slowenien erzielt.

Ein paar gute Einzelspieler machen noch keine Mannschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.