Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Hélder Postiga

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Hélder Manuel Marques Postiga

helder_postiga.gif

Nationalität: Portugal

Geburtsdatum: 02.08.1982

Position: Sturm

Größe: 1.80m

Gewicht: 79kg

Aktueller Verein: Tottenham Hotspurs (Vertrag bis 30.Juni 2008 )

Rückennummer beim Verein: 8

Bisherige Vereine: FC Porto

Länderspiele: 9 / 4 Tore (Stand 25.06.2004)

Viele Fußballfreunde staunten nicht schlecht als Portugal Trainer Scolari im Viertelfinale der Europameisterschaft 2004 Figo „opferte“ und statt ihm einen zusätzlichen Stürmer namens Helder Postiga brachte. Und sie staunten noch mehr, als der Joker stach, denn nach einer Flanke von Simao köpfelte Postiga zum 1:1 Ausgleich ein und ermöglichte so für die Portugiesen eine Verlängerung. Auch im Elferschießen behielt der junge Mann, der seine Brötchen in England verdient, die Nerven und sorgte für den 5:5 Ausgleich. Für Postiga war dieses Spiel wohl so was wie ein kleiner Durchbruch und vielleicht hilft ihm dieses tolle Erlebnis auch, dass er sich nächstes Jahr in England durchsetzen kann, denn die heurige Saison verlief bis zur Europameisterschaft nicht unbedingt nach Wunsch des ehrgeizigen Stürmers.

Begonnen hat der 1982 in Villa de Conde geborene Stürmer seine Karriere beim lokalen Verein Povoa de Varzim. Allerdings sahen seine Eltern, die stets ein Auge auf die Karriere ihres Sohnes hatten, dass Helder für etwas höheres berufen sei und sein Vater, ein Fischer, sorgte dafür, dass er die Nachwuchsakademie des FC Porto besuchen konnte. Dort entwickelte er sich rasant weiter und wurde in Folge auch in sämtliche Jugendnationalmannschaften einberufen.

Mit 17 Jahren kam er in Portos B-Team zum ersten Mal zum Einsatz, allerdings blieb er in seiner ersten Saison in der er neun Spiele bestreiten durfte noch ohne Torerfolg. Im darauf folgendem Jahr lief es aber schon erheblich runder, da er zum Einem zum Stammspieler im B-Team aufstieg, zum Anderem außerdem 10 Tore beisteuerte, sodass die Verantwortlichen für das nächste Jahr mit dem jungen Stürmer für die Kampfmannschaft planten. Kurz nach seinem 19. Geburtstag kam er zu seinem Erstliga Debüt und bereits in seiner ersten Saison schlug er voll ein, denn er erzielte, obwohl er meistens als Joker kam neun Treffer. Als Lohn durfte er nun immer öfter von Beginn an ran und verdrängte arrivierte Stürmer wie Jankauskas öfter mal auf die Bank. Insgesamt machte er in seinem ersten Profi Jahr 27 Spiele, wobei er 19 Mal als Joker kam. Dass er trotzdem bei durchschnittlich jedem dritten Match traf, spricht für ihn.

Im nächsten Jahr beanspruchte der ehrgeizige Stürmer einen Fixplatz und bekam ihn auch. Er durfte 24 Mal von Beginn an spielen, dazu kam er 7 Mal als Joker ins Spiel. Er schoss 13 Tore und fiel zudem auch durch einige Vorlagen und schöne Solo-Aktionen auf. Sein Trainer lobte die Unbekümmertheit mit dem der junge Star ans Werk geht, wovon sich auch die Zuschauer des Viertelfinalspiels gegen England überzeugen konnten. Postiga hatte also einen beträchtlichen Anteil an der tollen Saison von Porto, das die Meisterschaft den Cup und den UEFA Cup gewann. Im Finale des UEFA Cups musste der junge Mann leider fehlen, da er gesperrt war, aber mit seinen fünf Toren, die er auf dem Weg ins Finale schoss hat er einiges zum UEFA-Cup Sieg beigesteuert.

Nach diesem erfolgreichen Jahr verließ er Porto um auf der Insel bei den Spurs seinen endgültigen Durchbruch zu schaffen. Natürlich mussten die Engländer für das riesige Talent einiges hinlegen und Tottenham musste 9 Mio € auf den Tisch legen. Allerdings könnte die Summe auf 12 Mio.€ steigen, abhängig von der Anzahl der Einsätze, die der junge Mann bestritt.

Postiga kam dann auch in seinem ersten Jahr auf 19 Spiele, allerdings gelang ihm der Durchbruch nicht, da er meistens nur als Joker auflaufen durfte. Auch seinen Torschnitt von der portugiesischen Liga konnte er keineswegs beibehalten, denn er traf in der ganzen Saison nur ein einziges Mal (gegen Liverpool).

Sein Debüt im Nationalteam feierte er im Februar 2003 gegen Italien, seine ersten Treffer fürs Team machte er beim 4:0 Sieg gegen Bolivien, wo er zweimal treffen konnte. Scolari schätzt an ihm seine vielseitigen Qualitäten, denn als er ihn nominierte sagte er: He's a player with different qualities. With him I get the chance to change tactics if needed."

Bleibt für Postiga zu hoffen, dass er sich in seinem zweiten Jahr bei den Spurs durchsetzen kann, denn das Zeug dazu hat er auf alle Fälle.

postiga.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.