Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
revo

UEFA CUP Qualifikation 2004/05

31 Beiträge in diesem Thema

UEFA-Cup / Erste Qualifikationsrunde:

(Spieltermine: 15. und 29. Juli)

FK Sileks (MKD) NK Marburg (SLO)

NK Primorje (SLO) Marsaxlokk FC (MLT)

NK Zeljeznicar (BIH) S.S. Pennarossa (SMR)

Dinamo Tirana (ALB) Otelul Galati (ROM)

FK Modrica (BIH) FC Santa Coloma (AND)

Omonia Nikosia (ZYP) FK Sloga Jugomagnat (MKD)

Partizani Tirana (ALB) Birkirkara FC (MLT)

FC Illychivets Mariupil (UKR) FC Banants (ARM)

FK Schamkir (AZE) FC Tiflis (GEO)

FC Bate Borisow (BLR) Dynamo Tiflis (GEO)

FC Schirak (ARM) FC Tiraspol (MOL)

Nistru Otaci (MOL) Schachtjor Soligorsk (BLR)

FC MIKA (ARM) Honved (HUN)

Dukla Banska Bystrica (SVK) FK Karabakh (AZE)

Levadia Tallinn (EST) Bohemian FC (IRL)

Haverfordwest County AFC (WAL) FH Hafnarfjördur (ISL)

Östers IF (SWE) Total Network Solutions FC (WAL)

Portadown FC (NIRL) Schalgiris Wilna (LTU)

B68 Toftir (FÄR) FK Ventspils (LAT)

FC Haka (FIN) Etzella Ettelbrück (LUX)

FK Ekranas (LIT) F91 Düdelingen (LUX)

FC Vaduz (LIE) Longford Town FC (IRL)

B36 Torshavn (FÄR) FHK Liepajas Metalurgs (LAT)

AC Allianssi (FIN) Glentoran FC (NIRL)

IA Akranes (ISL) FC Tvmk Tallinn (EST)

Österreichs Starter Austria, FC Superfund Pasching und Rapid sind erst in der zweiten Qualifikationsrunde (Spieltermine: 12. und 26. August), die am 30. Juli ausgelost wird, mit dabei.

sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
in welcher auslosung ist servette genf?

Die Schweizer steigen wie die österreichischen Vereine erst in der 2. Quali Runde ein und sind dort gesetzt.

Mögliche Ö & Schweizer Gegner:

Buducnost Banatski Srb 6.654

Rubin Kazan Rus 6.572

Terek Grozny Rus 6.572

AaB Aalborg Den 5.758

IF Elfsborg Swe 5.516

Hammarby IF Swe 5.516

FC Petrzalka Svk 5.234

Újpest TE Hun 5.045

AEK Larnaca Cyp 2.969

& die Sieger der oberen Partien (mit Ausnahme von NK Marburg (SLO) & FC Illychivets Mariupil (UKR) die sind auch in der 2. Runde gesetzt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Do Spiele:

FC Schirak (ARM) FC Tiraspol (MOL) 1:2

FC Tiflis (GEO) FK Schamkir (AZE) 1:0

FK Ekranas (LIT) F91 Düdelingen (LUX) 1:0

Dukla Banska Bystrica (SVK) FK Karabakh (AZE) 3:0

Bate Borisow (BLR) Dynamo Tiflis (GEO) 2:3

Nistru Otaci (MOL) Schachtjor Soligorsk (BLR) 1:1

FC Haka (FIN) Etzella Ettelbrück (LUX) 2:1

Partizani Tirana (ALB) Birkirkara FC (MLT) 4:2

Levadia Tallinn (EST) Bohemian FC Dublin (IRL) 0:0

Illitschiwets Mariupol (UKR) FC Banants (ARM) 2:0

Otelul Galati (ROM) Dinamo Tirana (ALB) 4:0

Santa Coloma (AND) FK Modrica (BIH) 0:1

FC Vaduz (LIE) Longford Town FC (IRL) 1:0

Omonia Nikosia (ZYP) Sloga Jugomagnat (MKD) 4:0

Östers IF (SWE) FC Llansantffraid (WAL) 2:0

FK Sileks (MKD) NK Marburg (SLO) 0:1

Marsaxlokk FC (MLT) NK Primorje (SLO) 0:1

Portadown FC (NIR) Schalgiris Wilna (LIT) 2:2

B68 Toftir (FÄR) FK Ventspils (LAT) 0:3

B36 Torshavn (FÄR) Liepajas Metalurgs (LAT) 1:3

S.S. Pennarossa (SMR) NK Zeljeznicar (BIH) 1:5

Haverfordwest County (WAL) Hafnarfjördur (ISL) 0:1

Glentoran FC (NIR) AC Allianssi (FIN) 2:2

IA Akranes (ISL) TVMK Tallinn (EST) 4:2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FC Vaduz (LIE) Longford Town FC (IRL) 1:0
:super::clap::feier::love:

Vaduz feiert historischen Sieg

Durch ein Tor des eingewechselten Michele Polverino in der 77. Minute feierte der FC Vaduz im 21. Spiel auf europäischer Bühne seinen ersten Sieg. Im Hinspiel der ersten UEFA-Pokal-Qualifikationsrunde wurde Longford Town FC aus der Republik Irland mit 1:0 besiegt.

Spätes Siegtor

Alles deutete auf ein torloses Unentschieden hin, denn beide Mannschaften ließen die nötige Übersicht und Kreativität vermissen, doch dann kam Polverino in Longfords Hälfte an den Ball und ließ Torwart Stephen O'Brien mit seinem Schuss aus zwölf Metern an den Innenpfosten keine Abwehrchance.

Mehr Ballbesitz

Longford, das auf nationaler Ebene zuletzt enttäuschte, hatte den besseren Start in die Partie, doch Sean Prunty vergab eine gute Chance, als er nach Vorarbeit von Eric Lavine und Vinny Perth, der Vaduz-Kapitän Martin Stocklasa im Mittelfeld den Ball abgenommen hatte, im Abschluss zu unkonzentriert war. Doch obwohl Longford mehr Ballbesitz zu verzeichnen hatte, konnte die Mannschaft vor dem gegnerischen Tor kaum für Gefahr sorgen. Die einzig nennenswerte Szene war noch ein Distanzschuss von Phillip Keogh, der knapp am von Carlos Silva gehüteten Tor vorbei strich.

Chance für Stocklasa

Vaduz, das sich als Pokalsieger für den Wettbewerb qualifiziert hatte, obwohl der Verein in der Schweizer Liga spielt, konnte die Angriffe der Iren meist im Keim ersticken und erspielte sich nach rund einer halben Stunde selbst einige Gelegenheiten. Die beste Chance hatte Stocklasa, der mit seinem Kopfball nach Flanke von Marius Zarn das Tor verfehlte.

Prunty vergibt

Die Gäste antworteten noch vor der Pause, doch wieder vergab Prunty mit einem Lupfer innerhalb des Strafraums eine gute Chance. Dann setzte der eingewechselte Dean Fitzgerald, der für den verletzten Keogh ins Spiel gekommen war, einen Volleyschuss über das Tor, nachdem eine Ecke von Prunty nicht richtig geklärt worden war. Doch Longford zeigte Schwächen in der Defensive, und O'Brien musste zunächst einen Distanzschuss von Marco Pérez und dann gegen Eduardo Dos Santos, der einen schwachen Rückpass von Barry Ferguson abfing, parieren.

Hin und Her

Nach der Pause ging es hin und her, und Stocklasa hätte nach 54 Minuten einen Fehler in Longfords Abwehr ausnutzen müssen, doch er verzog aus zehn Metern. Wenige Minuten später schoss Dos Santos nach Vorarbeit von Pulverino aus acht Metern über das Tor, dann traf Thomas Weller das Außennetz, nachdem O'Brien einen Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte.

Entscheidender Treffer

Auf Seiten der Gäste hatte Prunty eine gute Gelegenheit, sein Volleyschuss vom Strafraumrand strich knapp über das Gehäuse. Dann köpfte zunächst Fitzgerald nach Flanke von Sean Dillon vorbei, bevor Shane Barrett verzog. Für die Entscheidung sorgte dann Pulverino mit seinem Treffer. Longford, das in dieser Saison in 21 Spielen erst elf Tore erzielen konnte, muss bis zum Rückspiel am 29. Juli dringend an seiner Chancenverwertung arbeiten.

uefa.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super Vaduz :clap::love::love::love: (und das meine ich ernst!)

finds gut das die liechtensteiner nun auch ein team haben, das im internationalen geschäft mitmischt! :happy:

edit: wie viele zuschauer waren dort?

bearbeitet von ViolaPatriot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fallen die liechtensteiner ins "schweizer europacup-kontingent" so wie as monaco in fra (dh müssen sie sich über die dortige liga qualifizieren), oder sind die klubs aus liechtenstein jedes jahr in europa dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fallen die liechtensteiner ins "schweizer europacup-kontingent" so wie as monaco in fra (dh müssen sie sich über die dortige liga qualifizieren), oder sind die klubs aus liechtenstein jedes jahr in europa dabei?

Die Liechtensteiner spielen nur einen eigenen Cup aus - dieser Sieger startet dann im Uefa Cup - für weitere Plätze müssten sie sich über die Schweizer Liga qualifizieren.

http://www.rsssf.com/tablesl/liecup04.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Liechtensteiner spielen nur einen eigenen Cup aus - dieser Sieger startet dann im Uefa Cup - für weitere Plätze müssten sie sich über die Schweizer Liga qualifizieren.

http://www.rsssf.com/tablesl/liecup04.html

die schweizer liga würde vaduz aber keinen internationalen platz abgeben. das war dieses jahr zur diskussion als vaduz fast aufgestiegen wäre.

würde vaduz aufsteigen und meister werden dürften sie sich auch nicht schweizer meister nennen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur um das hier aktuell zu halten, lt. der seite von bert kassies ist es noch nicht sicher wie die auslosung zur 2. quali-runde gemacht wird, d.h. einfach die liste genommen und ausgelost oder zuerst in regionale gruppen aufgeteilt werden. falls eine aufteilung in die gruppen stattfindet dann werden der fc wil und der sv pasching bereits jetzt nicht gesetzt sein!

@genki7: aber stell dir vor vaduz wird erster der nationalliga. was passiert dann, präsentiert sich dann der 2. der tabelle mit stolz geschwellter brust als schweizer meister?

find ich insgesamt auch nicht gerecht, entweder man lasst sie mitspielen und behandelt sie wie jeden anderen verein oder man lasst sie eben nicht mitspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.