Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

[Spielerinfo] - Wilfred Bouma

1 Beitrag in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX

Wilfred Bouma

bouma.jpg

Nationalität: Niederlande

Geburtsdatum: 15.Juni 1978

Position:Innenverteidigung

Größe: 1.79m

Gewicht: 83kg

Aktueller Verein: PSV Eindhoven (Vertrag bis 30.Juni 2008 )

Rückennummer beim Verein: 22

Bisherige Vereine:, MVV Maastricht, Fortuna Sittard

Länderspiele: 14

Das Fußballspielen gelernt hat Bouma bei seinem Heimatverein Helmondia´55. Dort spielte der physisch starke Bouma bis zu seinem 14. Lebensjahr, bis er schließlich von PSV Scouts entdeckt und verpflichtet wurde. Bei Helmondia ´55 probierte Bouma viele Positionen durch und spielte eine Zeit lang auch erfolgreich im Sturm, was seine Torgefährlichkeit erklärt.

Bei PSV galt er als hoffnungsvolles Talent, das langsam an die erste Mannschaft herangeführt werden sollte. Bis dorthin spielte er erfogreich in den Jugendmannschaften und machte schnell gr0ße Fortschritte, sodass er schon im Alter von 16 Jahren in der Kampfmannschaft debütieren durfte. Dies geschah in der Saison 1994/95, allerdings blieb es vorerst bei diesem einem Einsatz und Bouma musste wieder in der Jugendmannschaft spielen.

In der nächsten Saison hatte er ein paar Einsätze mehr, dennoch konnte er sich in diesem und im nächsten Jahr nicht in der Kampfmannschaft etablieren, sodass er vorerst einmal an Maastricht verliehen wurde um dort Spielpraxis sammeln zu können. Bouma kam bei Maastricht nach einer kurzen Eingewöhnungszeit regelmäßig zum Einsatz und erarbeitete sich bald den Respekt seiner Mitspieler und Fans. Obwohl er stets im defensiven Bereich zum Einsatz kam, gelangen ihm in den beiden Saisonen für MVV insgesamt 13 Meisterschaftstore, denn Wilfred schaltete sich immer wieder erfolgreich in den Sturm ein und war besonders bei Standardsituationen gefährlich.

Nach den beiden Spielzeiten bei MVV Maastricht gehörte der Spieler wieder dem PSV Eindhoven, die aber den schweren Fehler machten, den Spieler an Fortuna Sittard zu verscherbeln, was den Verantwortlichen im Nachhinein eine Menge Ärger einbrachte. Bouma wurde als noch nicht stark genug für den PSV eingestuft, spielte aber dann bei Sittard eine bärenstarke Saison. Gleich von Anfang an ließ er keine Zweifel aufkommen, dass er in die erste Mannschaft gehörte und sicherte sich einen Platz in der Innenverteidigung. Was die Fans an ihm aber besonders zu schätzen wussten, war, dass er ein sehr flexibler Spieler ist, der sowohl links als auch rechts in der Verteidigung die Rolle des ausgefallenen Spielers übernehmen konnte. Auch bei Sittard fiel er dadurch auf,d ass er einerseits die defensiven Aufgaben mit Bravour erledigen konnte, andererseits aber auch immer wieder mit nach vorne kam und die Stürmer mit präzisen Flanken versorgte. Bouma machte zudem selbst fünf Tore und die Verantwortlichen von PSV sahen ein, dass man diesen Spieler nicht hätte hergeben dürfen und kauften den Spieler zurück.

Nun wurde Bouma auch zum ersten Mal in die Nationalmannschaft berufen, allerdings konnte er sich dort vorerst noch nicht etablieren. Davor bestritt der Verteidiger 16 Länderspiele für die Juniorennationalmannschaft.

Auch wenn es zu einem Fixplatz in der niederländischen Nationalmannschaft nicht reichte, so konnte er sich wenigstens nun endlich bei seinem Stammverein dem PSV Eindhoven etablieren. Und wie, denn Bouma schlug ein wie eine Bombe. Er hatte noch nicht vergessen, dass er noch vor nicht allzu langer Zeit als zu schwach eingestuft wurde und er gab nun richtig Gas. Er hielt die Abwehr hinten zusammen und war vorne nicht zu stoppen. Bei Standardsituationen schaltete er sich immer wieder gefährlich ein und er schoss durchschnittlich in jedem dritten Spiel ein Tor, eine Quote über die sich so mancher Stürmer freuen würde. Zudem machte er sich einen Namen als exzellenter Flankengeber und die Stürmer mussten nach Boumas präzisen Flanken oft nur noch den Kopf hinhalten. Bouma konnte die Erwartungen die man in ihn setzt nicht erfüllen, er übertraf sie bei weitem. Am wichtigsten aber war es, dass der PSV sich nach drei Jahren Wartezeit wieder den Titel sichern konnte.

In der nächsten Saison schoss er zwar kein Tor mehr, aber er bereitete einige mit mustergültigen Flanken vor und stand insgesamt 20 Mal am Platz als dem PSV die Titelverteidigung gelang. Im Jahr darauf gelangen ihm endlich wieder zwei Treffer und er trug 27 Mal von Beginn an das Dress seines Vereins.

Auch in der heurigen Saison war Bouma natürlich Stammspieler und trug gleich 32 Mal von Beginn an das PSV Trikot. 5 Tore hatte er am Ende der Saison auf der Haben Seite stehen, er erholte sich also gut von der Leistenoperation, die er knapp vor Beginn über sich ergehen hat lassen müssen. Boumas Vertrag beim PSV läuft bis 2008 und ein neuer Arbeitgeber müsste einiges an Geld hinblättern um sich die Dienste des Nationalspielers zu sichern, aber wenn Bouma so weiter macht wird sich ein Abgang nur sehr schwer verhindern lassen.

1987399225_1999998795_WilfredBouma.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.