Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Spielerinfo] Grzegorz Szamotulski

2 Beiträge in diesem Thema

Wie immer: Diese Spielerinfo ist © by austriansoccerboard.com

Wenn euch diese Spielerinfo gefällt verlinkt hierher, aber kopiert sie nicht einfach woanders hin, THX ! :)

Szamotulski.jpg

DATEN

Name: Grzegorz Szamotulski

Nationalität: Pole

Geburstdatum: 13.Mai 1976

Alter: 28

Position: Torhüter

Größe: 188cm

Gewicht: 90kg

Momentaner Verein: Admira Wacker Mödling

Bisherige Vereine: Amica Wronki, Slask Wroclaw, PAOK Saloniki, Legia Warszawa, Polonia Warszawa, Hutnik Warszawa, Lechia Gdansk.

KARRIERE

Wie eine typische Tormannkarriere eben ist, begann die des Grzegorz Szamotulski, der ungefähr "Gschegorsch Samotulski" ausgesprochen wird, eher langsam, behutsam und ohne viele Einsätze. Der erste Verein des jungen Szamotulski war Lechia Gdansk, wo er - damals im Alter von erst 16 Jahren - dritter Torhüter war. In der Kampfmannschaft von Gdansk blieb der polnische Keeper 16 Monate lang, ehe er zum kleinen polnischen Hauptstadtverein Hutnik wechselte, wo er ein Sprungbrett in seinen Nutzen zog.

Nach einer halben Saison bei Hutnik, wo der talentierte Keeper im Frühjahr 1994 im Alter von 18 Jahren zwischen den Pfosten stand, wechselte er zum größeren Hauptstadtklub Polonia Warschau, wo er die gesamte Saison 1994/95 immerhin als zweiter Torhüter auf der Bank saß. Im Sommer 1995 folgte ein pikanter Wechsel, denn Grzegorz wechselte von Polonia Warschau zu Legia Warschau, dem direkten Stadtrivalen.

In seiner ersten Saison bei Legia saß er weiterhin auf der Bank, musste von dort mitansehen wie sein Team den Meistertitel um drei Punkte an Widzew Lodz verlor. Doch in der Saison 1996/97, im Alter von 20 Jahren, durfte sich Szamotulski erstmals regelmäßig zwischen die Pfosten eines Profiklubs stellen: Der heute 28 Jahre alte Torhüter stand in 32 von 34 möglichen Partien im Tor von Legia und war seiner Mannschaft beim neuerlichen Gewinn des Vizemeistertitels ein sehr guter Rückhalt... ein Zustand der auch in den kommenden Jahren anhalten sollte.

Der bullige Keeper, von allen nur "Szamo" gerufen, ist speziell bei Flanken sehr sicher und hat im Gegensatz zu anderen Torhütern einen Nachteil was das Reflexspiel auf der Torlinie betrifft. Szamo ist verhältnismäßig sehr schwer, wiegt meist sogar über 90 Kilo bei 188cm Körpergröße und braucht daher etwas länger um in brenzligen Situationen in die unteren Ecken zu kommen bzw. wieder aufzustehen.

In der Saison 1997/98 wurde Legia Warschau nur enttäuschender Fünfter und Szamo stand in 26 Spielen im Tor Legias, die in 34 Spielen nur 32 Tore kassierten. In der darauffolgenden Saison 1998/99 lieferte Szamo seine bisher beste Profisaison in Warschau ab. Legia wurde zwar nur Dritter, kassierte jedoch nur 25 Gegentore in 30 Spielen, in denen Szamotulski durchwegs spielte. In 15 Heimspielen kassierte Szamotulski gar nur 8 Gegentore.

Nachdem er die Saison 1999/2000 ebenfalls sehr stark begann und alle 15 Spiele der Hinrunde bestritt wurde er jedoch von einem Verein aus einem Land gescoutet und verpflichtet, dessen Klubs sehr gerne in Polen nach vielversprechenden Talenten suchen. Es handelt sich hierbei um den griechischen Erstligisten PAOK Saloniki. In Griechenland fanden nicht nur polnische Stürmer wie Warzycha oder Olisadebe ihr Glück und so suchte es "Szamo" ebenfalls im beliebten Urlaubsland.

Im Frühjahr 2000 bestritt Szamotulski 14 Spiele für PAOK Saloniki, die Fünfter der griechischen Ethniki Katigoria wurden und überzeugen konnten. Doch in der Saison 2000/01 fand Szamotulski im griechischen Routinier Nektarios Tohouroglou, der die gesamte Vorbereitung für PAOK als Nummer Eins bestritt, seinen Meister. Im Winter 2000 folgte daher der neuerliche Wechsel in sein Heimatland, wo er vorerst leihweise für Slask Wroclaw im Kasten stand. Beim Erstligisten, der ein akutes Tormannproblem hatte, bestritt er alle 8 Spiele, die noch ausständig waren.

Nach Beendigung der Saison 2000/01 wechselte Szamotulski fix von PAOK Saloniki zum polnischen Traditionsverein Amica Wronki, wo er insgesamt drei Jahre unter Vertrag stand. Zunächst war Szamotulski aus der Startelf Amicas nicht wegzudenken und der Pole versäumte in den Saisonen 2001/02 und 2002/03 nur drei Pflichtspiele. Amica holte die Plätze 3 und 6, sowie den polnischen Cup - Szamo durfte erstmals in seiner Karriere einen Titel feiern.

In der Saison 2003/04 war Szamotulski ebenfalls die Nummer Eins im Tor Amicas, verlor nach 19 Saisonspielen jedoch seinen Platz an den erst 23jährigen Maciej Mielcarz. Amica-Trainer Stefan Majevski betonte, dass auch Pawel Linka, der 18jährige Drittkeeper in Zukunft darauf pochen wird Szamotulski von seinem Platz zu verdrängen und so verließ der Pole seinen KLub gramgebeugt in Richtung Österreich.

Beim VfB Admira Wacker Mödling erhielt Szamotulski einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung. Vorerst wird er aufgrund der Karrierebeendigungen von Wolfgang Knaller und Georg Heu die Nummer Eins im Tor der Admira sein, sofern der Slowake König nicht mehr in die Südstadt wechselt.

Interessant liest sich auch die Länderspielstatistik des polnischen Torhüters: Szamotulski bestritt insgesamt 13 Länderspiele für Polen, wobei jedoch zwischen seinem ersten und seinem bisher letzten Länderspiel für das neue EU-Land fast 7 1/2 Jahre liegen. Während er im August 1996 erstmals das polnische Teamtrikot überstreifte, zog er es erst im Dezember 2003 letztmals wieder aus.

Da er jetzt wieder die Nummer Eins in einem Profiklub ist, hat Szamotulski jedoch bestimmt die Möglichkeit sich wieder ins A-Team Polens zurückzuarbeiten.

© by austriansoccerboard.com

Hoffe informiert zu haben ! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.