Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
avvocato

Bastürk zu Hertha BSC

5 Beiträge in diesem Thema

Bastürk wechselt an die Spree

Nach langem Hin und Her hat sich der türkische Nationalspieler Yildiray Bastürk nun entschieden. Gegen Werder Bremen und für Hertha BSC. Der 25-Jährige, dessen Vertrag bei Bayer Leverkusen ausläuft, unterschreibt für die nächsten drei Jahre in Berlin.

Neben Double-Gewinner Werder Bremen buhlten auch der türkische Meister Fenerbahce Istanbul, der Klub von Trainer Christoph Daum, und der schottische Champion Celtic Glasgow um den Mittelfeldspieler.

Bastürk absolvierte in der abgelaufenen Saison 17 Spiele für Bayer, erzielte zwei Tore selbst und bereitete weitere fünf vor.

"Ich bin sehr glücklich. Yildiray stand bei uns ganz oben auf der Liste. Es war nicht einfach, ihn zu bekommen, weil er sehr gefragt war", erklärte Manager Dieter Hoeneß. Bastürk, der bei Bayer Leverkusen rund 1,2 Millionen Euro pro Jahr verdient hat, soll bei der Hertha Kreativspieler Marcelinho entlasten. Zudem erfüllte sich Hoeneß den Wunsch, einen türkischen Nationalspieler nach Berlin zu locken, der in der großen türkischen Gemeinde der Hauptstadt für einen Popularitätsschub des Klubs sorgen soll.

kicker.de

"Ich will Berlin dahin bringen, wo der Klub hingehört. Herr Hoeneß hat mir erzählt, was er mit dem Verein vorhat. Das hat mir sehr imponiert. Ich sehe das Potenzial und habe deshalb für drei Jahre unterschrieben", sagte Bastürk. Dabei machte der Türke offenbar finanzielle Abstriche, denn es hätten "weit lukrativere Angebote" vorgelegen, so Hoeneß. Glasgow soll ein Jahresgehalt von zwei Millionen Euro angeboten haben. Gar 2,5 Millionen Euro pro Jahr war Fenerbahce Istanbul bereit zu zahlen. Der deutsche Meister Werder Bremen soll 2,4 Millionen Euro brutto geboten haben. Bei Hertha erhält Bastürk einen stark leistungsbezogenen Vertrag.

bearbeitet von avvocato

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.