Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Tschechien: Was wenn die Fraglichen ausfallen ?

11 Beiträge in diesem Thema

Beim gestrigen Testspiel der Tschechen gegen Bulgarien (3:1) verlor das Team von Karol Brückner Jan Koller, Vratislav Lokvenc und Tomàs Galasek durch Verletzungen. Zwei dieser drei Spieler, nämlich Koller und Galasek sind in der Stammelf der Tschechen gesetzt, auch Lokvenc wäre ein heisser Tipp auf den zweiten Angreiferplatz. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie das tschechische Mittelfeld und der Angriff aussehen würde, wenn diese drei fraglichen Spieler tatsächlich für das erste Spiel der EM ausfallen.

Jaroslav Plasil hat sich für das rechte Mittelfeld ebenso empfohlen wie Tomàs Rosicky für das offensive, zentrale Mittelfeld. Zudem scheint Milan Baros trotz seiner extrem verkorksten Saison in Liverpool (nur 13 Einsätze) wieder rechtzeitig in Form kommen. Diese drei Spieler trafen gegen Bulgarien und holten sich somit rechtzeitig Selbstvertrauen, knappe zwei Wochen vor dem ersten Spiel der Tschechen.

Entgegen einiger im ASB geposteter Kommentare hat Marek Jankulovski im tschechischen Team weder einen Platz im linken Mittelfeld, noch im defensiven Mittelfeld, sondern als eine Art Vorstopper, der eigentlich sogar Innenverteidiger neben Bolf spielt. Er wird im Mittelfeld der Tschechen also wohl kaum eine Rolle spielen, doch wie sieht das Mittelfeld und der Angriff der Tschechen sonst aus ? So, wie ich meine:

Angriff

Hier ist, sofern Koller und Lokvenc ausfallen mMn nur eine einzige Variante denkbar:

Heinz - Baros

Auch Stajner könnte spielen, aber davon gehe ich eigentlich nicht aus...

Mittelfeld

Im Mittelfeld müsste man im Falle eines Galasek-Ausfalls ganz gewaltig umstellen und das obwohl die Offensivabteilung eigentlich steht...

Hier ergeben sich einige Varianten. Entscheidet euch für eure Lieblingsvariante ! Ich gehe hier mal von einem Rhombus aus.

Plasil (Jankulovski, Hübschman)

Poborsky (Smicer, Plasil) - Nedved (Vachousek, Tyce)

Rosicky (Nedved)

Tja... wie gesagt - viele verschiedene Alternativen. Aber welche wäre im Falle des Ausfalls von Galasek die Beste ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann mir nicht vorstellen das....

...Smicer oder Plasil im rechten Mittelfeld spielen werden, da kommt für mich nur Poborsky in Frage.

...Tyce im linken Mittelfedlspielen wird. Vachousek(von dem ich sehr viel halte) schon eher, doch nur dann wenn Jankulovski wirklich nicht im linken Mittelfeld spielen wird.

Für mich unbegreiflich das Brückner, Jankulovski auf so einer eigenartigen Position einsetzt. Sehe ihn Woche für Woche bei Udinese über den linken Flügel kommen, hinter Zambrotta vielleicht der beste auf dieser Position.

Naja, vielleicht wollte Brückner nur etwas ausprobieren.

Aufstellung:

Baros - Smicer

Nedved

Jankulovski - Plasil - Poborsky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, vielleicht wollte Brückner nur etwas ausprobieren.

Kann ich mir nicht vorstellen. In drei von fünf Spielen spielte er in der Abwehr... :ratlos:

Smicer spielte zuletzt im Team im rechten Mittelfeld, Plasil bei seinem letzten Einsatz (gegen Bulgarien) auch.

Dazu kommt, dass Tyce, sofern Nedved in die Mitte rücken und Jankulovski tatsächlich defensiv spielt, neben Vachousek die einzige Alternative im linken Mittelfeld ist.

Sehr interessant, was der Brückner da momentan macht... :clever:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jankulovski Vorstopper? Das kann ich mir nicht vorstellen...

Kann ich mir nicht vorstellen. In drei von fünf Spielen spielte er in der Abwehr...

Und immer zentral vor der Abwehr oder auch als linker Außenverteidiger?

Im Mittelfeld würde ich Galasek einfach durch Plasil ersetzen und im Angriff wäre meine Lösung dann ebenfalls Heinz-Baros. Smicer wird sich mit Poborsky um den Platz im rechten Mittelfeld streiten, ich glaube aber dass der Ex-Laziale da eindeutig die besseren Karten hat.

Also ich bin für Jankulovski links, egal ob in der Abwehr oder im Mittelfeld:

Heinz - Baros

Nedved

Jankulovski - Plasil - Poborsky

oder

Heinz - Baros

Nedved

Vachousek - Plasil - Poborsky

wenn Jankulovski links hinten spielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn Jankulovski links hinten spielt.

Er hat eh links in der Viererkette gespielt, hab mir gestern die Zusammenfassung auf Eurosport angeschaut. Auf dem Papier war er links in der Viererkette, doch gespielt hatte er als wäre er im Mittelfeld auf gestellt. Das war sicher der Hauptgrund warum Bulgarien vorallem über diese Seite zu guten Möglichkeiten gekommen sind.

Weiß auch nichr vorher Dannyo das hat, das Jankulovski so eine Art Vorstopper (fast Innenverteidiger) spielt, habe ihn auf dieser Position noch nie gesehen.

Sollte Koller wirklich ausfallen, galube ich schon das Smicer gemeinsam mit Baros stürmen wird und nicht im rechten Mittelfeld, mMn versauert.

Zurzeit würde ich auf folgende Aufstellung tippen:

Baros

Nedved - Smicer

Rosicky----------------Poborsky

Plasil

Jankulovski - Ujfalusi - Bolf - Grygera

Cech

bearbeitet von Pinturicchio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Jankulovski und Ujfalusi zusammen im Team spielen, rotieren sie wie ich das mitbekommen habe. Einer spielt in der Innenverteidigung, einer in der linken Verteidigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer sagt eigentlich dass Koller ausfällt? Hat der sich wirklich so arg verletzt oder wolltest du die Diskussion einfach dadurch pushen @Dannyo? :D

Ist in mehreren Medien gesagt worden. Koller hat irgendeine Schulterverletzung und Karol Brückner muss bangen ob er überhaupt mitgenommen werden kann. Der tschechische Trainer meinte, dass er zuerst endgültige ärztliche Diagnosen abwarten will, ehe er einen fixen Kader bekannt gibt. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er Koller daheim lässt - selbst wenn der ein bisschen angeschlagen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Jankulovski und Ujfalusi zusammen im Team spielen, rotieren sie wie ich das mitbekommen habe.

Nein :verbot: , das ergibt sich halt öfters aus dem Spiel heraus, doch gewollt rotieren die beiden bestimmt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein :verbot: , das ergibt sich halt öfters aus dem Spiel heraus, doch gewollt rotieren die beiden bestimmt nicht.

Alles klar. Wenn das so ist, finde ich es schade, dass Ujfalusi in der Innenverteidigung spielt, denn dort hätte ich wesentlich lieber Hübschman oder Grygera gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und weiterhin stellt sich die Frage wer neben Koller stürmt.

Wer stürmt bei der Europameisterschaft in Portugal für Geheimfavorit Tschechien? Ein Platz ist mit Dortmund-Angreifer Jan Koller so gut wie vergeben. „Koller ist Koller und er wird sicher spielen“, bestätigte Asistent-Coach Josef Csaplar den Einsatz des über zwei Meter großen BVB-Legionärs.

Um den Platz neben Koller in der Startelf herrscht ein klubinternes Duell zwischen Milan Baros und Vladimir Smicer. Beide verdienen ihr Geld beim englischen Rekordmeister FC Liverpool. Das Trainergespann will das von der jeweiligen Taktik abhängig machen. „Baros ist besser bei schnellen Vorstößen, Smicer bei langsamen, aufbauenden Spielzügen“, erklärte Josef Csaplar und „das heißt, dass Baros gegen ein Team wie Holland definitiv nützlicher wäre“.

Tschechien trifft in der Gruppe D auf Holland, Deutschland und Lettland. Das erste Spiel bestreiten Nedved und Co am Dienstag gegen Lettland.

Quelle: [ http://www.offside.at/news.php?bid=1172 ]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.