Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mathis15

Sensi bewahrt Roma vor Aus

1 Beitrag in diesem Thema

AS-Rom-Chef Sensi trennt sich von Familienjuwelen

AS-Rom-Chef Franco Sensi trennt sich von seinen Familienjuwelen, um seinen Klub vor der Pleite zu retten. Der Erdölmagnat, der seit 1993 den römischen Fußball-Serie-A-Klubs führt, wird außerdem in den nächsten Wochen seine 16-prozentige Beteiligung an der Verwaltungsgesellschaft der römischen Flughäfen ADR opfern, um den Schuldenberg seines Klubs von 650 Millionen Euro zu reduzieren. Der 79-jährige Sensi wird sich außerdem von einer lokalen Tageszeitung und einem Luxushotel in Rom trennen.

Auf diese Weise hofft er, mindestens 170 Millionen Euro aufzutreiben. Dies berichtet die Mailänder Wirtschaftszeitung Sole 24 Ore in ihrer Mittwochausgabe.

Weitere Finanzmittel wird AS Rom auch von der römischen Bank Capitalia erhalten. Das Geldhaus wird Kredite in Klubaktien umwandeln

In den vergangenen Monaten hatte Sensi um den Verkauf seines Klubs an den russischen Erdölkonzern Nafta Moskwa verhandelt. Die Russen hatten 400 Millionen Euro angeboten. Wegen des Verdachts auf Bilanzfälschungen bei der Roma wurden die Übernahmeverhandlungen jedoch abgebrochen.(sid)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.