Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

England: Problemzone linkes Mittelfeld

22 Beiträge in diesem Thema

Betrachtet man den Kader von England, speziell diejenigen Akteure, die Sven-Göran Eriksson im Mittelfeld zur Verfügung hat, so kann man durchaus von einem der nominell stärksten Aufgebot (im Mittelfeld) der diesjährigen EM sprechen.

Bei genauerer Betrachtung wird aber rasch deutlich, dass es eine Problemzone gibt: Das linke Mittelfeld. Nun, bisher hat der schwedische Teamchef mit mehreren Varianten versucht, den linken Flügel zu beleben:

Sowohl Kieron Dyer von Newcastle United als auch Steven Gerrard vom FC Liverpool haben in der Nationalelf schon auf links gespielt.

Dyer kommt bei den Magpies gewöhnlich lieber über rechts, ist schnell, und bringt auch sonst alle Fertigkeiten für einen guten Flügelspieler mit - ihm behagt das Spiel auf der linken Seite allerdings nicht unbedingt, was z.T. auch dazu führte, dass Eriksson ihn auf rechts spielen ließ und David Beckham seinen Radius in Richtung Mitte verschob (wie das in dieser Saison bei Real Madrid der Fall war)

Joe Cole von Chelsea ist die zweite Option für die linke Seite, in Eriksson's System ist er vor allem zu meinem persönlichen Leidwesen nur die Nr.3.

Cole ist zwar auch jemand, der gewöhnlich eher über rechts bzw. über die Spielzentrale kommt, und wohl niemand, der bis zur Grundlinie geht, um dann mit dem linken Fuss zu flanken. Im Gegenteil, ich würde sein Spiel ähnlich dem von Steven Gerrard (jetzt auf die Position an der Seite bezogen) einschätzen: Ball annehmen, einen Haken nach innen und dann den Pass in die Tiefe spielen. Das ist sicherlich nicht das, was man von einem Flügelspieler erwartet, noch dazu, wenn das Problem entsteht, dass sich in der Mitte die Akteure auf den Füssen stehen.

Steven Gerrard, der Dritte (Erste) im Bunde, spielt bei Eriksson die erste Geige auf der linken Seite. Bei ihm wird (wurde) eben genau dies deutlich, was ich bei Joe Cole erläutert habe: Er zieht in die Mitte, geht nicht über außen, was ihm aber zu verzeihen ist. Gerrard gehört mMn in die Spielzentrale, ist auf außen verschenkt.

Im Vorbereitungsspiel gegen Japan vorgestern hat man allerdings deutlich (leider nur zeitweise) gesehen, wie es funktionieren könnte: Gerrard bevorzugt zwar den Haken nach innen, aber wenn England überlegen ist und sich als Ganzes nach vorne schiebt, wird Linksverteidiger Ashley Cole auf dem Flügel zu einer echten Alternative - leider hat ihm Gerrard den Pass in den freien Raum, in den Ashley gesprintet war, kein einziges Mal gegeben (Auch ein Indiz dafür, dass England ganz einfach nicht über links spielen will/kann)

Ich persönlich würde es bevorzugen, wenn man auf links die Achse Cole-Cole bringen würde, dazu innen Campbell - Terry bzw. Gerrard - Lampard. Das würde dann folgendermaßen aussehen:

Neville - Terry - Campbell - Ashley Cole

Lampard

Beckham - Gerrard - Joe Cole

Scholes könnte man in diesem Fall eine Pause gönnen, leider ist er weit von seiner Bestform entfernt, wobei ich hoffe, dass er als Joker was bringen würde/könnte. Die beiden Coles könnten auf links Dampf machen, während Lampard und Gerrard das Spiel antreiben und organisieren. Wenn Stevie die Bälle verteilt, wird auch über Becks auf der rechten Seite wieder Einiges gehen.

Dyer ist hierbei Ersatz für Joe Cole, während Scholes sowohl für Gerrard als auch für Lampard erster Ersatz sein könnte (einer der Beiden müsste im Falle einer Auswechslung ins defensive Mittelfeld zurückgehen)

Man darf sich aber getrost die Frage stellen, ob es überhaupt notwendig ist, über die Flügel zu spielen. Wie ein gewisser User (:D) hier mMn richtig erkannt hat, sind Owen und Rooney (angenommen, sie werden wieder auflaufen - bei der Auswahl im Sturm kann ich mir nichts anderes vorstellen) alles andere als ausgefuchste Kopfballspezialisten, womit das Spiel durch die Mitte doch eher zu bevorzugen wäre...ich sage jein, denn wenn man ein eingespieltes Team wie Neville-Beckham auf der einen Seite hat, muss zwangsläufig auch was über außen kommen. Zusätzlich wäre das Spiel der Lions wohl sehr leicht auszurechnen, wenn Gerrard, Lampard und Beckham nur durch die Mitte ziehen würden.

Eine weitere Variante wäre ein 4-5-1 System, welches Eriksson aber kaum spielen lassen wird. Das könnte dann folgendermaßen aussehen:

Lampard

Beckham - Gerrard - Cole/Dyer

Scholes

Dieses System hätte wohl den Nachteil, dass sich zeitweilig vier (!) Leute in der Mitte auf die Füsse treten würden: Gerrard, Lampard, Beckham und zuweilen auch Joe Cole, den es sicher nicht immer auf dem Flügel halten wird. Wenn ich mir aber die Reserven im Angriff anschaue, wäre eine solche Variante sicher einmal überlegenswert. Hauptproblem: Der erste Gegner in der Gruppe B ist ausgerechnet Frankreich, da bleibt keine Zeit zum Experimentieren...

Was ist eure Meinung? Wie könnte Eriksson das Problem am besten lösen? Wie man gesehen hat, wird man nur durch die Mitte kaum zum gewünschten Erfolg kommen!

Bitte um gute Diskussion :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neville - Terry - Campbell - Ashley Cole

Lampard

Beckham - Gerrard - Joe Cole

Scholes könnte man in diesem Fall eine Pause gönnen

das gefällt mir sehr gut.

da würde auch beckham viel über die flanke machen (können).

ihn in die mitte ziehen zu lassen heißt mmn. ihn zu verschenken. am stärksten ist er nun mal bei standards und wenn er über die rechte flanke kommt.

außerdem ist für mich lampard zur zeit einer der besten def. mf-spieler der welt. da hätte scholes kein leiberl. wenn man offensiver werden muss, kann man ihn immer noch bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das dieses Problem, die Engländer die ganze EM über verfolgen wird. Frag mich nur warum Eriksson nicht früher schon nach Lösungen gesucht hat.

Es gibt sicher ein paar Möglichkeiten, aber ob die wirklich was bringen und weieterhelfen sollen sie ja auch.

...man läßt A. Cole und Bridge auflaufen, zweitern im Mittelfeld.

...man stellt von 4-4-2 auf 3-5-2 System um, wobei A. Cole etwas offensiver spielen würde als sonst.

2 Ideen von mir die noch nicht in Betracht gezogen wurden.

Ich glaube am besten wäre es, wenn Dyer oder Cole fix im linken Mittelfeld spielen würden - Scholes raus oder nur mit Owen als einzige Spitze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, Pintu war schneller. Das wären eigentlich auch meine Vorschläge, was besseres wäre mir auch nicht eingefallen.

Ergänzen wollte ich nur noch dass meines Wissens nach ja auch Heskey mal ne Zeit lang auf links gespielt hat, was ist mit der Variante? Ich weiß, Heskey ist nicht in Form und außerdem ist er Stürmer, aber ich wollts auf jeden Fall mal in den Raum stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß, Heskey ist nicht in Form und außerdem ist er Stürmer, aber ich wollts auf jeden Fall mal in den Raum stellen.

Hab ich auch schon einmal erwähnt, in einem anderen Forum.

Hat den England Fans aber gar nicht gefallen :D, halten durch die Bank nicht viel von Heskey. Für mich aber eine bessere Ergänzung zu Owen als Rooney.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke doch, das es am besten wäre das Quartett Beckham, Lampard, Scholes und Gerrard im Mittelfled aufzustellen. Wobei Gerrard mangels guter Alternativen links spielen sollte und das Flügelspiel über den sehr offensiven Verteidiger Ashley Cole laufen sollte. Beckham würde ich gerne rechts sehen, wobei es auch möglich wäre ihn zentral wie bei Real spielen zu lassen und Lampard nach rechts geht, was er ja durchaus gut kann. Scholes als offensiver zentraler Mittelfeldspieler wie bei ManU wäre bei mir auch danke seiner Torgefährlicheit gesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Scholes als offensiver zentraler Mittelfeldspieler wie bei ManU wäre bei mir auch danke seiner Torgefährlicheit gesetzt.

:nein::eek: Wie bitte, Scholes hat seit 3 Jahren kein Tor mehr im Team geschossen, und auch bei Manchester war er schon viel torgefährlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich denke doch, das es am besten wäre das Quartett Beckham, Lampard, Scholes und Gerrard im Mittelfled aufzustellen. Wobei Gerrard mangels guter Alternativen links spielen sollte und das Flügelspiel über den sehr offensiven Verteidiger Ashley Cole laufen sollte. Beckham würde ich gerne rechts sehen, wobei es auch möglich wäre ihn zentral wie bei Real spielen zu lassen und Lampard nach rechts geht, was er ja durchaus gut kann. Scholes als offensiver zentraler Mittelfeldspieler wie bei ManU wäre bei mir auch danke seiner Torgefährlicheit gesetzt.

Sag ans, hast du England-Japan gesehen? Da hat genau das (was ich mir übrigens auch so gedacht habe) so NICHT funktioniert. Scholes ist einfach nicht in Form, das kann man nicht wegdiskutieren. Er kann noch so torgefährlich und wichtig sein, aber es läuft leider :schluchz: zur Zeit einfach nicht.

Eben weil mit dieser Formation (Gerrard auf links) nichts gelaufen ist, hab ich diesen Thread aufgemacht. Leider wird Eriksson nicht experimentieren und es einfach mal mit Joe Cole versuchen, sondern die "sichere" Lösung bevorzugen - wenn das nur nicht mal in die Hose geht :madmax:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ich auch schon einmal erwähnt, in einem anderen Forum.

Hat den England Fans aber gar nicht gefallen :D, halten durch die Bank nicht viel von Heskey. Für mich aber eine bessere Ergänzung zu Owen als Rooney.

weiss nicht kann dem Heskey nicht viel abgewinnen.. ist ein Bulle.. wie Christian Stumpf seinerzeit ;).. technisch ist von ihm nicht viel da..

da wär mir Rooney um einiges lieber.. oder auch Vassell(obwohl er ähnlich ist wie Heskey..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man heute die erste Halbzeit gesehen hat, wird wohl die Formation (nominell) nicht geändert werden. Scholes wird über halblinks kommen, Gerrard und Lampard dafür zentral - hat zumindest heute geklappt und gefällt mir auch relativ gut.

1-2 Mal ist auch Ashley Cole mit nach vorne gegangen. Ob das auch gegen Frankreich funktioniert, wird sich aber erst weisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man heute die erste Halbzeit gesehen hat, wird wohl die Formation (nominell) nicht geändert werden. Scholes wird über halblinks kommen, Gerrard und Lampard dafür zentral - hat zumindest heute geklappt und gefällt mir auch relativ gut.

1-2 Mal ist auch Ashley Cole mit nach vorne gegangen. Ob das auch gegen Frankreich funktioniert, wird sich aber erst weisen.

tust wieder postingsammeln?????

finde nicht das england ein problem in diesem mannschftsteil hat,andere länder wären froh wenn sie solche probleme hätten.

ich glaube aber das es england einfach nicht schafft obwohl sie über eine reihe

an hervorragenden einzelspielern besitzen daraus auch ein funktionierendes kollektiv zu machen die wirklich mal um einen großen titel mitspielen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
finde nicht das england ein problem in diesem mannschftsteil hat,andere länder wären froh wenn sie solche probleme hätten.

ich glaube aber das es england einfach nicht schafft obwohl sie über eine reihe

an hervorragenden einzelspielern besitzen daraus auch ein funktionierendes kollektiv zu machen die wirklich mal um einen großen titel mitspielen kann!

England verfügt über keinen linken Mittelfeldspieler, das sieht wohl bitte jeder, der dem Kader mal kurze Beachtung schenkt. Dass das Mittelfeld hervorragend besetzt ist, wird von meiner Seite überhaupt nicht bestritten.

Wäre dir aber sehr dankbar, wenn du bei der eigentlich Materie bleiben (sprich: Thread-Thema) und deine allgemeine Meinung zum Team England in anderen Threads darbringen könntest, danke...

Ad Posting-Sammeln -> PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sag ans, hast du England-Japan gesehen? Da hat genau das (was ich mir übrigens auch so gedacht habe) so NICHT funktioniert. Scholes ist einfach nicht in Form, das kann man nicht wegdiskutieren. Er kann noch so torgefährlich und wichtig sein, aber es läuft leider :schluchz: zur Zeit einfach nicht.

Eben weil mit dieser Formation (Gerrard auf links) nichts gelaufen ist, hab ich diesen Thread aufgemacht. Leider wird Eriksson nicht experimentieren und es einfach mal mit Joe Cole versuchen, sondern die "sichere" Lösung bevorzugen - wenn das nur nicht mal in die Hose geht :madmax:

Nein, ich habs nicht gesehen und wahrscheinlich hast du auch recht, nur Scholes gehört halt zu meinen absoluten Lieblingsspielern.....und deshalb fällt es mir so schwer, ihn nicht aufzustellen.

Aber so Feuer und Flamme für den spielerisch schon tollen (aber für die Premier League leider völlig ungeigneten) Joe Cole bin ich nicht. Da würde ich es eher mit Kieron Dyer versuchen.

Ganz wichtig ist auf der linken Seite aber - und da sind wir uns glaube ich einig - dass Ashley Cole so entlastet wird, dass er viel mit nach vorne gehen kann ... denn er ist wohl unbestritten der beste Linke (nicht politisch gemeint :D ) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.