Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
basilese

FC Basel verpflichtet Stürmer der Grasshoppers!

20 Beiträge in diesem Thema

Ich bekomme eine Kriese, was für eine Scheisse.........

Hier Mladen Pteric 2003 bei der Meisterfeier der Grasshoppers....und jetzt spielt der bei uns....ich kanns nicht fassen!

petric.jpg

:nein::nein::nein::mad::mad::mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mann mann mann was stecken die den grasshoppers soviel geld in den a...... :mad:

Basel. itz. Der FC Basel hat einen weiteren Transfer im Hinblick auf die kommende Saison getätigt. Von den Grasshoppers stösst erwartungsgemäss der 23-jährige Offensivspieler Mladen Petric zum Schweizer Meister. Der fünffache kroatische Nationalspieler, der das Ausländerkontingent nicht belastet, unterzeichnete gestern einen Vertrag bis 2008. Bei GC hatte Petric einen noch bis 2006 laufenden Kontrakt besessen, deswegen ist er ablösepflichtig. Der Linksfüsser kostet den FCB rund 2,8 Millionen Franken Transfersumme.

Der Zuzug von Petric ist bei den Basler Fans nicht unumstritten. Vor einem Jahr leistete sich der Spieler an der GC-Meisterfeier einen Faux-pas, als er einen FCB-Schal verbrannte. Diese Aktion bedauert Petric, wie er gegenüber der BaZ äussert. «Es liegt nun an mir, diesen Fehler mit starken Leistungen wiedergutzumachen», sagt er. Petric ist nach Mile Sterjovski und Cesar Carignano der dritte Neuzugang beim FCB in der laufenden Transferperiode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Petric: «Es tut mit leid»

Der FC Basel hat gestern den Transfer von GC-Stürmer Mladen Petric perfekt gemacht. Petric kommt für 2,8 Millionen Franken bis 2008.

Basel. Mladen Petric, die Grasshoppers und der FC Basel schlossen gestern jenen Deal ab, der seit zwei Wochen hinter den Kulissen verhandelt wurde. Der 23-jährige kroatische Nationalspieler unterschrieb beim FCB einen Vertrag bis 2008. Die Ablösesumme für den Linksfüsser, der das Ausländerkontingent nicht belastet, soll rund 2,8 Millionen Franken betragen. Offiziell kommuniziert wurde der Betrag natürlich nicht. Petric ist nach dem Australier Mile Sterjovski und dem Argentinier Cesar Carignano der dritte Nationalspieler, der in diesem Sommer zum FCB stösst. In Kürze soll sich zudem der Schweizer Internationale Patrick Müller entscheiden, ob er ebenfalls ans Rheinknie kommt. Der 27-jährige

Captain des französischen Meisters Olympique Lyon ist ablösefrei und hat eine konkrete Offerte aus Basel vorliegen.

Der Wechsel Petric? ist in Basler Fankreisen nicht unumstritten (vgl. Kommentar unten). «In all dem Wirbel soll nicht untergehen, dass dies ein sportlich sehr wertvoller Zuzug ist», sagt dazu Gigi Oeri, die Transferchefin des FCB. Würde der FCB nur noch Spieler mit Basler Wurzeln holen, dann wäre er international nicht konkurrenzfähig, so Oeri weiter. «Er hat einen Fehler begangen, der jedem von uns auch unterlaufen könnte.» Petric selbst spricht im Interview von Wiedergutmachung für jene Szene, als er an der GC-Meisterfeier 2003 einen (Anti-)FCB-Schal verbrannte.

BaZ: Mladen Petric, weshalb haben Sie sich für den FCB entschieden?

Mladen Petric: Ganz einfach, weil ich ein sehr ambitionierter Spieler bin und der FCB ein sehr ambitionierter Verein. Ich denke, mit diesem Umfeld und diesem Trainer kann ich die beste Entwicklung nehmen. Nach fünf Jahren bei den Grasshoppers war es Zeit für etwas Neues.

Regelmässige Beobachter glauben, Sie hätten stagniert, wenn Sie bei GC geblieben wären.

Ich habe mein Potenzial noch nicht ausgeschöpft, das stimmt. Die Aussage ist wohl richtig. Ich suchte auch eine neue Motivation.

Ihre «Schal-Verbrennungsaktion» vom Sommer 2003 hat für riesige Diskussionen in Basel gesorgt. Wie beurteilen Sie diese Aktion heute?

Es war ein Riesenfehler, den ich leider nicht mehr ändern kann. Es

tut mir leid. Nun liegt es an mir, diese Tat mit Leistungen wieder gut zu machen. Jeder macht Fehler, und ich weiss, dass dies ein einzigartiger Ausrutscher war. Denn ich habe von meinem Charakter her nicht die Tendenz, so etwas zu tun.

Haben Sie deswegen je überlegt, nicht zum FCB zu wechseln?

Nein. Ich war mir von Anfang an sicher, dass ich diesen Transfer will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das fcbforum ( http://www.fcbforum.ch ) wird soeben von anti-petric threads überschwemmt.....niemand kann sich mehr halten.

wahrscheinlich gibts morgend medien berichte wie man sie nur in griechenland oder bei lazio kennt. :D

fcb fans stürmten training und verprügelten spieler

fcb fans zündeten puppenmuseum von gigi oeri an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich auch einen netten Kommentar in eurem Forum gefunden, der User scheint dort ziemlich beliebt zu sein ;D

Kommentar

HeitzGeorg_thumb.jpg

In den einschlägigen Internetforen wird der Petric-Transfer seit Tagen in überhitzter Form diskutiert. Nicht tragbar sei der Spieler für den FCB, stand in den höflicheren und differenzierteren Beiträgen, andere bewegten sich auf unterirdischem Niveau - Anonymität enthemmt eben.

Was aber ist geschehen? Der FCB hat einen Spieler des Erzrivalen Grasshoppers verpflichtet. Einen Fussballer, der den ambitionierten Schweizer Meister mit seinen Fähigkeiten weiterbringen kann, einen Angreifer, der darüber hinaus das Ausländerkontingent nicht belastet. Einen jungen Mann, der im Alter von 22 Jahren im Meistertaumel eine Dummheit begangen hat, indem er öffentlich einen Schal verbrannte (ironischerweise handelte es sich um einen Anti-FCB-Schal); der sich für diesen Faux-pas ebenso öffentlich entschuldigt hat. Der FCB muss bestrebt sein, die besten Spieler der heimischen Liga unter Vertrag zu nehmen - so wie es beispielsweise Rosenborg Trondheim in Norwegen seit Jahren erfolgreich praktiziert. Er kann vor einem Transfer keine Urabstimmung in der Muttenzer Kurve durchführen, und die Herkunft eines Spielers darf keine Rolle spielen. Als Petric vor Jahren entscheiden musste, wo er seine fussballerische Ausbildung abschliessen will, da wählte er GC. Zu jenem Zeitpunkt war der Rekordmeister in Sachen Schulung von Nachwuchskräften dem FCB meilenweit voraus.

Viele jener Fans, die gegen den Zuzug Petrics sind, fordern in denselben Foren, in denen der Neue beschimpft wird, ein Höchstmass an Toleranz, wenn sich die allgemeine Debatte wieder einmal um Ausschreitungen und Stadionverbote dreht. Nun könnten sie sich selbst auch tolerant zeigen.

Der grosse Rest der Anhängerschaft dürfte sich ohnehin über die klare sportliche Verstärkung freuen.

Ich finde es einfach nur :nope:, dass Petric nach Basel gegangen ist. Umso mehr freut es mich, dass er dort gleich für Wirbel sorgt :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da habe ich auch einen netten Kommentar in eurem Forum gefunden, der User scheint dort ziemlich beliebt zu sein ;D

das ist ein zeitungsjournalist. also nur ein zitierter bericht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch egal, jedenfalls scheint er den Baselfans zu gefallen :D

da hats einer scheinbar begriffen

Das ist er, der Profifussball, Ausgabe II. Jahrtausend. Wer noch in Illusionen schwelgte, wurde unsanft aufgerüttelt. Nix mit Ehre, nix mit Stolz, nix mit Moral. Der Erfolg hat seinen Preis. Die Meinung der Supporter, der Säulen und dem Fundament eines jeden Vereins, interessiert die Clubelite, die ja alle ach-so-grosse FCB Fans sind, einen feuchten Dreck.

Wer der naiven Annahme war, man könnte so ein Arschlochkind-Transfer mit Forum-Protesten unterbinden, stellt jetzt fest, dass er zum reinen Konsumenten degradiert wurde, der gefälligst zu schweigen hat, wenn die Fachmänner und Experten über das Sportliche entscheiden.

Von uns wird jetzt erwartet, dass wir Petric euphorisch empfangen und ihn in die Arme der FCB-Familie schliessen. Und wenn er seine ersten Tore geschossen hat, wird das ein Grossteil auch tun, vergessen und vergeben.

Einen leisen Hoffnungsschimmer habe ich noch, dass Gigi an der nächsten Pressekonferenz verkündet, sie habe Petric nur verpflichtet, um ihn in ihr Puppenhausmusuem zu stellen. Aber, da wird wohl der Wunsch Vater des Gedanken bleiben.

Wir sind die Huren, die die Gesellschaft gezüchtet hat.

bearbeitet von Marcelinho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da hats einer scheinbar begriffen

klar ist das der moderne fussball da zählt nur noch geld und erfolg, das heisst aber noch lange nicht dass man das gut und toll finden muss!

so einen transfer können fans nicht verhindern, aber man kann dem spielern das leben zur sau machen....

Ne Mladene! Nema Mjesto Za Ljude Bez Karakteral!

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ne Mladene! Nema Mjesto Za Ljude Bez Karaktera!

:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

In der Klubführung scheinen solche Leute aber herzlichst aufgenommen zu werden ;)

Ich freu mich schon wenn er die ersten Tore für Basel schießt und auf den Jubel der Tausenden Baselfans :green::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das fcbforum platzt aus allen nähten, der rekord von 393 user gleichzeitig online wird wohl gleich gebrochen zur zeit ca 380 online

edit: ist ja schon passiert :D

Mit 396 Benutzern waren am 03-06-2004 um 13:22 die meisten Benutzer gleichzeitig online.aa

bearbeitet von Genki7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sowas würd ich mich sicherlich nicht trauen....nach einer derartigen Aktion. :eek: Da sieht man doch welch Blender die meisten Fußballspieler sind...

@ Basler

so böse müssts auch net sein, immerhin hat er ja einen Anti Basel Schal verbrennt... :laugh:

bearbeitet von johnny_knoxville

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Basler

so böse müssts auch net sein, immerhin hat er ja einen Anti Basel Schal verbrennt... :laugh:

der witz ist so uralt das er nicht mehr lustig ist und das peinliche:

ich wette petric hatte null plan davon

manchmal könnte man einfach so kotzen, echt.

ich weiss nicht wie man den leuten da klar machen muss, das sowas einfach daneben ist und nicht akzeptiert wird vom absoluten grossteil der aktiven und älteren fans...ich werde diesen penner im ersten spiel garantiert jedes mal auspfeifen wenn er nur in ballnähe ist, ich werde es an den vorbereitungsspielen tun, ARGHS DAS NERVT MICH EINFACH SO!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.