Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

[Review] Frankreich

9 Beiträge in diesem Thema

_Frankreich_

Kader:

Tor

Fabien Barthez (Marseille)

Gregory Coupet (Lyon)

Mickael Landreau (Nantes)

Abwehr

Jean-Alain Boumsong (Auxerre)

Marcel Desailly (Chelsea)

William Gallas (Chelsea)

Bixente Lizarazu (Bayern München)

Willy Sagnol (Bayern München)

Mickael Silvestre (Manchester United)

Lilian Thuram (Juventus)

Mittelfeld

Olivier Dacourt (Roma)

Claude Makelele (Chelsea)

Benoit Pedretti (Sochaux)

Robert Pires (Arsenal)

Jerome Rothen (Monaco)

Patrick Vieira (Arsenal)

Sylvain Wiltord (Arsenal)

Zinedine Zidane (Real Madrid)

Sturm

Sidney Govou (Lyon)

Thierry Henry (Arsenal)

Steve Marlet (Marseille)

Louis Saha (Manchester United)

David Trezeguet (Juventus)

Tormann:

Bei den Franzosen wird Fabien Barthez von Olympique Marseille im Kasten gesetzt, aber mit Sicherheit nicht unumstritten sein. Aufgrund vieler Patzer war er ja vor nicht einmal einem Jahr bei Manchester zur Nummer zwei, zeitweise sogar drei abgerutscht. Bei OM kehrte er zwar zurück, aber der sicherste Rückhalt ist er bestimmt nicht.

Sein Hauptkonkurrent von Meister Lyon, Gregory Coupet, gilt einfach als zu wenig etabliert, um einer Ikone wie Barthez den Platz streitig zu machen, aber sollte Barthez wieder dumme Fehler machen könnte er durchaus zu Einsätzen kommen.

Das ewige Talent Mickael Landreau stach im Kampf um das dritte EM-Tormann-Ticket Ulrich Rame aus. Doch für Einsätze beim Titelverteidiger wird es wohl nicht reichen.

Insgesamt ist die Tormannposition sicherlich die Schwachstelle Frankreichs.

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFOFF.GIFOFF.GIFOFF.GIFOFF.GIF

Abwehr

Die Abwehr der Franzosen kann sich sehen lassen: quasi jede Position in der Viererkete ist doppelt besetzt, und das auch noch nahezu gleichwertig. Außerdem leistete man sich sogar den Luxus Starverteidiger Mexes daheim zu lassen.

Egal wer in der Viererkette spielen wird, die Leistungsdichte ist enorm. Einzig Marcel Desailly könnte bei schnellen Konterangriffen etwas überfordert sein, aber die Mischung aus eben älterenreiferen Spielern wie ihm oder Lizarazu und dem jungen Boumsong könnte genau richtig gewählt worden sein.

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFOFF.GIFOFF.GIF

Mittelfeld

Wohl fast kein anderer Coach eines EM-Endrunden-Teams hatte diese Qual Spieler für das Mittelfeld zu nominieren wie Teamchef Jacques Santini. Die acht nominierten sind entweder Stars die schon viel erreicht haben, oder junge aufstrebende Supertalente. Auf den kleinen Techniker Giuly von Champions League Finalisten Monaco musste man zwar verzichten aber die aufgebotenen Spieler gehören allesamt zur Elite.

Im defensiven Bereich hat man Aufräumer wie Dacourt, Makelele und Vieira, im Kreativbereich die Superstars Zidane und Pires und auf den Flügeln den momentan wohl besten Linksfuss Rothen, sowie Pedretti oder Flügelstürmer Wiltord.

Wie auch für die Abwehr gilt dass jede Position adäquat ersetzt werden kann und somit ist Frankreichs Mittelfeld wohl absolut top.

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIF

Angriff

Auch im Angriff Frankreichs sieht man ausschließlich Weltklassespieler. Wieder versuchte Santini Erfahrung mit Jugend zu mischen und so spielen neben den Welt-und Europameistern Henry und Trezeguet auch noch zwei junge hungrige Stürmer - Govou und Saha - gewichte Rollen im Nationalteam. Der fünfte im Bunde - Marlet - kann auch im Mittelfeld eingesetzt werden und ist somit ein flexibler Joker vor allem für Schlussphasen oder Verlängerungen.

Auch im Angriff gilt: Frankreich setzt Maßstäbe. Nicht viele andere Endrundengegner werden über so einen Sturm verfügen. Die Chacen dass ein Franzose Torschützenkönig wird sind somit ziemlich groß.

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFOFF.GIF

Trainer

Jacques Santini hat ein Traineramt inne, welches wohl ein jeder gerne haben würde - mag man meinen. Aber in Wahrheit steht er gewaltig unter Druck. Noch ein so ein Debakel wie bei der WM 2002 darf sich der Titelverteidiger nicht leisten. Doch Santini liebt es unter Druck zu arbeiten. Immerhin hatte er mit Lyon ein Super-Team aufgebaut, mit dem er 01/02 auch den französischen Titel holte. Ab 2002 war er dann Nationaltrainer und holte sich 2003 den Konföderationen Cup.

Außerdem kann er wie kein zweiter mit seinen Spielern umgehen: formschwache Leute wie Barthez nominierte er trotzdem, ließ sie auch spielen, gab ihnen sein Vertrauen und so wurde er dann auch belohnt. Allerdings: ob das die Leute noch intressiert wenn sich Frankreich noch einmal die Blöße gibt?

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFOFF.GIFOFF.GIF

Insgesamt ist Frankreich trotz der schwachen Darbietung beim letzten Großereignis, aber wohl wegen der Fülle an guten Spielern und einer traumhaften Qualifikation wohl der Top Favorit auf den EM Titel. Und wenn die Darbietung von Barthez konstant verläuft und auch die Stürmer ihre Form bei ihren jeweiligen Vereinen ins Nationalteam mitnehmen können, dann wird uns Frankreich sehr viel Fußballkunst liefern.

Meine Bewertung: ON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFON.GIFOFF.GIF

bearbeitet von Funkmaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also wenn das mittelfeld von frankreich keine 10 bälle wert ist, dann dürfte die 10 nicht vergeben werden bei einer bewertung irgendeiner position von irgendeiner mannschaft bei dieser em

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also wenn das mittelfeld von frankreich keine 10 bälle wert ist, dann dürfte die 10 nicht vergeben werden bei einer bewertung irgendeiner position von irgendeiner mannschaft bei dieser em

So ist es! Das absolut beste Mittelfeld der Welt, überall Weltklasse besetzt! Für mich gibt es vielleicht abgesehen von der Abwehr Italiens und dem Sturm Hollands keinen Mannschaftsteil irgendeiner Nationalelf, der den "Zehner" sonst noch verdient hätte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo würd auch meine, dass im Mittelfeld alle Bälle verdient hätten!

Trotzdem irgendwie glaub ich ned, dass die Europameister werden, dafür ist die Defensive (Abwehr +barthez) mM zu unkonstant!

bearbeitet von +[Jogi]+

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn alles nach Plan läuft und alle Spieler in Topform zur EM fahren, dann wird auch der Europameister 2004 Frankreich heißen. Da führt einfach kein Weg dran vorbei. Gespannt bin ich aber vorallem auf die Position des Tormanns. Wenn wer diesen Titel gefährden sollte, dann fast nur Barthez. Jetzt muß er wirklich zeigen, dass er kein Eiertormann ist, aber das wird sehr schwer werden. :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin gespannt ob rothen auch bei so einem großereignis so überzeugen kann wie bei monaco...

und ob zumindest einem der jungen (boumsong, pedretti, govou) er sprung in den fußballolymp gelingen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich bin gespannt ob rothen auch bei so einem großereignis so überzeugen kann wie bei monaco...

und ob zumindest einem der jungen (boumsong, pedretti, govou) er sprung in den fußballolymp gelingen kann

da hat für mich am eheseten boumsong die chance auf den sprung in den olymp (das mit dem sprung in den fussballoylmp gefällt mir total ;) ). ich denke, dass in der abwehr desailly (sofern er fit ist), thuram und lizarazu gesetzt sind. den zweiten platz in der innenverteidigung könnte vielleicht boumsong übernehmen. für pedretti sehe ich, obwohl ich ihn nicht kenne, keine chance im mittelfeld, da gibt es ja genügend kapazunder. auf welcher position spielt eigentlich dieser pedretti? und der sturm ist ja sowieso mit trezeguet-henry gesetzt, da hat govou keine chance auf einen stammplatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Funkmaster

Mittelfeld 10

Sturm 9

Santini 8, bin ich absolut einverstanden.

Doch auf der Torhüter- und Abwehrposition würde ich überall noch einen Ball dazu tun. Die Abwehr ist sehr gut, über Jahre hinweg, eingespielt. Vorallem Thuram, Desailly und Lizarzau kennen sich in und auswendig. Zu denen drei würde ich noch einen Silvestre in die Innenverteidigung stellen, und die Abwehr wird sehr schwer zu knacken sein.

Barthez (obwohl hin und wieder patzt), Coupet oder Landreau, egal wer beginnen wird, sind für mich beinahe gleich stark einzuschätzen. Ein Landreau wird wohl besser werden, doch fehlt ihm heute noch einwenig die internationale Erfahrung. Mein Gefühl sagt mir irgendwie, das Coupet beginnen wird, und dann ist eine 6 eindeutig unterbewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.