Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BertlSF95

Fusion mit Interwetten???

39 Beiträge in diesem Thema

Viel riskiert – alles verloren?

ROUVEN ERTLSCHWEIGER über den sukzessiven Niedergang des Erstligisten InterWetten.com.

Schwimmen dem SC InterWetten nun endgültig alle Felle davon? Nach dem vergeigten Meistertitel in der Ersten Liga – der bei insgesamt zehn (prominenten) Neuzugängen und Namen wie Mählich, Ibertsberger, Hobel, etc. – ja schon Pflicht schien, droht nun auch der Sponsor und Namensgeber InterWetten das sinkende Schiff zu verlassen. Vom Bau eines neuen Stadions in Untersiebenbrunn ganz zu schweigen. Ein Trauerspiel in drei Akten: Manager Christian Peischl machte vor wenigen Wochen den Anfang und zwar mit seinem Abgang. „Ich habe schon im Winter spekuliert, mich beruflich zu verändern.“

Danach wurde Kapitän Peter Stöger als neuer Sportdirektor vorgestellt – der trat sein Amt allerdings nie an, da er beim Durchforsten der Finanzlage auf derart viel Ungereimt- heiten stieß, dass er bald feststellen musste „das hat keinen Sinn, ich sehe sportlich einfach kein Land – es sind sogar Schulden da“. Zu guter Letzt begann Wolfgang Fabian, Boss von Hauptsponsor InterWetten, zu wackeln: „Wenn es budgetär nicht so gut aussieht, hat der Bau eines Stadions keinen Sinn.“ Um im selben Atemzug nachzuhaken. „Unsere Sponsorplanungen wurden aber mit einem neuen Stadion getroffen.“ Na dann. Der letzte Strohhalm der Marchfelder ist jetzt eine Fusion mit einem anderen Verein. St. Pölten und Admira gelten als heißeste Kandidaten. Beiden Vereinen sei bei ihrer Entscheidungsfindung eines mitgegeben: „Gut prüfe, wer sich ewig bindet“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SKN und InterWetten?

KOOPERATION / Peter Stöger ist bei St. Pölten als Sportdirektor im Gespräch. Am Montag will er dem Vorstand seine genauen Vorstellungen präsentieren.

RED ZAC ERSTE LIGA / Auf Grund der angespannten finanziellen Situation beim SC InterWetten steht nun eine Kooperation mit Regionalligist St. Pölten im Raum. SKN-Obmann Sepp Hintermeier dementiert aber, dass es offizielle Gespräche gegeben hat und schließt ein finanzielles Abenteuer der Landeshauptstädter aus: „Eine Fusion kommt nicht in Frage, weil wir unsere Lehren aus dem Fiasko des Zusammenschlusses unseres Vorgängerklubs VSE mit Gerasdorf gezogen haben.“ Hintermeiers Aussage ist zunächst eindeutig: „Wir haben nächstes Jahr für die Regionalliga budgetiert und sehen auch keine Möglichkeit, das Budget durch zusätzliche Sponsoren von unserer Seite aus aufzustocken.“ Im Nachsatz lässt er aber die „Bombe“ platzen: „Dennoch sind wir gespannt, was Peter Stöger uns am Montag bei einem Gespräch für Vorschläge unterbreiten wird!“

Stöger als Sportdirektor?

Details sind dem SKN-Vorstand zwar noch nicht bekannt, allerdings hat Stöger angeblich Interwetten-Sponsor Wolfgang Fabian „im Gepäck“ und außerdem fünf Spieler des derzeitigen Red-Zac-Klubs. Wie weit die Bestimmungen des ÖFB eine Fusion überhaupt erlauben würden, müsste erst geprüft werden. Zumindest aber soll Stöger auch bereits mit Landeshauptmann Erwin Pröll gesprochen haben, der ein starker Befürworter der Idee ist, Bundesliga-Fußball in der Landeshauptstadt zu ermöglichen. Begeistert zeigt sich SKN-Trainer Frenk Schinkels, der Stöger als „ehrlichen und ruhigen Charakter“ beschreibt. Peter Stöger als Sportdirektor wäre für ihn „ein Gewinn für den Klub, zumal er für den Fall, dass Aigner nicht gehalten werden kann, eventuell auch bereit wäre, noch ein Jahr als Spieler auszuhelfen!“ Aber auch Herold Admira könnte indes noch eine entscheidende Rolle als möglicher Kooperationspartner von InterWetten spielen. Admira-Manager Christian Trupp dazu: „Ich schließe prinzipiell nichts aus, nur müssen in dieser Sache sicher Gespräche geführt werden.“ STUMPFER/ERTLSCHWEIGER

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag mich was das bringen soll! Vor allem weil sie ja selber Geldprobleme haben!

Da redet man vor einem Jahr noch davon, sich jetzt etablieren zu wollen und sich einen Namen machen zu wollen und dann wieder eine mögliche Fusion!?!?

Ich hoffe, das stimmt alles nicht wirklich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also in der heutigen Krone steht nur was von einer Kooperation - sprich Spieler ausborgen usw.!

Das sollte aber das absolute Maximum sein! Obwohl für das haben wir ja unsere Amateure!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sollte aber das absolute Maximum sein! Obwohl für das haben wir ja unsere Amateure!

Nur es gibt halt einige Spieler bei den Amateuren (Banovits, Brandmayer etc.), für die ein solcher Kooperationsvertrag nur von Vorteil wäre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sagen wir mal so ich sehe keinen Vorteil - habe die heuer einmal life gesehen und mir wäre kein Spieler besonders aufgefallen!

Meine Rede!!! So gut wie nur Nachteile, also FINGER WEG!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.