Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Kaiserslautern verpflichtet Nerlinger

3 Beiträge in diesem Thema

1. FC Kaiserslautern verpflichtet Christian Nerlinger

Einen Tag nach dem Bundesliga-Klassenerhalt hat der 1. FC Kaiserslautern mit Christian Nerlinger (30) von Glasgow Rangers einen weiteren neuen Spieler für die kommende Saison 2004/2005 verpflichtet. Der Mittelfeldakteur erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2007 und kommt ablösefrei aus Schottland, wo er seit Sommer 2001 tätig war.

„Für mich ist es ein Neuanfang wie in gewissem Sinn auch für den FCK“, sagte der frühere Nationalspieler (sechs Einsätze, ein Tor), der beim „Endspiel“ gegen Borussia Dortmund am Samstag bei seinen Eltern in München am Fernseher mitfieberte: „Die Art und Weise, wie sich der Verein um mich bemüht hat, war ausschlaggebend. Ich hoffe, dass wir zusammen sehr erfolgreich sein werden. Ich jedenfalls kehre top-motiviert in die Bundesliga zurück und werde alles daran setzen, mich dort noch einmal zu beweisen.“ Trainer Kurt Jara hat aus dem telefonischen Kontakt zu Christian Nerlinger die Überzeugung gewonnen: „Er will es in der Bundesliga noch einmal wissen. Wenn er an die Leistungen wie früher anknüpfen kann, dann ist er eine Verstärkung.“

Christian Nerlinger absolvierte für den FC Bayern München (1993 bis 1998) und für Borussia Dortmund (1998 bis 2001) insgesamt 215 Einsätze mit 29 Toren in der Bundesliga, wo sein Vater Helmut (56) übrigens ebenfalls für die beiden Vereine sowie für Kickers Offenbach aktiv war (57/4). In der nun abgelaufenen Saison erzielte Christian Nerlinger in 21 Pflichtspielen sechs Tore für die Glasgow Rangers, unter anderem einen Treffer in die UEFA Champions League gegen den VfB Stuttgart.

Mit dem Klassenerhalt werden auch die Verträge mit Stürmer Carsten Jancker (29) von Udinese Calcio in Italien, mit dem Christian Nerlinger beim FC Bayern zusammen spielte, und mit Mittelfeldspieler Ferydoon Zandi (25) vom VfB Lübeck gültig. Unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit war der kroatische Mittelfeldakteur Mihael Mikiæ (24) von Dinamo Zagreb verpflichtet worden, der das 1:1 gegen Dortmund am Samstag im Fritz-Walter-Stadion live miterlebte. Von den Oberliga-Amateuren des SC Freiburg kommt Mittelfeld-Talent Jürgen Gjasula zum 1. FC Kaiserslautern.

fck.de

Nach Jancker der zweite deutsche Rückkehrer, der im Ausland in letzter Zeit nicht wirklich begeistert hat, ob das der richtige Weg ist? Bei Steffen Freund hat es ja damals überhaupt nicht geklappt. :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn wir jetzt nur mehr solche Kicker holen hat das Vor- und Nachteile: Zwar haben sie teilweise ihren Zenit schon überschritten und kosten wahrscheinlich nicht wenig Kohle (wo zum Teufel nehmen wir das her und wo soll das hinführen? :nein::heul::kotz: ), andererseits werden uns Jancker und Nerlinger mit Sicherheit weiterhelfen! (noch dazu wo die Abgänge von Klose und Lokvenc kompensiert werden müssen)

Zandi gefällt mir gut, der hat bei Lübeck eine ordentliche Saison gespielt (sofern man das nach DSF Zusammenfassungen beurteilen kann)

Naja, ich befürchte, dass es nächstes Jahr zum großen Crash kommen wird, sollten wir keinen internationalen Startplatz (und wenns nur UI-Cup is) erreichen! Und den werden wir nicht erreichen, dazu sind wir hinten einfach zu schwach (Knavs geht auch :heul: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.